Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68511

FORUM MOBILE - Tradition trifft Moderne

(lifePR) (Zwickau, ) Zwickau in Sachsen gehört zu den drei Städten in Deutschland, in denen seit mehr als 100 Jahren ohne Unterbrechung Automobile produziert werden. Ebenso wie die in Untertürkheim und Rüsselsheim erlangten die in Zwickau ansässigen Automobilfirmen Weltgeltung. Beginnend mit den Marken HORCH und AUDI, mit den Silberpfeilen der AUTO UNION Rennabteilung, über die Nachkriegsprodukte Sachsenring P 240, P 70 und Trabant bis hin zur heutigen Produktionspalette des VW Golf und Passat spannt sich der Bogen einer einzigartigen Automobiltradition und Zukunftsperspektive im westsächsischen Raum.

Die ortsansässige Ingenieurschule Zwickau (gegründet 1897) begleitete mit speziellen Studiengängen ab Mitte der dreißiger Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Rekrutierung des Ingenieurnachwuchses für den Fahrzeugbau in der Stadt, der Region und weit darüber hinaus in Deutschland und der Welt. Die heutige Westsächsische Hochschule Zwickau ist Nachfolgerin dieser traditionsreichen Bildungseinrichtung und führt neben Studiengängen, die sich mit der Automobilproduktion befassen, einen breit angelegten Studiengang Kraftfahrzeugtechnik. Gebiete wie Motoren, Kfz-Elektronik, Fahrwerke, Bremsen, Karosserieentwicklung u. a. sind hier in einem leistungsfähigen Kompetenzbereich vereint. Die Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter tragen Verantwortung für die Ausbildung von jährlich etwa 150 bis 170 Kraftfahrzeugingenieuren; einer Zahl, die an deutschen Universitäten und Hochschulen ihresgleichen sucht. Darüber hinaus ist die Hochschule für ihre Forschung auf speziellen Gebieten der Verbrennungsmotoren und damit verbundener thermodynamischer Grundlagen, zur Fahrzeugakustik, zur Kraftfahrzeugelektronik u. a. bekannt und begehrter Partner der deutschen und internationalen Automobilkonzerne.

Der architektonisch reizvolle Neubau "FORUM MOBILE" bereichert ab Oktober 2008 die Ausbildung und die dafür notwendige materielle Basis für die Kraftfahrzeugtechniker. Er beherbergt in einer Art "Schmuckkästchen" zwölf historische Kraftfahrzeuge der Hochschule, die einerseits für die Grundlagenausbildung der Kraftfahrzeugingenieure genutzt werden, andererseits auch der Öffentlichkeitsarbeit der Zwickauer Hochschule "rund um das Automobil" dienen. Die Mehrzahl der Fahrzeuge wurde von Studenten der Interessengemeinschaft Oldtimer, der auchMitarbeiter angehören, restauriert. Stolz der Kollektion ist je ein Typenvertreter der AUTO UNION Marken HORCH, AUDI, WANDERER und DKW. Zudem sind Rennwagen zu sehen, die von studentischen Teams im Rahmen des internationalen Konstruktionswettbewerbes"formula student" konstruiert und gebaut worden sind, und die bei internationalen Wettbewerben sehr gute Plätze belegten. Sie sind die ersten Rennwagen, die nach den glorreichen Vorkriegs-Silberpfeilen der AUTO UNION wieder in Zwickau entstanden Mit dieser an deutschen Hochschulen einzigartigen Sammlung und ihrer Unterbringung in einem speziellen Neubau unterstreicht die Zwickauer alma mater abermals ihre Verpflichtung zur Bewahrung automobiler Traditionen, andererseits aber auch im besonderen Maße ihre Lebendigkeit, Kompetenz und Zukunftsorientiertheit in Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Kraftfahrzeugtechnik. So wird das FORUM MOBILE auch Ort von Forschungskolloquien, Diplom- und Dissertationsverteidigungen und anderen wissenschaftlichen Veranstaltungen werden.

Am Donnerstag, dem 16.10.2008, 10.30 Uhr, wird dieser Neubau vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement feierlich übergeben. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, sich an diesem Tag auf dem Campus Scheffelstraße 39 der Westsächsischen Hochschule Zwickau umzuschauen. Dabei besteht selbstverständlich auch Gelegenheit zur Besichtigung des für die kraftfahrzeugtechnische Forschung und Ausbildung wichtigen, vor einigen Jahren ebenfalls neu errichteten "August-Horch-Baus".Darüber hinaus veranstaltet die Hochschule für die interessierte Öffentlichkeit am Sonnabend, dem 18.10.2008, von 9.00 bis 11.00 Uhr, in diesem Hochschulbereich einen "Tag der offenen Tür".

Eine neue wissenschaftliche kraftfahrzeugtechnische Vortragsreihe mit gleichnamigem Titel "forum mobile" startet am 13.11.2008. Sie wird vom Sprecher der Geschäftsleitung der Volkswagen Sachsen GmbH, Dr. Frank Löschmann, eröffnet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer