Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63981

Neue Zeitung: OLDENBURGER ALLGEMEINE startet

(lifePR) (Oldenburg, ) Die neu gegründete WINN-Verlag GmbH & Co. KG i. G. wird am Sonnabend, 13. September 2008, eine neue Anzeigenzeitung herausgeben. Das Blatt trägt den Titel "OLDENBURGER ALLGEMEINE" und soll fortan jeden Samstag kostenlos in alle erreichbaren Haushalte der Huntestadt gehen. Die Auflage liegt bei mehr als 82.000 Exemplaren. Verteilt wird die neue Samstagszeitung von ca. 220 Zustellern, die für die eigens gegründete WINN Vertrieb GmbH & Co. KG arbeiten werden.

Hinter der Zeitung stehen vier von der sonstigen Presselandschaft unabhängige Gesellschafter, die allesamt über sehr viel Erfahrung in der Medienlandschaft verfügen. Herausgeber Frank Willers (47) ist seit 24 Jahren für verschiedene Zeitungsverlage aktiv. Bis Ende März war er unter anderem Geschäftsführer der Hamburger Morgenpost. Er entwickelte zahlreiche Blätter für den Medienkonzern Gruner +Jahr, so zum Beispiel das Berliner Abendblatt mit einer wöchentlichen Auflage von mehr als 1,3 Mio. Exemplaren. Nebenbei machte sich Willers auch als Internetunternehmer einen Namen.

Die Geschäftsführung des Verlages hat Mitgesellschafterin Marion Hülsebusch (49) inne. Hülsebusch arbeitete mehr als 20 Jahre für die Nordwest-Zeitung und leitete zum Schluss das Servicecenter des Verlages, bis Sie sich Anfang des Jahres mit ihrer eigenen Telemarketingagentur selbständig machte.

Mit im Boot ist auch das erfolgreiche Oldenburger Software-Unternehmen Ashampoo, das weltweit mehr als 72 Mio. Programminstallationen zählt, mittlerweile eine Vielzahl von führenden Internetportalen betreibt und zahlreiche Firmenbeteiligungen hält.

Redaktionell wird die OLDENBURGER ALLGEMEINE (www.oldenburger-allgemeine.de) einiges bieten. Ein Wegweiser durch das Wochenende in der Stadt und im Umland, Berichte über die Woche die war und die Woche die kommt, Sport, Tipps für Familien mit Kindern und Meldungen aus der Universität. "Wir wollen eine frische Zeitung machen, die die Lebensfreude der Oldenburger widerspiegelt", so Maik Günther (38), bei der ALLGEMEINEN zuständig für das Redaktionelle Marketing. Zusammen mit der Agentur "Text aus Oldenburg" (Rieke Hümpel und Alexander Schmolke) verantwortet Günther die redaktionelle Ausrichtung der neuen Zeitung und er ergänzt: "Die ALLGEMEINE ist überparteilich und neutral, aber nicht meinungslos, wie typischerweise andere Anzeigenblätter".

Der Anzeigenanteil der OLDENBURGER ALLGEMEINEN wird bei ca. 50 Prozent liegen. "Werbekunden sind bei uns bestens aufgehoben", betont Geschäftsführerin Marion Hülsebusch und ergänzt: "Samstag ist Einkaufstag, und die OLDENBURGER ALLGEMEINE liegt Samstagmorgen pünktlich bis spätestens 8.30 Uhr auf jedem Tisch. Sie ist für die Oldenburger also besser als ein Einkaufszettel!"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer