Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64750

Einladung zum Tierparkfest am 7. September 2008

(lifePR) (Berlin, ) Zum Abschluß des Sommers lädt der Tierpark wieder Groß und Klein zu seinem traditionellen Tierparkfest auf der Freilichtbühne ein.

Wie schon in den vergangen Jahren beginnt ab 10.00 Uhr ein vielfältiges Musikprogramm, u. a. mit dem Hauptmann von Köpenick mit den Berliner Stadtmusikanten, Gerda aus Hoyerswerda, dem Duo Thomasius, den City Dancern, Gerd Christian, Eva-Maria Pieckert und dem Kindermusicaltheater Berlin.

Uwe Jensen moderiert das Unterhaltungsprogramm und gestaltet mit dem Tierparkdirektor zwischen den einzelnen Auftritten Tierpräsentationen. Aktueller Nachwuchses von Pelikan bis Binturong wird dabei sein.

Am Nachmittag ab 15.00 Uhr gibt es ein Solokonzert mit Bernhard Brink.

Zoologischer Garten Berlin AG

Der Tierpark Berlin, der 1955 eröffnet wurde, ist mit einer Fläche von 160 ha der größte Landschaftszoo Europas. In den Tierhäusern und Freianlagen leben rund 8.000 Tiere in über 970 Arten. Unterstützt wird die Arbeit des Tierparks durch die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin. Dort besteht die Möglichkeit, sich ideell und materiell für den weiteren Ausbau des Tierparks einzubringen, sowie viele Neuigkeiten über die Arbeit des Tierparks zu erfahren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Uraufführung: Alice!

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Donnerstag, 26. Januar verirrt sich eine Jugendliche in eine Traumwelt und kann die Frage der Raupe „Wer bist du?“ nicht beantworten. Sigrun...

Deutsche Erstaufführung in der musikalischen Komödie

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

Am Samstag, 21. Januar, 19 Uhr wartet die Musikalische Komödie mit der deutschen Erstaufführung eines ungewöhnlichen Werkes auf. Das Musical...

ZKM für alle!

, Kunst & Kultur, ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

Am Tag der offenen Tür, traditionell immer am 6. Januar, besuchten rund 8.000 BesucherInnen das ZKM bei freiem Eintritt. Sie blickten hinter...

Disclaimer