Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 154307

Web Special "Bau und Fall der Berliner Mauer" für International Digital Emmy® Award nominiert

(lifePR) (Mainz, ) ZDF Enterprises teilt erfreut mit, daß das Web Special "Bau und Fall der Berliner Mauer" für den International Digital Emmy® Award im Dokumentarbereich benannt wurde. In diesem Genre ist die ZDF Enterprises-Produktion mit drei BBC-Produktionen der einzige Wettbewerber um den Preis.

Die Emmys werden am Montag, den 12. April 2010 anläßlich einer speziellen, von der Schauspielerin und Produzentin Illeana Douglas moderierten Zeremonie, während der MIPTV in Cannes verliehen.

Dr. Alexander Coridaß, ZDF Enterprises' Geschäftsführer Programm und Vermarktung sagt: "ZDF Enterprises ist sich der zunehmenden Bedeutung der Digitalisierung für den Vertrieb bewusst. Aus diesem Grund sind wir bereits seit einigen Jahren sehr aktiv auf diesem Gebiet und haben zahlreiche Web Specials, Microsites, digitale Clips u.ä. entwickelt und erfolgreich vermarktet. Wir freuen uns deshalb über die Nominierung für die International Digital Emmy Awards 2010 und die damit verbundene wiederholte internationale Anerkennung unserer bisherigen Arbeit auf diesem Gebiet."

Das Web Special "Bau und Fall der Berliner Mauer" wurde von der ZDF Enterprises-Tochergesellschaft ZDF.digital productions zur Begleitung der zeitgeschichtlichen Dokumentation "Busting the Berlin Wall" produziert. Es ist eine virtuelle Reise, die mit einer animierten 3D Info-Graphic beginnt, die eine stilisierte Illustration des von der Mauer umgebenen West-Berlins darstellt.

Die Mauer wird in verschiedenen Stadien ihrer Existenz gezeigt: vom einfachen Zaun über die bedrohliche Grenze mit Todesstreifen hin zu ihrem letzten Erscheinungsbild kurz vor dem Mauerfall. Beim Durchforschen der Info-Grafik begibt sich der Besucher auf verschiedene Hot Spots, von denen jeder einen speziellen Aspekt des geteilten Deutschlands beschreibt. Zum Beispiel zeigen kurze Filme erfolgreiche Fluchtversuche über das Baltische Meer, den "Stasi-Staat" DDR oder den Mauerfall vom 9. November 1989. Kurze Texte liefern zusätzliche Informationen.

Das Web Special befindet sich auf http://www.zdf-enterprises.de/thewall/allmedia/.

ZDF Enterprises GmbH

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz / Deutschland ist ZDF Enterprises im Auftrag des ZDF für den weltweiten Programmvertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf von Qualitätsprogrammen sowie das Merchandising von starken ZDF-Programmmarken zuständig. Neben der Geschäftstätigkeit für das ZDF konnte sich ZDF Enterprises als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etablieren. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Serien, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehung- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer