Mittwoch, 18. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61106

Giraffen in Sicht - "Ulembo" und "Abidemi" reisen nach Dresden

(lifePR) (Dresden, ) Endlich ist es soweit: Die Bauarbeiten an der neuen Giraffen- und Zebraanlage im Dresdner Zoo neigen sich dem Ende entgegen und man wartet gespannt auf die beiden Giraffen. Nun sind es nur noch wenige Tage bis "Ulembo" und "Abidemi" nach Dresden reisen um ihr neues Quartier zu beziehen.

Da es sich um Spezialtransporte handelt, wird es zwei Termine geben, an denen die Langhälse in die sächsische Landeshauptstadt ziehen. So wird am Dienstag, dem 19. August, zunächst Giraffenbulle "Ulembo" aus Karlsruhe verladen und zwei Tage später, am Donnerstag, dem 21. August, wird der Transport von "Abidemi" aus Gelsenkirchen stattfinden. An beiden Tagen werden die Giraffen am späten Nachmittag bzw. am frühen Abend erwartet.

Wir freuen uns, Ihnen die Gelegenheit geben zu dürfen, bei der Ankunft und beim Entladen der Giraffen anwesend zu sein, weisen jedoch darauf hin, dass keine Fotos von den Giraffen selbst gemacht werden können, da die Unterkünfte der Tiere noch nicht einsehbar sind.

Sollten Sie Interesse haben, beim Eintreffen der Giraffen dabei zu sein, melden Sie sich bitte zunächst im Sekretariat bei Frau Hofmann (0351 4780-631) und hinterlassen Ihre Telefonnummer. Wir würden Sie zurückrufen, sobald eine genauere Ankunftszeit feststeht.

Wir bitten um Verständnis, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine genaueren Angaben möglich sind.

Verläuft alles planmäßig, können unsere Besucher "Abidemi" und "Ulembo" ab dem 30. August im neuen Haus begrüßen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

P. Dussmann GmbH übernimmt österreichisches Klima- und Kältetechnik-Unternehmen

, Energie & Umwelt, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Die P. Dussmann GmbH, Linz, übernahm zum 01.01.2017 das Klima- und Kältetechnik-Unternehmen Ing. A. Schmid GmbH mit Sitz in Linz. Alle Mitarbeiter...

10 Jahre nach Sturm Kyrill - Naturnahe Mischwälder bilden neue Waldgeneration

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Vor zehn Jahren, am 18. Januar 2007, erreichte der Sturm Mitteleuropa. Der Deutsche Wetterdienst bezeichnete den Orkan als den Stärksten seit...

Internationales Forum für Rohrsysteme aus polymeren Werkstoffen

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

Bei Bau und Sanierung von Gas- und Wasserleitungen sowie Industrierohrsysteme­n sind Polymere unverzichtbar. Auf den Münchner Kunststoffrohrtagen...

Disclaimer