Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61159

terraZa–Terrassenprofile aus dem Holz-Polymerwerkstoff S2

(lifePR) (Oberstenfeld, ) Die Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe und der Verband der deutschen Holzwerkstoffe (VHI) stellte terraZa nach bestandener Prüfung das Qualitätssiegel für Holz-Polymer-Werkstoffe aus. In Zukunft bedeutet das für den Handel und Verbraucher, dass ein technisch sicheres und gesundheitlich unbedenkliches Produkt definierter Güte sofort erkennbar ist. Wood Plastic Composites (WPC) heißen die Holz-Polymer-Werkstoffe auf Englisch. Sie bestehen aus dem Naturprodukt Holz, das mithilfe von Kunststoff haltbar gemacht wird. Ausgestattet mit dem Zertifikat 2008 - 02 für Holz-Polymer Deckingprofile ist Werzalit jetzt berechtigt, für alle Produkte aus terraZa (terraZa-Profile und terraZa-Kassette) das Gütesiegel zu verwenden.

Es sieht aus wie Holz und fühlt sich auch so an. Das Terrassenprofil terraZa besteht aus S2, einer optimierten Komposition aus Holz und Kunststoff. S2 vereint die guten Eigenschaften beider Materialien. Und dennoch bewahrt das neue Material S2 spezielle Eigenschaften des Holzes - es ist unbehandelt und problemlos recycelbar. Es verhält sich in der Verarbeitung wie Holz und lässt sich bohren, sägen und fräsen.

Im Gegensatz zu Holz sind die terraZa-Profile formstabiler und beständiger gegen Feuchtigkeit und Kälte, sauren Regen, Salz- und Chlorwasser. Die Oberfläche ist bei Regen, Nässe und Feuchte rutschfest und splittert nicht. Aufgrund seiner Zusammensetzung können dem Material Pilze und Insekten nichts anhaben - dementsprechend einfach ist terraZa mit dem Hochdruckreiniger zu reinigen.

Für ein Terrassenprofil wohl die wichtigste Eigenschaft ist die Beständigkeit, die terraZa zum langjährigen Begleiter im freien Auftritt macht: auf Wegen, Plätzen, Stufen und Terrassenflächen. Der Hersteller gibt auf die Materialbeständigkeit eine Garantie von fünf Jahren.

Die samtige Oberfläche ist in vier naturnahen Farben erhältlich: Sabbia, Terracotta, Topino und Marrone. Die Profile sind durchgefärbt und verblassen im Laufe der Zeit auf natürliche Weise, ohne den farblichen Grundcharakter zu verlieren.

terraZa wurde ausgezeichnet mit dem internationalen Design- und Innovationspreis Baden Württemberg: Focus Know-how Silber 2005.

Die Terrassen-Verlegung:

Stabilität auf den ersten Klick - das patentierte Klicksystem

Ein Novum in der Branche ist das von Werzalit entwickelte Klicksystem mit zweifacher Rasterstellung. Es garantiert problemloses Verlegen mit schmalen oder breiten Fugen. Offene Fugen werden verhindert - hier haben Schmutz und Unkraut keine Chance. Gleichzeitig bietet das Klicksystem eine hohe Stabilität in der gesamten Fläche, denn diese stabile Verbindung hält Belastungen bis zu 500 kg/m2 stand.

Die Unterkonstruktion gelingt ohne großen Aufwand und wird mit Abständen bis zu 60 cm verlegt.

Verlegeanleitung und Skizzen sind auf Wunsch erhältlich.

Farben:

terracotta 482, topino 483, sabbia 481, marrone 484

Preis:

ab ca.11,11 Euro/lfm

Technische Daten:
Deckbreite:
ca.150 mm bei 5 mm Fuge
ca. 155 mm bei 10 mm Fuge

Lieferlänge:
4, 5, 6 m

Materialbedarf/m2:
ca. 6,7 lfm bei 5 mm Fuge
ca. 6,5 lfm bei 10 mm Fuge
Höhe: 38 mm

www.werzalit.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2016: Große Überraschung beim Sonderpreis Ressourceneffizienz

, Bauen & Wohnen, Institut Bauen und Umwelt e.V

Ausgezeichnet wurden herausragende Strategien und Maßnahmen von Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die zu einer Minimierung...

7. Dezember, 13 Uhr: "Wohnen in Bremer Nachbarschaften"

, Bauen & Wohnen, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2016, setzt unter dem Titel „BACKGROUND 16/17: Wohnen + X“ die Hochschule Bremen die öffentliche Mittags-Vorlesungsreihe...

Der FLiB auf der BAU 2017: Leckagesuche am Messestand live erleben

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Ob Neubau oder Sanierung: Die heutigen Anforderungen an Energieeffizienz lassen sich nur mit einer lückenlosen, dauerhaft dichten Gebäudehülle...

Disclaimer