Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136085

Ostpoesie light - Suse Jank und Clemens Suessenbach am 12. Dezember 2009 in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Suse Jank und Clemens Suessenbach interpretieren in ihrem aktuellen Live-Programm "Ostpoesie light" musikalisch anspruchsvoll und mit ueberspringendem Charme und Witz Songs aus Ostdeutschland. Durch eine professionelle stimmliche Vielfalt in Verbindung mit einfallsreicher und witziger Klavierbegleitung verleiht das Duo der geschichtstraechtigen Musik eine ganz neue Note voller bezaubernder Einfachheit und Unmittelbarkeit. Die intime Darstellung der poetischen Texte und Melodien, lebendige und informative Moderationsbeitraege ueber Kuenstlerbiografien, staatliche Kontrolle und systemkritische Metaphorik jener Songtexte reissen das Publikum in eine packende Zeitreise.

Ein Programm, das das vielfaeltige Leben der interessanten ostdeutschen Musikszene aus unbefangener Sicht widerspiegelt und von Lebensfreude, Intensitaet und Nachdenklichkeit zeugt - und doch bleibt es wunderschoene, noch heute aktuelle Pop-Musik. Mehr unter: http://www.ostpoesie.de/

Termin: Samstag, 12. Dezember 2009, 17:00 - 17:30 Uhr
Ort: Zentral- und Landesbibliothek Berlin/Haus
Amerika-Gedenkbibliothek/Bereich Musik, Bluecherplatz 1, 10961 Berlin
Eintritt frei
Suse Jank - Gesang
Clemens Suessenbach - Klavier

Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB): Amerika-Gedenkbibliothek | Berliner Stadtbibliothek

Die Landesbibliothek ist ein grossstaedtischer Ort der Kommunikation und der Informationsvermittlung. In ihren Haeusern in Mitte (Berliner Stadtbibliothek) und Kreuzberg (Amerika-Gedenkbibliothek) sowie in der zum 1. Januar 2005 integrierten Senatsbibliothek Berlin (Charlottenburg) versammelt sie ueber 3,38 Millionen elektronische und gedruckte Medien.Den Kunden stehen Internet- und PC-Arbeitsplaetze sowie Rechercheterminals zur Verfuegung. In den Haeusern der ZLB haben professioneller Kundenservice und freie Zugaenglichkeit zu allen Informationen Tradition. Als Universalbibliothek bietet sie Fachbestaende und Datenbanken zu den wissenschaftlichen Disziplinen sowie Belletristik, Literatur zu Reise- und Freizeitthemen und eigene multimedial ausgestattete Bereiche fuer Kinder und Jugendliche.

In der ZLB koennen sich die Bibliothekskunden aktuell informieren, im Internet und in Datenbanken recherchieren, historische Sammlungen einsehen oder einfach Ihren Lieblingsroman mit nach Hause nehmen. Mit 1.38 Millionen Besuchern und ueber 4.24 Mio. Ausleihen in 2008 gehoert die Zentral- und Landesbibliothek Berlin zu den meistbesuchten Kultureinrichtungen der Stadt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Jetzt: Bücher einreichen für den Deutschen und Europäischen Gartenbuchpreis 2017!

, Kunst & Kultur, Schlossverwaltung Dennenlohe

Am 3. März 2017 wird auf dem fränkischen Schloss Dennenlohe zum 11. Mal der Deutsche und Europäische Gartenbuchpreis, gesponsert von STIHL, verliehen. Eine...

Highlights der Oper Leipzig im März 2017

, Kunst & Kultur, Oper Leipzig

.   FESTTAGE 200 JAHRE OPERNCHOR PREMIERE »DER FREISCHÜTZ« IM OPERNHAUS PREMIERE »PRINZESSIN NOFRETETE« IN DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE WIEDERAUFNAHME...

Vortrag: Julian Nida-Rümelin "Kunst und Kommunikation"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Julian Nida-Rümelin, ehemaliger Kulturstaatsminister­, ist am Donnerstag, den 19.01., prominenter Gast der Muthesius Kunsthochschule. Er wird...

Disclaimer