Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139043

Feuerwehrauto auf Fotojagd-RUHR.2010 im Aufbruch

Ein Film von Jürgen Kleinschnitger und Christian Schön

(lifePR) (Köln, ) Loes Kraaijo hat sich viel vorgenommen: Sie will das Ruhrgebiet komplett bereisen und eintauchen in die Vorbereitungen zur "RUHR.2010". Loes Kraaijo ist niederländische Reisejournalistin und soll im Kulturhauptstadtjahr Touren ins Ruhrgebiet organisieren. Ab Januar wird sie daher regelmäßig nach Duisburg, Oberhausen oder Essen kommen, doch vorher will sie ihr neues Revier in Ruhe kennenlernen.

Ihre Reise führt sie von Duisburg nach Dortmund, immer auf der Suche nach Spuren der kommenden Kulturhauptstadt. Sie trifft Menschen, die seit Monaten im Vorbereitungsfieber sind: Künstler wie Matthias Koch. Der Fotograf ist ein internationaler Nachwuchs-Star und sucht Motive für die Ausstellung "Ruhrblicke", ein Projekt der "RUHR.2010". Koch liebt den Blick von oben, und so hat er immer ein 30 Meter hohes Stativ dabei: einen ausrangierten Leiterwagen der Feuerwehr. Er nennt das Ganze seine "Entdeckungsreise" und er nimmt Loes Kraaijo mit auf seine Tour durch das Ruhrgebiet - in seinem Feuerwehrleiterwagen.

Dabei trifft Loes den Straßenartisten Marvin aus Duisburg, der die Kulturhauptstadt als Start für seine Artistenkarriere sieht. Oder den Klangkünstler Christof Schläger aus Herne, der 2010 einen langgehegten Wunsch realisieren kann: Ein Ballet aus Betonpumpenwagen und Schiffhörnern, mit denen er am Rhein-Herne-Kanal ein "Konzert für einen Quadratkilometer" aufführen will. Oder Norbert Bauer, den Inselmacher vom Baldeneysee. Bauer wird künstliche Inseln in den Essener See bauen und so ein "Ruhr-Atoll" schaffen .

Irgendwie verrückt: das neue Ruhrgebiet, abgerückt vom Klischee des Industriereviers hin zur Kulturmetropole Europas.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer