Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69069

Mit Immobilienleasing die Bilanz optimieren

Steigerung der Eigenkapitalquote durch Sale-and-lease-back / VR LEASING stellt auf der EXPO REAL 2008 Finanzierungskon-zepte für Gewerbeimmobilien vor

(lifePR) (Eschborn, ) Um im weltweiten Wettbewerb zu bestehen, sind Unternehmer ge-zwungen, regeImäßig zu investieren. Zugleich ist ihre Eigenkapital-decke hierzulande traditionell dünn - ein oft entscheidendes Wachs-tumshemmnis. Unternehmen, die intelligent expandieren, Eigenkapital schonen und zugleich ihr Rating verbessern wollen, sind gut beraten, ihr Immobilienvermögen mit Hilfe von Leasing zu mobilisieren. Die VR LEASING berät interessierte Unternehmer zum Thema zeitgemä-ßes Bilanzstrukturmanagement, damit sie ihr Kapital dort investieren können, wo es die größten Renditen verspricht - im Kerngeschäft. Auf der EXPO REAL in München (6. - 8. Oktober 2008) stellte der Esch-borner Finanzdienstleister seine Konzepte und Lösungen vor.

Attraktive Alternative

Nach aktuellen Berechnungen des Fachgebiets Immobilienwirtschaft und Baubetriebswirtschaftslehre an der TU Darmstadt logieren 70 Prozent der deutschen Mittelständler in der eigenen Betriebsimmo-bilie. Dabei spricht vieles dafür, die hohe Kapitalbindung der Immobi-lienbestände im Verhältnis zum Nutzen für das Unternehmen zu prü-fen. Immobilienleasing bietet mit der Off-Balance-Finanzierung der Bestände eine Lösung, ohne die Nutzungsfähigkeit der Immobilien für die Unternehmen einzuschränken. Das Leasing von Immobilien bleibt, entgegen zuvor geäußerter Befürchtungen, auch nach der Umsetzung der Unternehmenssteuerreform attraktiv. So sind etwa die Leasingra-ten bei der Körperschaft- beziehungsweise Einkommensteuer auch weiterhin hundertprozentig abzugsfähig. Und selbst der Regierungs-entwurf für das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz, der ab 2009 An-wendung finden soll, belässt hinsichtlich der positiven Bilanzwirkung des Leasings alles beim Alten. Die steuerlichen Leasingerlasse, die die wirtschaftliche Zurechnung regeln, sollen unverändert gültig bleiben - das HGB orientiert sich hierbei künftig an §39 Abgabenordnung.

Eigenkapitalquote steigern

Gleich, ob neu gebaut wird, ein Standort- oder Eigentümerwechsel geplant ist oder die Gewerbeimmobile anders genutzt werden soll - mit Immobilienleasing können Veräußerungsgewinne erzielt und zuvor gebundene stille Reserven gehoben werden, die dann in der Folge für betriebliches Wachstum zur Verfügung stehen. "Indem die veräußerte und dann (zurück-)geleaste Betriebsimmobilie nicht mehr bei den Ak-tiva im Anlagevermögen der Bilanz zu führen ist, verbessert sich - dank des Off-Balance-Effekts - die Eigenkapitalquote. Dies wirkt sich positiv auf die Bankenbewertung des Unternehmens und die Kre-ditkonditionen aus", erklärt Dr. Peter Schmid-Breitung, Leiter des Be-reichs Immobilien bei der VR-LEASING AG. Das Resultat: Dringend erforderliche Investitionen können getätigt und die Wettbewerbsfähig-keit des Unternehmens gestärkt werden. Ein weiterer wichtiger Plus-punkt: Mit Sale-and-lease-back kann eine Sofortbesteuerung der stillen Reserven vermieden werden. Darüber hinaus garantieren die vertraglich festgelegten Leasingraten eine sichere Kalkulations-grundlage. Ist die Auslagerung erfolgt, kann das Unternehmen die Immobilie uneingeschränkt nutzen, da Immobilienleasing das Unter-nehmen wie einen Eigentümer stellt. Außerdem kann der Nutzer die Immobilie nach abgelaufener Vertragsdauer zu einem vertraglich fest vereinbarten Ankaufspreis problemlos wieder zurückkaufen.

Den besten Zeitpunkt finden

Auch in puncto Unternehmensnachfolge kann Sale-and-lease-back die reibungslose Übergabe des Unternehmens erleichtern. Nachfolge-regelungen bedeuten mitunter eine existenzielle Herausforderung. Ihr müssen sich nach Expertenmeinung kurz- und mittelfristig zwei von drei kleinen und mittelständischen Unternehmen stellen. "Auch in die-ser Schlüsselfrage ist Sale-and-lease-back oft die optimale Lösung", so Dr. Schmidt-Breitung. "Denn damit vereinfacht sich für den Alteigentümer der Verkauf seines Betriebs. Der Käufer - und Unter-nehmensnachfolger - muss bei der Übernahme nur den Preis für das Unternehmen, nicht aber für die Immobilie zahlen." Während der Übernehmer damit seine Finanzierungslast minimieren und sich zugleich maximalen strategischen Gestaltungsraum bewahren kann, sichert sich der Alteigentümer wirtschaftlich ab. Selbstverständlich bedürfen Maßnahmen von solch großer Tragweite fachkundiger Be-ratung. Auf die Einbindung erfahrener Steuerberater sollte genauso wenig verzichtet werden wie auf die Expertise der Immobilien- und Finanzierungsexperten der VR LEASING. Sie stehen mit ihrem Kom-plettservice bereit - und das nicht nur für Großprojekte, sondern schon ab einem Investitionsvolumen von 1 Million Euro.

VR-LEASING AG

Die VR LEASING-Gruppe* ist im genossenschaftlichen FinanzVerbund der Spezialanbieter für innovative mittelstandsorientierte Finanzierungslösungen in Europa. Mit ihrem Markt- und Objekt-Know-how, insbesondere für Fahrzeuge, Maschinen, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Immobilien, nimmt die VR LEASING-Gruppe für ihre Vertriebs- und Kooperationspartner - rund 1.100 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie mehr als 2.500 mittelständische Händler und Hersteller - die Rolle eines Finanzierungsexperten ein. Dabei deckt die VR LEASING-Gruppe mit ihrem modularen Produktportfolio das gesamte Spektrum der Absatz- und Investitionsfinanzierung ab: von Leasing und Kredit über Einkaufsfinanzierung bis zu Factoring. Abgerundet wird das Angebot durch eine Vielzahl von Services. Zudem gewährleisten spezielle Partner-Online-Systeme die Möglichkeit des schnellen Angebots intelligenter Finanzierungslösungen und damit eine effizientere Vertriebstätigkeit.

Im Zuge eines wachsenden europäischen Binnenmarkts ist die VR LEASING-Gruppe in elf Ländern Mittel- und Osteuropas mit eigenen Tochter- und Beteiligungsgesellschaften vertreten. Bereits heute werden Kunden und Partner weltweit über ein flächendeckendes Standortnetz von mehr als 2.700 Mitarbeitern betreut.

*zu den Unternehmen der VR LEASING-Gruppe gehören BFL Leasing, Lombard Pénzügyi és Lízing, Ungarn, VB LEASING International Holding, Wien, FB-LEASING OOO, Moskau, VR BAUREGIE, VR DISKONTBANK, VR FACTOREM, VR medico LEASING GmbH.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Freudensprünge bei ICECOOL

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

Für ICECOOL läuft es dieser Tage reibungslos: Innerhalb weniger Monate hat das Pinguin-Schnipp-Spiel gleich sechs Ehrungen erhalten. Dass das...

Angebote für Krimifans, Kunst- und Musikliebhaber

, Freizeit & Hobby, Hochschule Bremen

Studierende des Internationalen Studiengangs Angewandte Freizeitwissenschaft der Hochschule Bremen bieten unter der Leitung von Prof. Dr. Renate...

FORT FUN Abenteuerland bietet ab sofort persönlichere Geschenk-Gutscheine an

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Personalisierbare Geschenke zu Geburtstagen oder Weihnachten sind ein Zeichen von Wertschätzung und verleihen Geschenken eine besondere Note....

Disclaimer