Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153170

"Jede neue CREATIVA ist die beste CREATIVA"

Noch größer und internationaler / Rund 8 Millionen Euro Umsatz / Erfolgreiche Premiere der PerlenExpo

(lifePR) (Dortmund, ) Mit neuen Rekorden in puncto Aussteller, vermietete Fläche und internationale Beteiligung ging am heutigen Sonntag die CREATIVA (17. - 21. März 2010) zu Ende. Damit konnte Europas größte Messe für kreatives Gestalten ihre Position weiter ausbauen. "Rekorde wie diese mit einer Messe gerade in Krisenzeiten zu erzielen, die natürlich nicht an Herstellern und dem Kreativfachhandel vorbeigehen, ist schon etwas Besonderes", so Stefan Baumann, Geschäftsführer der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH. Die CREATIVA sorgte für zufriedene Aussteller und stabile Umsätze.

501 kommerzielle und ideelle Aussteller aus 13 Nationen zeigten auf der CREATIVA Produkte, Materialien und Techniken rund um das Thema kreatives Gestalten. 9.572 Quadratmeter Fläche (2009: 8.892) waren vermietet. Der Auslandsanteil lag auf einem Rekordhoch von 14 Prozent (2009: 12 Prozent).

Insgesamt wurden rund 8 Millionen Euro auf der CREATIVA 2010 umgesetzt. 95,4 Prozent der Besucher hatten auf der Ausstellung etwas gekauft oder bestellt, im Schnitt für 106 Euro. Das ergab die Besucherbefragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut.

Eines der Schwerpunkt-Themen war in diesem Jahr das Papier. In verschiedenen Beiträgen zeigten Künstler/innen und Vereine, dass das Material nicht nur zum Beschreiben taugt. Das Gastland Korea zum Beispiel präsentierte in der Ausstellung "Hanji Paper Road" bemerkenswerte Exponate aus Hanji-Papier, einem Jahrtausende alten Werkstoff aus der Rinde des Maulbeerbaums. "Wir begegneten hier einem sehr offenen und interessierten Publikum. Auch einige Schulklassen waren hier und haben viele Fragen zu den Exponaten gestellt. Besonders fasziniert waren die Besucher davon, dass alle Exponate tatsächlich aus Papier gefertigt sind", bemerkt Gudrun Angelis vom Frauenmuseum Bonn, Kuratorin für das Gastland Korea. "Es gab sogar einige, die direkt Exponate kaufen wollten, die hohen Preise hätten sie nicht abgeschreckt", ergänzt Angelis.

Die CREATIVA ist nicht nur das Revier der Kreativen, sondern auch das der Frauen: 92,9 Prozent der Besucher sind weiblich. Europas größte Messe für kreatives Gestalten lockte sie aus ganz Deutschland und dem angrenzenden
- 2 - Ausland nach Dortmund. Für 27,7 Prozent der Besucher betrug der Anreiseweg 50 bis 100 Kilometer. Weitere 29,7 Prozent fuhren sogar 100 bis 300 Kilometer und 6,5 Prozent über 300 Kilometer weit. Neben Besuchern aus Deutschland wurden auch Gäste aus den Benelux-Staaten, Großbritannien, Italien, Schweden, der Schweiz und Tschechien erfasst.

Im Vergleich zum Vorjahr konnte die hohe Besucherzahl nicht nur wieder erreicht, sondern sogar leicht gesteigert werden. Insgesamt rund 76.500 Besucher (2009: 74.806) kamen in die Messe Westfalenhallen Dortmund, um sich über kreative Neuheiten zu informieren, Kreativtechniken kennen zu lernen und für Freizeit und Beruf einzukaufen.

Aufgrund ihres umfangreichen Bildungs- und Workshop-Programms im Bereich kreativen Gestaltens ist die CREATIVA nicht nur für Freizeit-Künstler, sondern ebenso für Erzieher/innen, Lehrkräfte, Ausbilder, Sozialpädagogen und Therapeuten interessant. Insbesondere in den letzten Jahren wird hier eine Steigerung sichtbar. Waren es 2009 noch 10 Prozent, gaben in diesem Jahr 12,5 Prozent der Befragten an, die CREATIVA aus eher beruflichen Interessen zu besuchen.

Auch in diesem Jahr luden ganz unterschiedliche Aktionsflächen und Workshops die Teilnehmer ein, ihre Fertigkeiten im Textilen Gestalten weiter auszubauen. Nicht nur aktuelle Themen sprachen die Besucher an, auch traditionelle Handarbeitstechniken wie das Klöppeln waren bei den Besuchern stark gefragt und zogen ein überregionales Publikum an. "Meine Workshops waren zusammengesetzt aus Teilnehmern von Flensburg bis Österreich und das Publikum war bunt gemischt - Akademiker, Hausfrauen, Großmütter und Kinder", sagt Kursleiterin Martina Wolter-Kampmann.

Dass Handarbeiten wieder stark im Kommen sind, konnte idee.Creativmarkt GmbH und Co. KG feststellen: "Stricken erlebt quasi eine neue Renaissance. Unser Pompon-Garn ging auf der CREATIVA so gut, dass wir zweimal nachbestellen mussten", berichtet Geschäftsführer Dirk Langenströher. Der Marktführer unter den Kreativ-Fachhandelsketten war zum ersten Mal auf der CREATIVA vertreten und bot insgesamt ein Sortiment von etwa 3000 Artikeln an. Zu den Bestsellern gehörten neben der Wolle unter anderem Decopatch- Artikel und Schmuck, die die Besucher in den angebotenen Workshops direkt ausprobieren konnten. Über 1000 Workshop-Teilnehmer konnten erfasst werden. "Wir haben unser Ziel erreicht", so Langenströher.

Auf der Straße der kreativen Impulse in Halle 7 konnten die Besucher Vereinen und Künstlern über die Schulter schauen und fleißig mitgestalten, wie bei Origami Deutschland e.V. Der Verein war zum ersten Mal auf der CREATIVA vertreten und von vorne herein begeistert. "Es ist echt gut gelaufen", sagt Marlene Rostig, zweite Vorsitzende von Origami Deutschland e.V. Das Ziel des Vereins war es, die Vielfalt der Origami-Kunst zu präsentieren und neue Mitglieder zu interessieren. Das ist gelungen. "Unsere Workshopfläche war rund um die Uhr besetzt. Die Besucher haben unseren Stand quasi als Ruhepol genutzt. Origami ist ja wie Meditieren, man kann beim Falten regelrecht in sich versinken", so Rostig.

"An der PerlenExpo in Dortmund kommt keiner vorbei"

Eine erfolgreiche Premiere feierte in diesem Jahr die PerlenExpo in Halle 5, eine Sonderfläche, auf der international renommierte Branchengrößen aus dem Perlenbereich ausstellten und eine Vielzahl von außergewöhnlichen Schmuckstücken präsentiert wurden. Mitinitiator Micha Schröder zieht ein positives Resümee: "Die Aussteller der PerlenExpo sind geradezu euphorisch. Es herrschte die ganze Zeit über ein Wahnsinns Gedränge. Auch große Perlenhersteller aus den USA haben sich die CREATIVA angeschaut. Sie waren ganz angetan und haben es sehr bedauert, dass sie in diesem Jahr nicht ausgestellt haben. Im nächsten Jahr werden sie hier sein. An der PerlenExpo in Dortmund kommt keiner vorbei", so Schröder.

Zu den gefragtesten Angebotsbereichen zählten in diesem Jahr Bastelbedarf, Textiles Gestalten und Handarbeiten, Schmuck, Kunsthandwerk, maschinelles Nähen und Stricken sowie Mal- und Zeichenzubehör. Mehr als sieben von zehn Besuchern bewerteten das diesjährige Angebotsspektrum mit den Noten "gut" und "sehr gut".

Für nahezu acht von zehn Besuchern wurden die Ziele, die sie mit dem Messebesuch verbunden hatten, ganz oder teilweise erfüllt. 19,1 Prozent konnten dies zum Zeitpunkt der Befragung noch nicht beurteilen.

Als Messestandort für die CREATIVA erhielt Dortmund von den Besuchern erneut hervorragende Noten. Mehr als ein Viertel der Besucher vergab die Note "gut" und weitere 53,9 Prozent sogar die Note "sehr gut".

Die Aussteller zeigten sich nach der Befragung mit den Umsätzen zufrieden. Dreiviertel der Aussteller schätzten ihren eigenen geschäftlichen Erfolg mit sehr gut bis zufrieden stellend ein.

"Jede neue CREATIVA ist die beste CREATIVA!"

"Was unsere Verkaufszahlen angeht, so haben wir seit 2006 eine stetige Entwicklung. Auch in diesem Jahr haben wir wieder 15 bis 20 Prozent Plus im Vergleich zum Vorjahr, sagt Stefan Machelett, von der Zentralstelle für Arbeitsverwaltung in der Justizvollzugsanstalt Castrop-Rauxel. Und sein Kollege Rüdiger Nehrke ergänzt: "Jede neue CREATIVA ist die beste CREATIVA." Deshalb werden sie auch nächstes Jahr bestimmt wieder mit dabei sein. "Das ist auch ausdrücklich vom Ministerium so gewünscht", so Nehrke.

"Genial, ist das nicht ein Traum", resümiert Manuel Franke, Geschäftsführer von Quadratologo. In unseren Workshops haben wir bestimmt 1500 Quadratologos gemalt. Nach dem langen Winter kam zur CREATIVA der Frühling - das merkte man den Leuten regelrecht an, sie waren viel kauffreudiger als in den letzten Jahren."

Unter den Ausstellern gab es wieder einige neue Gesichter, wie zum Beispiel Parel Paradijs aus den Niederlanden. "Es lief sehr gut für uns, wir kommen gerne nächstes Jahr wieder. Unsere Applikationen kamen bei den Besuchern super an, weil es für sie etwas Neues ist. Wir stellen auch auf der größten Kreativmesse in den Niederlanden aus, aber wir finden die CREATIVA besser", sagt Inhaberin Maryse Rijnders.

"Ich liebe diese Messe"

Auch für Erstausstellerin Sonja Braun, Vertriebsleiterin von Creasand, war die CREATIVA ein voller Erfolg: "Ich liebe diese Messe", freut sich Braun. Das Unternehmen stellte eine Weltneuheit auf der CREATIVA vor, eine Verbindung aus Quarzsand und Bioölen, die Sandskulpturen stabil und haltbar macht, so dass diese selbst draußen viele Jahre Bestand haben. "Wenn man ein neues Produkt vorstellen möchte, ist man hier auf der CREATIVA sehr gut aufgehoben. Vor allem Schulen, Erzieherinnen, Altenheime und Fördereinrichtungen interessierten sich für unser Produkt", so Braun. 2011 möchte Creasand wiederkommen, dann aber mit einem größeren und offeneren Stand.

Einen starken Auftritt hatte auch die 1. Tilda Convention am Stand von Kunst & Kreativ: "Wir haben mit unserer Idee, die Tilda Convention hier in Dortmund zu initiieren, aufs richtige Pferd gesetzt. Wir hatten zirka 600 Kunden täglich an unserem Stand und 300 Workshopteilnehmer. Im Vergleich zu 2009 haben wir etwa ein Plus von 25 Prozent und damit das beste Ergebnis, was wir bisher auf der CREATIVA erzielt haben", so das Fazit von Thomas Leu, Geschäftsführer Vertrieb bei der Fachhandelskette Kunst & Kreativ.

"Die CREATIVA ist für uns richtig gut gelaufen, die Besucherresonanz war sehr gut. Auch mit dem Verkauf bin ich sehr zufrieden", sagt Heidegret Steffens vom Modeatelier Textilkunst Heidegret Steffens. Ganz angetan ist die Künstlerin von dem neuen Konzept fokus.kreatives.handwerk: "Dieses exklusive Forum auf der CREATIVA wissen die Leute sehr zu schätzen", so Steffens.

2011 gibt es ein Wiedersehen

Die CREATIVA hat wieder einmal überzeugt - Aussteller wie Besucher. Nahezu neun von zehn Ausstellern gaben bereits jetzt an, bei der CREATIVA 2011 bestimmt oder sehr wahrscheinlich wieder dabei zu sein. Davon wollen 77,2 Prozent dies in gleichem Umfang tun, während 17,9 Prozent ihre Standfläche sogar vergrößern möchten. Nur ein Prozent der Aussteller, wollte ihre Teilnahme zum jetzigen Zeitpunkt ausschließen, die anderen hatten sich noch nicht entschieden.

Auch für die Besucher ist der nächste CREATIVA-Termin bereits vorgemerkt: Nahezu neun von zehn Besuchern sprachen sich bereits jetzt für einen erneuten Besuch im nächsten Jahr aus.

2011 gibt es einen runden Geburtstag zu feiern. Die 30. CREATIVA findet vom 16. bis 20. März 2011 in Dortmund statt.

Viele von ihnen müssen aber gar nicht so lange auf das nächste Kreativ- Event warten. Denn schon in knapp zwei Monaten, vom 13. bis 16. Mai 2010, sind in der Messe Westfalenhallen Dortmund die PATCHWORKTAGE zu Gast.

Weitere Informationen im Anhang!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer