Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69547

BKA-Chef und Ex-Generalbundesanwalt diskutieren NS-Vergangenheit des BKA

(lifePR) (Köln, ) Unter dem Motto "Vergangenheitsbewältigung - Zukunftsthemen" diskutieren am ersten Tag der Frankfurter Buchmesse (15.10. bis 19.10.) Jörg Ziercke, Präsident des deutschen Bundeskriminalamts (BKA), und Ex-Generalbundesanwalt Kay Nehm, seit 2006 im Beirat von Wolters Kluwer Deutschland, die NS-Vergangenheit des BKA. Ziercke initiierte vor einem Jahr ein Forschungsprojekt, das sich erstmals intensiv mit der nationalsozialistischen Vergangenheit von leitenden BKA-Mitarbeitern auseinandersetzt. Jegliche Versuche, die Vorgeschichte des BKA und die Rolle der Beteiligten während des Nazi-Regimes zu durchleuchten, scheiterten zuvor an internen Widerständen.

Das Gespräch bildet einen ersten Höhepunkt einer Diskussions- und Veranstaltungsreihe von Wolters Kluwer Deutschland, die an den ersten drei Tagen der Messe stattfindet. Experten aus den Bereichen Wirtschaft und Recht, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft diskutieren dabei über aktuelle Themen und Fragestellungen. Neben Nehm werden der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement, Vorsitzender des Beirats von Wolters Kluwer, und Dr. Ulrich Hermann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wolters Kluwer Deutschland GmbH, als Moderator fungieren.

Ein detailliertes Programm der dreitägigen Veranstaltung ist unter www.wolterskluwer.de/buchmesse/veranstaltungen zu finden.

Wolters Kluwer ist auf der Internationalen Frankfurter Buchmesse mit einem eigenen Stand im Bereich Internationale Fachverlage (Halle 4.2, Stand 401) vertreten.

Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Wolters Kluwer n.v. ist ein führendes internationales Verlagsunternehmen und ein vielseitiger Informationsdienstleister. Die Kernmärkte des Unternehmens sind das Gesundheitswesen, Unternehmensdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Steuern, Rechnungswesen und Recht. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2007) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.500 Mitarbeiter und ist in 33 Ländern in Europa, Nordamerika und im Raum Asien/Pazifik vertreten. Wolters Kluwer hat seinen Sitz in Amsterdam (Niederlande). Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem in der AEX und im Euronext 100 Index (s. www.wolterskluwer.com). In Deutschland ist die Wolters Kluwer Deutschland GmbH seit über 20 Jahren aktiv. Heute gehören die Verlage Carl Heymanns, Luchterhand, Werner, Carl Link, CW Haarfeld, der Deutsche Wirtschaftsdienst, der Seminaranbieter Dr. Grannemann & von Fürstenberg Verlagsgesellschaft mbH und die Akademische Arbeitsgemeinschaft sowie der Softwareanbieter AnNoText zum Wissens- und Informationsanbieter Wolters Kluwer Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Köln. An sieben Standorten werden rund 650 Mitarbeiter beschäftigt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wolterskluwer.de .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer