Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152762

Keine Ausreden mehr: "Kampf um die Stadt" nur noch bis 28. März!

(lifePR) (Wien, ) Wer eine der wichtigsten zeithistorischen Ausstellungen nicht verpassen will, muss sich jetzt Zeit nehmen: "Kampf um die Stadt. Politik, Kunst und Alltag um 1930" läuft nur noch bis Sonntag, den 28. März. Die Großausstellung des Wien Museums im Künstlerhaus sorgt seit Monaten für Gesprächsstoff und rückt mit 1800 Objekten eine der entscheidenden Epochen der österreichischen Geschichte ins Bewusstsein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Besondere Nikolaus-Vorstellung im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Am Nachmittag des 6. Dezember spielt das Musiktheater im Revier eine Vorstellung seiner Erfolgsproduktion "Schaf" extra für Menschen aus Gelsenkirchen,...

Die Galerie Kristine Hamann zeigt zwölf beachtenswerte Künstler im diesjährigen Wintersalon

, Kunst & Kultur, GALERIE KRISTINE HAMANN

Auch in diesem Jahr eröffnet die Galerie Kristine Hamann an der Schweinsbrücke, Wismar, den beliebten Wintersalon. Auf dem Programm stehen zwölf...

Disclaimer