Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63525

Int. TrierClassics mit FIVA-Prädikat in der 5. Auflage, 27 verschiedene automobile Marken und Teams aus 9 Ländern Europas

(lifePR) (Trier, ) Mit über 70 Teams, einer interessanten Vielfalt von 27 Marken der automobilen Geschichte sowie Teams aus neun Ländern Europas geht die Int. TrierClassics als junge Oldtimer-Rallye gestärkt in ihre fünfte Auflage. Schon wenige Wochen nach den Fahrzeugen der Rallye-Weltmeisterschaft treffen sich in der ältesten Stadt Deutschlands eine andere aber nicht weniger interessante Art von Autos und Besatzungen. Auch bei der fünften Ausgabe erwartet die Teams eine interessante sportliche oder touristische Route. Viele Kommunen sind Kooperationspartner und haben sich für den Empfang der Fahrzeuge interessante Programmpunkte einfallen lassen. Der Trierer Viehmarkt ist am Freitag, 12. September, Treffpunkt für die ersten Fahrzeuge und Besatzungen. Ab 15 Uhr können alle Oldtimerfreunde die Schnauferlparade besichtigen und mit den stolzen Besitzern fachsimpeln. Ein fachkundiger Moderator wird alle Fahrzeuge vorstellen und jede Menge interessante Details zu den wertvollen Autos aus vergangenen Jahrzehnten erläutern. Gegen 18.00 Uhr sind die Teams von der Stadt Trier zu einem Empfang in das Rathaus eingeladen.

Erster Tag über das Salmtal, Wittlich, Daun und Bitburg

Ab 9.01 Uhr führt die Strecke am Samstagmorgen von der Romika Erlebniswelt in Trier über das Salmtal in die Säubrenner Stadt Wittlich. Nach der Präsentation der Fahrzeuge und Besatzungen auf dem dortigen Marktplatz führt die Route dann vorbei am Gillenfelder Maar zur Mittagspause in nach Daun. Der nächste Stopp ist dann nach einer Fahrt durch das Bitburger Land nach Bitburg, wo die Teams durch einen Moderator auf dem Bedaplatz vorgestellt werden. Nach einer Kaffeepause im Schloss Niederweis führt die Strecke dann durch das idyllische Kylltal zum Ziel nach Trier. Ziel des ersten Tages ist dann am späten Nachmittag auf dem Gelände der Romika Erlebniswelt. Nach dem obligatorischen Abendessen und einem interessanten Abendprogramm dort endet dann für die Teams und die Organisation der TrierClassics der erste Tag.

Sonntagsschleife über den Hunsrück nach Idar-Oberstein und Bernkastel-Kues.

Der Sonntag führt die Teams ab 09.01 Uhr von Trier aus über den Hunsrück in die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein. Die Stadt erwartet die Oldtimer - Karawane der Trier Classics auf dem Schleiferplatz ab 10.00 Uhr. Auch hier erfolgt die Vorstellung der Fahrzeuge durch einen versierten Moderator. Nach einer Fahrt durch den Idarwald führt die Strecke dann in die Innenstadt von Bernkastel-Kues. Daran anschließend geht es zur Mittagspause in das Kloster Machern. Bei beiden Stopps werden alle Fahrzeuge wiederum vorgestellt. Durch das malerische Moseltal geht es dann über Neumagen-Dhron und Leiwen wieder zurück nach Trier. Ziel der kleinen Jubiläums-Ausgabe der Int. TrierClassics 2008 ist die Erlebniswelt von Romika in der Metternichstrasse. Hier können die Besucher alle Fahrzeuge nochmals in einem großen Fahrerlager in Augenschein nehmen und mit der Siegerehrung im großen Zelt endet am späten Nachmittag die Veranstaltung. Mit einer Streckenlänge von rund 400 Km und der Marken- und Teilnehmervielfalt zählt die TrierClassics zu den größten Oldtimerrallyes in Rheinland-Pfalz. In den beidenWertungen Sport und Touring haben die Teams unterschiedliche Aufgabenstellungen aus dem klassischen Oldtimersport zu lösen, wobei die Wertung Touring mehr den Aspekt der Rundfahrt zum Kennenlernen von Land und Leuten berücksichtigt. Die TrierClassics erhielt vom Welt- Oldtimerverband FIVA das Prädikat FIVA-B, gleichzusetzen mit der Championsleague im Fußball. Auch zählt die Veranstaltung zu den Historics-Südwest, einer Serie aus Oldtimerrallyes. Damit ist zum Jahresausklang des Oldtimersports in Deutschland dennoch für Spannung in den einzelnen Wertungen gesorgt.

Hohe Markenvielfalt und Internationalität der Teilnehmer

27 verschiedene automobile Marken sind bei den TrierClassics 2008 am Start. Angefangen mit einem Ford A von 1928 über einen Opel Olympia und einen Alvis Speed 25 von 1936 haben sich beim Racing Team Trier wunderschön restaurierte Oldtimer angemeldet. Ebenso der Lea Francis aus 1949 und auch Porsche 356, Jaguar XK, Lancia Fulvia, Jaguar E-Type, Ferrari, Lotus und 190er Mercedes zeugen von der Vielfalt und dem Interesse der Besitzer an dieser Oldtimerrallye ab Trier. Aus 9 Ländern wie Dänemark, Holland, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Spanien, Italien und Deutschland werden die Teams teilweise schon am Freitagnachmittag nach Trier anreisen.

Kostenloses Programmheft mit allen Infos, Partner machen Projekt erst möglich.

In einem umfangreichen vierfarbigen Programmheft gibt es alle Details mit Bildern zu den Fahrzeugen und Besatzungen, mit Strecken- und Zeitplänen sowie weiteren interessanten News zur TrierClassics 2008. Dank der Unterstützung der Kooperationspartner und von inter-medias, Romika, dem TÜV Rheinland, Gerolsteiner und Franziskaner ist das Heft kostenlos und ab Freitagmittag auf dem Viehmarkt sowie an den Stopps zu erhalten. Medienpartner sind der Trierische Volksfreund und Radio RPR. Die Freunde alter Autos und des Sports mit historischen Fahrzeugen sollten sich also den Termin notieren. Die aktuelle Teilnehmerliste und die Durchfahrtsorte während der beiden Tage sind auch auf der Homepage www.trierclassics.de zu ersehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

VAG: Kein Fahrplanwechsel in diesem Jahr

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Der Jahresfahrplan 2016 der Freiburger Verkehrs AG (VAG) hat bis einschließlich zum 5. März 2017 Gültigkeit. Der Grund, weshalb die VAG den Wechsel...

Schauinslandbahn

, Mobile & Verkehr, Freiburger Verkehrs AG

Ab Sonntag, den 10.12.2016, fährt die Schauinslandbahn nach erfolgter Revision wieder. Der Schauinsland ist auch im Winter ein traumhaftes Erlebnis...

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Disclaimer