Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132764

Magic Circus Hotel bei Disneyland® Paris erstrahlt in neuem Glanz

Über 4 Mio. Euro wurden in die Modernisierung des 4-Sterne Hotels investiert / Weitere 4 Mio. Euro für Konferenzangebot budgetiert / Disneyland® Paris bleibt weiterhin attraktive Familiendestination

(lifePR) (Wien/Paris, ) Warimpex, UBM und Vienna International luden gestern Abend ins renovierte 4-Sterne Hotel Magic Circus bei Disneyland® Paris, um mit zahlreichen internationalen Gästen, Kunden und Partnern die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten feierlich zu begehen. Das Ende 2007 als antizyklisches Investment seitens der Unternehmen Warimpex und UBM erworbene Konferenz- und Familienhotel wurde in den vergangenen sechs Monaten um 4 Mio. Euro modernisiert. Weitere 4 Mio. Euro sind für die Errichtung eines neuen Konferenzpavillons budgetiert, der im kommenden Jahr errichtet werden soll. Ein wichtiger Schritt, um die Neupositionierung des Hauses zu stärken.

Erst im Februar 2009 wurde das 396 Zimmer umfassende 4-Sterne Hotel durch die Umbenennung in Magic Circus neu positioniert. Jetzt, nach Abschluss der Renovierungsarbeiten, wird das Angebot "Im Zauber der Zirkusmanege" auch durch die Architektur sichtbar. Die Arbeiten, deren Dekoration mit Jongleuren, Clowns und Akrobaten ganz auf die Ausrichtung des Hauses abgestimmt wurden, umfassten sowohl die öffentlichen Bereiche wie die Eingangshalle, die Erweiterung des Restaurants auf insgesamt 600 Sitzplätze, die Hotelbar als auch die Zimmer. Ebenfalls neu zeigt sich der Wellness- und Fitnessbereich. "Unser Ziel ist es, die Position als Familienhotel innerhalb der Destination noch weiter zu stärken und neue Gäste zu gewinnen", argumentiert Rudolf Tucek, CEO der Vienna International Hotelmanagement AG.

Die Destination Disneyland® Paris hat vor allem in den letzten zwölf Monaten - trotz wirtschaftlich herausfordernder Zeiten - bewiesen, dass weiterhin in einen gemeinsamen Familienurlaub investiert wird. "Auch wenn es zu einer starken Verschiebung der Quellmärkte gekommen ist. So kamen in diesem Jahr bis zu 320 Prozent mehr Gäste aus Österreich, zusätzliche 80 Prozent aus der Tschechischen Republik, 75 Prozent aus Frankreich sowie 60 Prozent aus der Schweiz. Im Vergleich dazu verzeichneten wir Einbußen von bis zu 50 Prozent aus Großbritannien, die Dank der Zuwächse aus den anderen Ländern aufgegangen werden konnten", zieht Rudolf Tucek im Rahmen einer Pressekonferenz positiv Bilanz.

"Neben unserem Schwerpunkt Zentral- und Osteuropa diversifizieren wir unser Portfolio bewusst auch für gute Immobilien in Westeuropa. Im vergangenen Jahr, das insbesondere für unsere osteuropäischen Märkte schwierig war, hat sich diese Strategie mit einer sehr stabilen Umsatzentwicklung in unseren Pariser Hotels bestätigt. Es freut mich daher umso mehr, dass dieser Standort nun in neuem Glanz erstrahlt.", so Warimpex-Gründer und Mitaktionär Dkfm. Georg Folian.

Auch Mag. Karl Bier, CEO UBM, zeigt sich über die positive Entwicklung der Investition erfreut: "Sowohl das Magic Circus als auch das im Jahr 2003 in Betrieb genommene benachbarte Dream Castle Hotel sind ein hervorragendes Investment. Selbst in der Wirtschaftskrise schreiben beide Häuser schwarze Zahlen. Der Immobilienmarkt dürfte jetzt ebenfalls aus dem Gröbsten heraus sein. Wir sehen die Zukunft positiv, die Wirtschaftsforschungsinstitute prognostizieren eine Konjunkturerholung, die Banken stellen ausreichend Liquidität zur Verfügung und bei institutionellen Investoren ist erstmals wieder ein Veranlagungsdruck zu erkennen, das sind allesamt Anzeichen, dass die Talsohle durchschritten ist."

Für das Jahr 2010 ist darüber hinaus noch die Errichtung eines Konferenzpavillons geplant. Die technischen und baulichen Voraussetzungen wurden dafür bereits im Rahmen der aktuell durchgeführten Renovierungsarbeiten geschaffen.

Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG im Profil

Warimpex ist eine Immobilienentwicklungs- und Investitionsgesellschaft mit Sitz in Wien und Büros in Budapest, Prag, St. Petersburg und Warschau. Warimpex hat in den vergangenen 25 Jahren in Zentral- und Osteuropa Immobilien mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Euro entwickelt. Derzeit ist Warimpex Eigentümer bzw. Miteigentümer von 20 Business- und Luxus-Hotels mit insgesamt mehr als 4.800 Zimmern sowie von fünf Geschäfts- und Bürogebäuden mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 28.000 Quadratmetern. Die Liegenschaften befinden sich überwiegend in Zentral- und Osteuropa. Zahlreiche weitere Immobilienprojekte werden gerade entwickelt. Mittelfristiges Ziel der Unternehmensgruppe ist die Marktführerschaft bei Hotelimmobilien im "Neuen Europa". Die Warimpex-Aktie notiert an den Börsen in Wien und Warschau (WXF).

UBM Realitätenentwicklung AG im Profil

UBM Realitätenentwicklung AG ist in Zentral- und Osteuropa erfolgreich als Immobilenentwickler und Bauträger tätig. Die 1873 gegründete Gesellschaft hält Entwicklungs- und Bestandsimmobilien mit einer Nutzfläche von 462.000 m² und einen Grundstücksvorrat von 1,5 Mio. m². Im Portfolio enthalten sind Beteiligungen an 10 in Betrieb stehenden Hotels mit über 2.600 Zimmern, ein weiteres Hotel befindet sich aktuell in Entwicklung. UBM ist operativ breit aufgestellt und verfügt über Niederlassungen in Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Die Geschäftspolitik ist risikoavers und substanzorientiert - Profit is an Opinion, Cash is a Fact. Aufgrund der Diversifikation nach Asset-Klassen und Märkten sind sogar die ersten drei Quartale des rezessionsbedingt schwierigen Jahres 2009 für UBM recht positiv verlaufen, bei einem Umsatz von 205,9 Mio. Euro bis 30.9.09 wurde ein EBT von 7,1 Mio. Euro erzielt. Die UBM-Aktie (UBS) notiert an der Wiener Börse.

Vienna International Hotelmanagement AG

Die 1989 gegründete Hotelgruppe Vienna International Hotelmanagement AG betreibt und entwickelt auf Basis einzelner Managementverträge insgesamt 41 erstklassige Hotels & Resorts (37 Hotels und 4 Hotelprojekte). Das Portfolio, das auch vier Leading Hotels of the World umfasst, besteht aus Stadt-, Resort-, Kur- und Kongresshotels. Die Hotels befinden sich in zehn europäischen Ländern: Österreich, Tschechien, Polen, Kroatien, Schweiz, Frankreich, Deutschland, Rumänien, Slowakei und Russland. Neben internationalen Freizeitprodukten wie z.B. Loipersdorf, Salzburg, Karlsbad, Opatija liegt der Fokus der Destinationen in Businesszentren wie Salzburg, München, Berlin, Paris, Prag, Krakau, ?ód?, Bukarest, Moskau, Ekaterinburg und Wien. Vienna International plant in den von VI geführten Hotels, in denen derzeit rund 2.400 Mitarbeiter beschäftigt sind, im Jahr 2009 mit über 1.980.500 Bettennächten einen Gesamtumsatz von 156 Mio. EUR zu erzielen. Weitere Informationen und Bildmaterial zu diesem Pressetext finden Sie unter www.vi-hotels.com/de/presse/.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Karlsruhe im Städteranking auf Platz 1

, Reisen & Urlaub, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Jetzt ist es offiziell! Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, so das Ergebnis des aktuellen Fraunhofer Morgenstadt City-Index....

Übernachtung plus Drei-Gänge-Menü zum Überraschungs-Preis

, Reisen & Urlaub, Hotel Krauthof

Ludwigsburg ist über das ganze Jahr eine Location für Kunstliebhaber, für Naturfreunde, für Freizeitsportler und für Genießer. Doch zu Weihnachten...

Auf die Schnelle Kraft tanken

, Reisen & Urlaub, Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Manchmal wirken schon wenige Tage Auszeit vom Alltag Wunder. Besonders wirksam sind sie in einem prädikatisierten Heilklima-Kurort wie Oberstaufen....

Disclaimer