Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151427

Sensationeller Erfolg im Berliner Zoo: Kiwi Nr. 10 geschlüpft!

(lifePR) (Berlin, ) Einen geradezu sensationellen Zuchterfolg kann der Berliner Zoo vermelden. Nach 76 Tagen Brutzeit schlüpfte am vergangenen Wochenende abermals ein Kiwi-Jungtier! Damit kamen im Berliner Zoo insgesamt 10 Kiwis zur Welt - ein nahezu unglaublicher Erfolg!

Kiwis werden in Deutschland nur im Berliner und Frankfurter Zoo, sowie mit einem Einzelvogel, der ebenfalls im Berliner Zoo schlüpfte, im Vogelpark Walsrode gehalten. Interessant und sicherlich einmalig im Berliner Zoo ist die Methode bei der schwierigen Zucht: Hier lässt man das Ei die ganze - bis über 90 Tage dauernde - Brutzeit beim Vater, auch der geschlüpfte Jungvogel wird anfänglich vom Vater betreut. In ihrer ursprünglichen Heimat Neuseeland brüten Kiwi-Männer in verborgenen Erdhöhlen und entziehen sich so der genauen Beobachtung. Bisher galt, dass es keine Beziehungen zwischen Vater und Jungtier gibt und das Kleine sich vor den Nachstellungen durch den Vater entziehen muss. Aus den Berliner Erfahrungen weiß man jetzt, dass sich der Vater doch zumindest anfänglich um sein Kleines kümmert.

Kiwis gibt es nur auf Neuseeland und sie gelten als Wappenvögel des Inselstaates. Ins Ausland gelangen sie ausschließlich als offizielles Staatsgeschenk. Sie sind flugunfähig und ernähren sich überwiegend von Regenwürmern, die sie im Erdreich durch ihr ungewöhnliches Riechvermögen finden. Durch eingeschleppte Raubtiere, die die Kiwis leicht erbeuten, gelten die ausschließlich nachtaktiven Laufvögel als schwer von der Ausrottung bedroht.

Der Jung-Kiwi erhielt den Maorinamen "Manu", was "Vogel" bedeutet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Pinguine zurück am Bodensee

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Während unsereins bei den derzeit frostigen Temperaturen lieber Urlaub in wärmeren Gefilden macht, fühlen sich die Eselspinguine bei antarktischen...

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Disclaimer