Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64007

Bauen und Wohnen: Der Individualität sind keine Grenzen gesetzt - Vielfalt der Wohnstile spiegelt sich auf der LIFESTYLE wider: im Trend liegt, was gefällt

(lifePR) (Speyer, ) Harmonische Wohnräume zu schaffen, macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch frischen Wind in die eigenen vier Wände. Auf der LIFESTYLE vom 1. bis 5. Oktober auf dem Gelände am Technik Museum Speyer zeigen Fachhändler wunderschöne Einrichtungsideen und geben neue Gestaltungsimpulse. "Ein gemütliches, auf seine Bewohner zugeschnittenes Zuhause, in dem man sich wohl fühlt und entspannen kann, ist gerade in dieser hektischen Zeit unverzichtbar. Bei der Inneneinrichtung geht es also um Lebensqualität", sagt Monika Queissner, Geschäftsführerin der wivoX-events GmbH und damit Chefin der Messe für Wohnen - Genießen - Lebensart in Speyer. Und: "So wie die Individualisierung in unserer Gesellschaft fortschreitet, vermehren sich auch die Bedürfnisse. Seinen Niederschlag findet diese Entwicklung auch bei den Wohnstilen, die immer vielfältiger werden", weiß Monika Queissner. Auf der LIFESTYLE finde sich die einmalige Gelegenheit, mit renommierten Firmen und fachkundigen Beratern ins Gespräch zu kommen und sich von dieser Vielfalt zu überzeugen und sich der individuellen Entsprechung zu widmen. "Es werden wahre Wohlfühloasen präsentiert. Ein Schlafzimmer beispielsweise ist heute weit mehr als ein Zimmer zum Schlafen", sagt Queissner. Vom gehobenen modernen Design über Klassik bis hin zu handwerklich massiv gearbeiteten Einzelstücken in kostbaren Edelhölzern reicht das große Angebot. Ob ausgefallene Lichtplanungen oder anspruchsvolle textile Dekorationen, für alle komplexen Bereiche des Einrichtens findet der LIFESTYLE-Besucher den richtigen Experten. Dabei liegen nicht zuletzt "Möbel mit IQ" im Trend. Bett, Sofa, Fernseher oder Esstisch stehen heute nicht nur still da, sondern passen sich intelligent den verschiedenen Bedürfnissen an.

"Individuell wohnen" ist beispielsweise bei CasaDOM nicht einfach so dahingesagt. Die Individualität der Interessenten ist Startpunkt jeglicher Beratung. Und die Beratung wiederum sei nicht von der üblichen Struktur, sagt Barbara Lietz vom Speyerer Einrichtungshaus, weil es nicht darum gehe, einem Trend zu folgen oder eine bestimmte Marke an den Mann oder die Frau zu bringen. "Wir möchten unsere Kunden zu ihren eigenen Erfordernissen, ihren Bedürfnissen und Wünschen führen." Rückzugsorte seien heutzutage dünn gesät. Umso wichtiger werde, dass man sich dort wirklich wohl fühle. Für die Gestaltung einer Ecke, eines Raumes, einer Wohnung oder eines Hauses schauen sich die Innenarchitekten, Raumeinrichter und -gestalter die Gegebenheiten vor Ort an. "Das ist eine unserer Stärken", weiß Lietz. Der Stand der Einrichtungsexperten, vergangenes Jahr zum schönsten auf der LIFESTYLE erkoren, ist denn auch weniger Produktschau als vielmehr Ort der Inspiration. Besucher werden riechen, schmecken, genießen können, sei es etwa bei einem Sekt Bellini. Das Wiener Café ist Kommunikationszentrum. Hier wird ergründet, was Individualität bedeutet. Außerdem lädt das Unternehmen auf einer Bühne zur Kreation des individuellen Lebensgefühls in einem persönlichen "Lebenssessel" ein. Das Einrichtungshaus in der Heinkelstraße bittet ferner zu einem Gewinnspiel, dessen Erlös dem Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen und der Kinderhilfe Ukraine zugute kommen soll.

Ursprünglich hat das Antik-Möbel-Haus ausschließlich mit Antiquitäten gehandelt. Heute stellt es auch Massivholzmöbel nach Maß und Wunsch in Kapellen-Drusweiler selbst her. Die Bauweise ist nach altem Vorbild und auch in alter Qualität, selbst wenn ein modernes Möbelstück gewünscht wird. Petra Heinrich und ihr Team verfügen darüber hinaus über ein wechselndes Sortiment von rund 500 antiken Einzelstücken, professionell restauriert, gleich, ob in Weich- oder in Hartholz.

Aktuell weist der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) unter der Rubrik "Was geht?, Was bleibt?, Was kommt?" darauf hin, dass die 80er Jahre mit Chrom und Schwarz zurückkehren. Gleichfalls ist vermehrt mit der LED-Lichttechnik zu rechnen, wie sie von der Ziplight GmbH in Plankstadt angeboten wird. Michael Müller, der ausgewählte Leuchten nach einem Veredelungsprozess selbst produziert, berichtet vom Trend zu immer wärmeren Lichttönen. "Wenn es früher 5.000 Kelvin waren, sind es heute noch 3.000", sagt er. Dabei könne mit sechs bis acht 1- bis 3-Watt-LED-Leuchten ein ganzer Raum mit zirka 25 Quadratmetern ausgeleuchtet werden. Erfahrung sammelte Ziplight in der Lichtgestaltung von Hotels, Restaurants oder Boutiquen ebenso wie im privaten Bereich.

Vor schwierigen Gegebenheiten schreckt s-quadrat konzepte nicht zurück. Schrankwände individuell eingepasst in eine Dachschräge, Schrankwände mit raumhohen Türanlagen in Holz, Glas und Aluminium oder auf Bedürfnisse abgestimmte begehbare Kleiderschränke sind für die Mannheimer auf der LIFESTYLE kein Problem. Ebenso formschön und funktional sind TV Möbel mit Liftsystem und Stauraum, die an das jeweilige Entertainment-System angepasst werden. Für nebenan in der Küche beispielsweise sorgt die Gläser und Hoffmann Naturstein GmbH für eine Alternative herkömmlicher Edelstahl-Becken. Wie die Arbeitsplatte ist auch das Becken aus hochwertigem Quarzkomposit konzipiert und lässt sich bei rund 80 Dekors nach eigenen Wünschen an Ort und Stelle bringen. Für seine Naturstein-Produkte, ob in Küche oder Bad, bringt der Dudenhofener Unternehmer Klemens Hoffmann die Pflegeserie zur LIFESTYLE gleich mit, denn eine rechtzeitige Aufklärung ist ihm ganz wichtig. Die nächste Generation des herkömmlichen Fernsehsessels avanciert zum "Wohlfühl-Entspannungs-Sessel" und macht auch im Herren-Zimmer oder in der Leseecke eine überaus gute Figur - das weiß man im Wohn- und Einrichtungshaus Ehrmann in Landau. Die Garnituren für jeden Geschmack etwa in Trend gerechten Erdtönen gibt's dazu, so dass das ergonomische, individuell einstellbare Sitzmöbel nicht nur Orthopäden-Herzen höher schlagen lässt.

Ähnlich erfreulich für den Hausbesitzer, dem es missfällt, dass er schon wieder die Fenster oder den Wintergarten streichen muss, ist folgende Nachricht: "Nie wieder streichen", verspricht die Sucietto & Wöschler GmbH. Das Wörther Unternehmen hat die Lösung mit hinterlüfteten Aluminiumprofilen entwickelt. Die Vorteile der Aluminiumverkleidung für den Hauseigentümer liegen auf der Hand: "Da künftig weder Sonne mit der UV-Strahlung noch Hagel oder Schlagregen die Holzoberfläche schädigen können, erhöht sich die Lebensdauer der Fenster um ein Vielfaches. Auch nach vielen Jahren steht kein kostspieliger und mit Schmutz und Ärger verbundener Fensteraustausch an. Da zukünftig auch keine Malerarbeiten an Fenstern und Wintergarten mehr anfallen, spart man Zeit und Geld. Die Kosten fallen nur einmal an und sind im Voraus kalkulierbar. Das Haus erhält durch die frischen Farben ein attraktiveres Aussehen", sagt Juniorchef Christian Sucietto.

Und wer noch gar kein Haus zum Verschönern hat, der kann sich auf der LIFESTYLE eines kaufen oder zumindest beraten lassen. Bettina Moz von Kurpfalz Immobilien in Bobenheim-Roxheim weiß nicht zuletzt als Town & Country Lizenz Partner im Rhein-Pfalz-Kreis, wie man zum Traumhaus kommt. Zudem präsentiert die Steber Wohnbau GmbH das Bauvorhaben am Yachthafen Süd, wo fünf Stadtvillen entstehen werden. Dieses Objekt ist das erste in ganz Deutschland, das ausschließlich mit Sonne und Wasser geheizt wird.

Von Accessoires, Balkone, Dichtungssysteme über historische Bauelemente, Kaminöfen, Treppen und Türen bis hin zu Wasserbetten oder Wintergärten - auf der LIFESTYLE ist der Bereich Bauen und Wohnen traditionell groß.

Die LIFESTYLE 2008 findet vom 1. bis 5. Oktober 2008, täglich von 11 bis 20 Uhr, auf dem Gelände des Technik Museums Speyer statt. Weitere Informationen auch unter www.wivox.de, www.lifestyle-speyer.de und unter der Telefonnummer 06232/6 99 96-0.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Mieter: Roche PVT bezieht Gebäude auf dem Salamander-Areal

, Bauen & Wohnen, IMMOVATION Immobilien Handels AG

Im vierten Quartal 2016 wird die Firma Roche PVT GmbH mit ihrer Research & Development Abteilung rund 4.000 qm Bürofläche auf dem Salamander-Areal...

FLiB, AIBAU und Fraunhofer IBP legen Forschungsbericht zu Luft-Lecks vor

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Eine einfache und zuverlässige Faustformel zum Bewerten von Luft-Leckagen in Gebäuden kann es nicht geben. Dafür sind die Wirkungsweisen vorhandener...

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Disclaimer