Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63293

zooplus AG im ersten Halbjahr 2008 auf Wachstumskurs

(lifePR) (Unterföhring, ) .
- Steigerung der Gesamtleistung um 48% auf 36,5 Mio. Euro
- Verbesserung des operativen EBIT auf 1,4 Mio. Euro
- Anstieg der EBIT-Marge auf 3,8%
- Prognose für Gesamtjahr veröffentlicht

Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, setzt im ersten Halbjahr 2008 ihren dynamischen Wachstumskurs fort. Nach den ersten sechs Monaten steigerte das Unternehmen sowohl die Gesamtleistung als auch die Ergebniskennziffern deutlich und prognostiziert für das Gesamtjahr ebenfalls kräftiges, profitables Wachstum.

Im heute veröffentlichten Halbjahresbericht gemäß IFRS weist zooplus eine Gesamtleistung von 36,5 Mio. Euro aus und damit ein Wachstum von 48% gegenüber dem Vorjahreszeitraum (H1 2007: 24,8 Mio. Euro). Die Gesamtleistung ergibt sich aus Umsatzerlösen aus dem Verkauf der Heimtierprodukte über die Online-Shops des Unternehmens in Höhe von 34,5 Mio. Euro (H1 2007: 23,4 Mio. Euro / + 47%) sowie sonstigen betrieblichen Erträgen von rund 2,0 Mio. Euro (H1 2007: 1,3 Mio. Euro / +54%).

Das Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit (EBIT) vor den Kosten des Börsengangs(Effekt -2,0 Mio. Euro) sowie vor einmaligen positiven Steuereffekten (Effekt + 4,8 Mio. Euro)verbesserte sich von 0,4 Mio. Euro auf 1,4 Mio. Euro; dies entspricht einer EBIT-Marge von 3,8% gegenüber 1,7% im Vergleich zum 30.06. des Vorjahres. Das Konzernergebnis stieg ebenfalls von 0,3 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2007 auf 4,2 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008 an. Dies beinhaltet die beiden oben beschriebenen einmaligen Sondereffekte. Ohne Einschluss dieser Sondereffekte ergibt sich ein kalkulatorisches positives Konzernergebnis in Höhe von rund 1,4 Mio. Euro.

Auch im zweiten Quartal zeigten sich Effizienzsteigerungen und zunehmende Synergien im Geschäftsmodell der zooplus bei den wichtigen Aufwandspositionen Material und Personal, deren Quoten an der Gesamtleistung jeweils verbessert wurden. So lag die Materialaufwandsquote bei 57,5% der Gesamtleistung im Vergleich zu 59,2% ein Jahr zuvor bzw. 58,1% nach dem ersten Quartal 2008. Die Personalaufwandsquote sank im ersten Halbjahr auf 5,3% nach 6,2% im Vorjahreshalbjahr und 5,5,% im Q1 dieses Jahres.

Für das Gesamtjahr 2008 rechnet das Management mit einer Gesamtleistung von mindestens 78 Mio. Euro bei einem Ergebnis vor Steuern von 2,2 -2,4 Mio. Euro (vor den oben beschriebenen zusätzlichen positiven Sondereffekten). Dies entspricht einem Gesamtwachstum von ca. 45% gegenüber dem Vorjahr sowie mehr als einer Verdoppelung des Ergebnisses vor Steuern.

Dr. Cornelius Patt, CEO und einer der Gründer von zooplus, sagte: "Das erste Halbjahr 2008 lief für uns sehr erfolgreich. Unsere Online-Shops laufen in allen 13 Ländern wirklich gut. Die vorliegenden Zahlen unterstreichen unsere positiven Aussichten für das Gesamtjahr bezüglich Wachstum und Ertrag."

Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr 2008 steht auf der Internetseite www.zooplus.de im Bereich "Investor Relations" zum Download zur Verfügung

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Szenarien für die Zukunft entwerfen

, Finanzen & Versicherungen, Sundays & Friends GmbH

Die Lebensversicherung ist nicht mehr das, was sie einmal war. Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie sollten dennoch nicht auf die Altersvorsorge...

Online? Aber sicher!

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

.   - Ein separater Internet-Rechtsschutz gegen Online-Risiken ist nicht notwendig. - Mit dem Einzel-Baustein Privat und dem Online-Service-Portal...

Concept1: Desaster für die Anleger

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Ausgeträumt haben Anleger, die sich auf Jens Blaume und sein Anlageunternehmen Concept 1 verlassen haben. Zweistellige Renditen wurden versprochen....

Disclaimer