Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138986

Nicolette Krebitz geht auf Reisen außerhalb ihrer Körpers

(lifePR) (Hamburg, ) Die Schauspielerin Nicolette Krebitz, 37, ist überzeugt davon, dass sie im Schlaf nicht nur träumt, sondern auf geistige Reisen geht: "Ich gehe im Schlaf auf Reisen außerhalb meines Körpers", sagte sie dem ZEITmagazin. Diese Reisen fühlten sich anders an als Träume, die Erinnerungen daran seien klar und detailliert. Meist besuche sie unheimliche Orte. "Ich irre durch Hausflure, leere Gassen oder Hinterhöfe ... Ich bin ein Beobachter, eine Art Hausgeist, ich sehe und höre den Menschen zu. Sie reagieren nicht auf mich. Sie benehmen sich, als sähen sie mich nicht. Andererseits spüre ich, dass sie sich meiner Anwesenheit bewusst sind."

Vor Beginn dieser Reisen habe sie ein Buch über außerkörperliche Erlebnisse gelesen, was ihr aber zunächst "als völliger Humbug" erschienen sei. Inzwischen aber wünsche sie sich, diese Reisen "steuern und gestalten" zu können. "Ich würde gerne gezielt Menschen und Orte besuchen, die ich im Wachzustand nicht besuchen kann. Aber vor allem hätte ich gerne einen Freund dabei. Ich würde gerne hin und wieder ein vertrautes, freundliches Gesicht sehen, jemanden, der mir zulächelt, der auf mich wartet", sagte Krebitz.

Die Schauspielerin Nicolette Krebitz ist derzeit in dem Kinofilm Liebeslied zu sehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Reformationsgeschichte für Kinder

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 3. Februar startet im Hope Channel Fernsehen, einem Sender der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, eine Serie zur Geschichte der Reformation...

Disclaimer