Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64242

Wenn Schuldner unbekannt verzogen sind

Immer häufiger bleiben Unternehmer auf ihren Forderungen sitzen

(lifePR) (Frankfurt, ) Immer häufiger entziehen sich private Schuldner ihrer Zahlungsverpflichtung durch Wohnungswechsel. Die daraus erwachsenden Schäden gehen nach Meinungen von Experten in den dreistelligen Millionen-Bereich. Mit Europas größter, kostenfreier Personensuchmaschine yasni stehen die Chancen gut, diese Schuldner vor Ablauf der Verjährungsfrist ausfindig zu machen.

Die Landkarte der Überschuldungsschwerpunkte in Deutschland zeigt ein bedenkliches Bild. Nach Angaben der Statista GmbH (www.statista.org) sind Spitzenreiter der privaten Überschuldung die Städte Halle (19,6%), Wuppertal (18,8%) und Gelsenkirchen (16,9%). Selbst Städte mit traditionell gut situierten Einwohnern reihen sich mit Sorgen erregenden Prozentsätzen ein. So stehen zum Beispiel Wiesbaden (15,1%) und Frankfurt/M. (13,0%) im Mittelfeld. Nicht der Rang einzelner Städte, sondern die erstaunlich hohen Prozentanteile machen deutlich, wie groß die Gefahr der uneinbringlichen Forderung für Unternehmen ist. Wenn ein Mahnschreiben mit dem Vermerk "unbekannt verzogen" zurück kommt, dann ist in der Regel nur noch das Abschreiben der Forderung möglich. Diesen Schritt sollten Unternehmen jedoch erst dann tun, wenn sie keine Spuren bei www.yasni.de gefunden haben.

Wer sich im Internet bewegt, der hinterlässt Spuren. Wer nichts zu verbergen hat, der muss sich wenig Gedanken um diese Spuren machen. "Es ist erstaunlich, wie schnell im Internet die neue Adresse eines angeblich unbekannt Verzogenen in der Regel wieder auftaucht", sagt Steffen Rühl, Geschäftsführer der yasni GmbH.

yasni GmbH

yasni (www.yasni.de) ist Europas größte Personen-Suchmaschine mit fast 5 Millionen Besuchern im Monat. Die Suche nach Personen, um alte Freunde wiederzufinden, mehr über Geschäftspartner, Nachbarn und Bekannte zu erfahren sowie neue Kontakte zu knüpfen gilt als ein Schlüsselmarkt im Internet. Rund ein Drittel aller weltweiten Internetanfragen entfällt auf Personen. Über yasni erhält man einen umfassenden Überblick zur jeweiligen Person mit allen Vernetzungen, Kontakten, Bildern und sonstigen öffentlich zugänglichen Angaben. Clevere Menschen nutzen yasni für ihren guten Ruf im Netz. Schon heute präsentiert sich jeder fünfte Deutsche aktiv im Web.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer