Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68898

Mehr Aufmerksamkeit für Sehbehinderte / Symbolisches Pilgergeschenk für den Papst - ergonomische Lupe aus Franken

(lifePR) (Forchheim, ) Die große Linse für das vergrößerte Sehen mit beiden Augen blitzte in der römischen Herbstsonne. Papst Benedikt nahm sie gern entgegen. Über 1500 km waren sehbehinderte Menschen gemeinsam mit normal Sehenden über Ebenen und Pässe von Mainz nach Rom geradelt. Nun stand eine Abordnung der 130 Pilger auf dem Petersplatz dem Heiligen Vater gegenüber, um ihm die ?Charta für die Rechte der Patienten mit Makuladegenerationen? ihres Vereins Pro Retina zu überreichen. Die Charta wirbt für mehr Aufmerksamkeit gegenüber Menschen mit erkrankter Netzhaut. Als Pilgergeschenk hatte man die weltweit erste ganzheitlich ergonomische Lupe ERGO-Line (Schweizer Optik) ausgewählt. Sie sollte als Symbol dafür dienen, dass moderne optische Technik für Sehbehinderte immer wichtiger wird.

Der Verein Pro Retina Deutschland konzentriert sich seit 30 Jahren auf die Hilfe für diese Menschen. Mit 6000 Mitgliedern fördert er u.a. Projekte zur Erforschung von Therapien für die altersbedingte Maculadegeneration (AMD), bietet Information, Beratung und Hilfe für Betroffene. In Deutschland leiden nach Angaben des Vereins über eine Million Menschen an Erkrankungen der Netzhaut.
Die Pilgerfahrt nach Rom legten die Mitglieder vor allem auf Tandem-Rädern zurück, um das notwendige Zusammenleben von sehbehinderten und sehenden Menschen stärker ins Bewußtsein zu rücken. Sie wagten dabei eine sportliche Hochleistung. Auf den 1518 Kilometern nach Rom überwanden die Pilger 8200 Höhenmeter, sie erreichten 26,5 km/h Schnitt und 55 km/h Spitze in der Ebene. Ein AMD-Informations-Bus des Vereins machte auf der Route in 9 Städten Station, um mit fünf Ärzten und einem Optiker Aufklärung, Beratung und Sehtests für jeden anzubieten.

Die ergonomische Lupenserie ERGO-Line, die seit einem Jahr bei Augenoptikern erhältlich ist, bietet vergrößertes Sehen mit höchstem Komfort - mit großen Linsen bis zu einem Durchmesser von 100 mm, ausgefeilten ergonomischen Funktionen, energiesparender LED-Beleuchtung und zwei- bis sechsfacher Vergrößerung. Sie stellt auch für normal sehende Menschen eine Bereicherung des Lebens dar. Für den Heiligen Vater in Rom hatten die Pilger ein Exemplar der edlen Limited Edition ausgewählt, in glänzendem Schwarz, mit dreifacher Vergrößerung, verziert mit kleinen Swarovski-Kristallen, die auch die Spektralfarben des Lichtes ahnen lassen.

Das fränkische Optikunternehmen Schweizer (Forchheim) zählt seit Jahrzehnten zu den führenden deutschen Herstellern von vergrößernden Sehhilfen.

www.pro-retina.de
www.entspannteslesen.de
Diese Pressemitteilung posten:

A. Schweizer GmbH

Das 1840 in Forchheim gegründete Optik-Unternehmen A. Schweizer GmbH konzentriert sich seit Jahrzehnten auf hochwertige Produkte für das vergrößerte Sehen und besitzt in diesem Sektor mit einer breiten Produktpalette eine führende Position auf dem deutschen Markt.

www.schweizer-optik.de
www.entspannteslesen.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer