Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349042

Alles im Plan: Neue Halle feiert Richtfest

(lifePR) (Oldenburg, ) Wer auf dem Vorplatz der EWE Arena steht, mag es kaum glauben: Gerade einmal vier Monate sind seit der Grundsteinlegung für die neue Mehrzweckhalle der Weser-Ems-Hallen Oldenburg vergangen - und schon ist die Struktur des eindrucksvollen Gebäudes klar zu erkennen. Grund genug, ein Etappenziel auf dem Weg zur Fertigstellung zu feiern: Am Donnerstag, 20. September, findet das Richtfest m Rohbau der neuen Halle an der Maastrichter Straße statt. Rund 450 Gäste, darunter alle Leute vom Bau, sind dazu eingeladen worden.

Der Termin beweist, dass die Arbeiten für das "Projekt 2014" gut im Zeitplan liegen. Kleine Verzögerungen, entstanden durch anfängliche Probleme mit dem Baugrund, der Bodenbeschaffenheit, der langen Frostperiode und anderen Unwägbarkeiten wurden inzwischen aufgeholt. "Der Einsatz aller Beteiligten ist eindrucksvoll", sagt denn auch Jan Wartemann, Geschäftsführer der Weser-Ems-Hallen. Unter der Woche wird täglich in zwei Schichten von 7 bis 22 Uhr gearbeitet, sonnabends wird eine weitere Schicht eingelegt.

Über 100 Handwerker - darunter Mitarbeiter der zahlreichen Firmen aus der Region, die am Bau beteiligt sind - befinden sich regelmäßig auf der Baustelle und sorgen für das gute Vorankommen des Neubaus. "Hilfreich ist zudem die reibungslose Zusammenarbeit mit Behörden und anderen öffentlichen Stellen", betont Rüdiger Berns, Projektleiter des Generalunternehmers Ed. Züblin AG (Dresden) für den Oldenburger Auftrag. "Alle wollen mithelfen, dass das Projekt vorankommt."

Dass nach relativ kurzer Bauzeit die Planungen des Stuttgarter Architekten Cem Arat (Büro ASP) schon in der Wirklichkeit zu erahnen sind, liegt auch am Konzept. "Von Osten nach Westen bauen", lautet es, und das bedeutet: Der Bereich zum Kramermarktsgelände hin ist schon deutlich weiter fortgeschritten als der Teil nahe der EWE Arena. "So müssen die einzelnen Arbeitsschritte nicht stur nacheinander angegangen werden, sondern sie können sich überlappen", erläutert Berns. "Auch das sorgt für ein höheres Tempo beim Baufortschritt." Das strenge Sicherheitskonzept werde dabei aber nicht außer Acht gelassen, so Wartemann. "Unfälle hat es und soll es hier nicht geben."

Nicht zuletzt hilft der flotte Baufortschritt, die Kosten zusammenzuhalten: Bis jetzt ist der Finanzrahmen von 27,6 Millionen Euro für die Mehrzweckhalle nicht überschritten worden; das gesamte "Projekt 2014" wird rund 38 Millionen Euro kosten. Dafür erhält Oldenburg, so bekräftigt Wartemann, einen modernisierten Veranstaltungskomplex, der aber keine Ausweitung des Hallenangebots darstelle. "Das Projekt ist flächenneutral, vielleicht haben wir sogar ein wenig Flächenverlust", sagt der Geschäftsführer. Eine Halle, die allen heutigen Veranstaltungsansprüchen genügt, und ein Verwaltungstrakt kommen neu hinzu, im Gegenzug werden aber sieben alte Gebäude abgerissen.

Anfang April 2013 soll die neue Mehrzweckhalle in Betrieb gehen, und alle Zeichen stehen kurz vor dem Richtfest auf Grün, dass der Termin gehalten wird. Deutlich erkennbar sind schon jetzt, da die Richtkrone zum Einsatz bereit steht, die Außenwände und die ersten Tribünenreihen, gut wahrnehmbar aber ist auch der Beginn der stählernen Dachkonstruktion mit ihren schwarzen Trägern. Am Ende werden 700 Tonnen Eisen das Dach und weitere 1400 Tonnen Stahl den eigentlichen Bau (für den rund 11 600 Tonnen Beton verarbeitet werden) bewehren. "Doch, man kann mit allem Recht hier von einer Großbaustelle sprechen", lobt Züblin-Bauleiter Mike Kreutzberg das "Projekt 2014". Der Mann muss es wissen, er hat schon bei sechs Hallen dieser Art in Deutschland Verantwortung für den Bau getragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erste Verwaltungsratssitzung in neuer Unternehmenszentrale

, Medien & Kommunikation, Niedersächsische Landesforsten

Am heutigen Donnerstag tagte der Verwaltungsrat der Niedersächsischen Landesforsten (NLF) erstmalig im neuen Gebäude der Betriebsleitung in Braunschweig....

"Lean & Green"-Gewinner gekürt

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Effizienz, Kostenvorteile und eine schlanke Produktion: Am 5. Dezember kürten die Beratungsunternehmen Growtth Consulting Europe und Quadriga...

Maria verteidigt ihr Glück – jetzt auch gedruckt - E-Book von Peter Ahnefeld bei EDITION digital nun auch als Buch

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Mit dieser Neuerscheinung bereitet die EDITION digital aus Godern bei Schwerin sowohl Lesern als auch Autor Peter Ahnefeld gleichermaßen ein...

Disclaimer