Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66765

Wärme von Innen

Ernährung nach den Weisheiten Asiens

(lifePR) (Hamburg, ) Nahrung und Atmung sind nach der fernöstlichen Philosophie die wichtigsten Energiequellen des Menschen. Harmonisierend auf Körper, Geist und Seele wirkt das ganzheitliche System der 5 Elemente-Ernährung, das in Asien weit verbreitet ist. Dieses Prinzip findet sich sowohl in der Traditionellen Chinesischen Medizin als auch im aus Indien stammenden Ayurveda.

Ayurveda - zurück zu den Sinnen

Im indischen Ayurveda gibt es die energetisch lebenswichtigen Grundelemente Erde, Wasser, Feuer, Luft, Raum/Äther. Nicht nur unser Körper baut sich aus diesen fünf Elementen auf, sie sind überall vorhandenen, in Luft, Pflanzen, Tieren, Klima und festen Materialien. So werden wir ständig von ihnen beeinflusst oder über die Ernährung mit ihnen versorgt. Gesund sind wir, wenn diese fünf Elemente im Gleichgewicht sind, entsprechend unserer individuellen Grundkonstitution. Mit Hilfe der Ernährung gelangen sie in Einklang, wenn die Nahrung der Jahreszeit angepasst ist, dem Klima, dem Alter des Speisenden, dem Geschlecht und dem Gesundheitszustand entspricht. Außerdem ist Geschmack sehr wichtig.

Sechs Rasas für das Essen

Alle Nahrungsmittel werden in sechs Geschmacksrichtungen, die sogenannten Rasas, eingeteilt: süß, sauer, salzig, scharf, bitter, herb. In bestimmten Zusammenstellungen wirken diese Geschmackstypen entweder ausgleichend oder verschärfend auf den jeweiligen Konstitutionstyp. Idealerweise sollte jede Mahlzeit jede dieser Geschmacksrichtungen enthalten, um den Ausgleich zwischen den 5 Elementen zu schaffen. Und: Jeder der Aromentypen sollte in angemessener Stärke zumindest einmal am Tag in der Nahrung vorkommen.
Sonst wird der Mensch nach der Vorstellung des Ayurveda nicht richtig gesättigt und es entstehen Gelüste, die man durch einseitige Überernährung kompensieren will.

Balance mit Kräuter- und Früchtetee

Wem es schwer fällt, alle sechs Rasas immer zu kombinieren, kann z.B. Kräuter- und Früchtetee zu den Mahlzeiten trinken. Mit den vielfältigen Geschmacksrichtungen hilft Kräuter- und Früchtetee, den Ausgleich zwischen den 5 Elementen zu fördern. Darüber hinaus trägt er dem Prinzip der ayurvedischen Ernährung Rechnung, heißes Wasser zu den Mahlzeiten zu trinken. Zu den Grundregeln der ayurvedischen Ernährung gehört weiterhin, dass die schwerste Mahlzeit um die Mittagszeit gegessen werden soll. Im Gegensatz zu westlichen Ernährungslehren hält Ayurveda nicht viel vom großen Frühstück.

Gesund genießen wie im alten China

Harmonisierend wirkt auch die ganzheitliche 5 Elemente-Ernährung, die ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin hat. Hier werden alle Nahrungsmittel nach den Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser sowie nach ihrer thermischen Beschaffenheit in heiß, warm, neutral, erfrischend und kalt eingeteilt. Besteht im Körper ein Gleichgewicht dieser Energien, ist der Mensch gesund. Die Ernährung nach den 5 Elementen, welche das Gleichgewicht fördern und erhalten soll, berücksichtigt neben der individuellen Konstitution des Menschen auch die jeweilige Jahreszeit. Generell kommen im Frühling und im Sommer erfrischende Nahrungsmittel mehr zum Einsatz, während im Herbst und Winter die warmen Speisen Hochkonjunktur haben.

Wärme rund ums Jahr

Grundsätzlich setzt sich eine ausgewogene Ernährung nach den 5 Elementen zu etwa 90% aus thermisch erfrischenden, neutralen und warmen Nahrungsmitteln zusammen. Unsere Organe können nur dann vernünftig funktionieren, wenn sie genug Wärme bekommen. Warme Nahrungsmittel wie z.B. Lauch, Zwiebeln, Hühnerfleisch, zahlreiche Getreidearten oder auch frische Kräuter wie Thymian oder Oregano helfen unserem Organismus, aktiv zu bleiben und Giftstoffe auszuscheiden. Sie sollten deshalb unabhängig von der Jahreszeit auf keinem Speiseplan fehlen. Kalte Speisen kann man zum Beispiel hervorragend durch eine Tasse wohltuenden Kräuter- oder Früchtetee ergänzen, um die nötige Wärme zu erhalten. Gerade mit fallenden Temperaturen sollte man den Anteil an erwärmenden Lebensmitteln erhöhen, um den Körper vor Erkältungskrankheiten und innerer Kälte zu schützen.

Energie durch neutrale Lebensmittel

Die so genannten neutralen Nahrungsmittel liefern unserem Körper Energie und sollten deshalb den größten Anteil unserer Ernährung einnehmen. Zu ihnen gehören u.a. viele Gemüsesorten wie Karotten, Kartoffeln, viele Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen, Getreide sowie Rind- und Putenfleisch. Das Getreide nimmt eine besonders wichtige Rolle ein und sollte im Idealfall etwa 60% der täglichen Nahrungszufuhr ausmachen. Erfrischende Lebensmittel fördern wiederum den Blutaufbau im Körper. Zu dieser Kategorie gehören fast alle grünen Gemüse und zahlreiche Obstsorten wie Äpfel oder Orangen.

Neben der thermischen Wirkung spielt natürlich auch die Klassifizierung der Lebensmittel nach den 5 Elementen eine Rolle. Aufgrund ihres Geschmacks, ihrer Farbe und ihrer Form lassen sich nahezu alle Nahrungsmittel Holz, Feuer, Erde, Metall oder Wasser zuordnen, lediglich bei Obst und Gemüse ist es nicht immer eindeutig möglich. Gerade in Herbst und Winter schafft man es leicht, mit einer zusätzlichen Tasse Kräuter- und Früchtetee eine thermisch günstige Ernährung zu unterstützen und sich auch durch die vielen verschiedenen, köstlichen Inhaltstoffe nach den 5 Elementen zu ernähren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terroir durchdrungener und beseelter Boutenac für jetzt und später

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Gar nicht so lange her hat man schön gekühlten Weißwein bei einem Strandfest getrunken und schon ist es wieder Zeit, an den Weihnachtsbaum zu...

Das Weihnachtswunsch-Gericht bestellen, abholen und ... fertig ist's

, Essen & Trinken, Hotel Krauthof

Aufwendige Vorbereitungen, der Einkauf, die Organisation, die Arbeit in der Küche. Natürlich kann diese auch schön sein, doch wenn die Familie...

Die Frucht im Zentrum des Geschmackes

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Ein unkomplizierter Lieblingswein vieler Weinkenner, da er schön und leicht zu trinken, interessant, ungewöhnlich frisch und blitzsauber ist. Die...

Disclaimer