Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158448

Blick auf Altersteilzeit und das Erstellen von Wirtschaftsplänen

Mitte Mai zahlreiche Seminare bei der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie

(lifePR) (Karlsruhe, ) Auch Mitte Mai läuft der Seminarbetrieb bei der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Baden in Karlsruhe (VWA) auf Hochtouren. So finden im VWA-Studienhaus in der Kaiserallee 12 e am 10. Mai gleich zwei eintägige Kurse statt. In "Altersteilzeit für Beschäftigte im öffentlichen Dienst" können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Personalabteilungen ihre Kenntnisse des Altersteilzeitgesetzes an Fallbeispielen vertiefen. Ebenfalls mit Hilfe von Beispielen aus der Praxis will der Workshop "Die fünf wichtigsten Eingriffsnormen der Bauaufsicht" Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Baurechtsbehörden und Gemeinden Möglichkeiten aufzeigen, wie sie die Einhaltung des Baurechts in ihrer täglichen Arbeit durchsetzen können. Am selben Tag beginnt ein zweitägiges Seminar (10. und 11. Mai), in dem Fach- und Führungskräfte Strategien und Techniken der Selbstmotivation erlernen können.

Das "Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber" steht am 11. Mai auf dem Programm. Dieser Kurs will Arbeitgebern und Führungskräften mit Personalverantwortung die Grundlagen und Besonderheiten des Betriebsverfassungsrechts vermitteln. Und das Seminar "Erstellen von Wirtschaftsplänen im Krankenhaus", das ebenfalls am 11. Mai im Studienhaus der VWA über die Bühne geht, hat das Ziel, Verantwortlichen für Rechnungswesen und Controlling in Kliniken wirkungsvolle Methoden der Wirtschaftsplanung näher zu bringen. Am 11. wie auch am 12. Mai steht zudem der erste Baustein des bereits siebten Zertifikatslehrgangs zur Umsetzung der Energieeinsparverordnung in so genannten Nichtwohngebäuden auf der Tagesordnung. Dieser insgesamt drei je zweitägige Seminare umfassende Aufbaulehrgang richtet sich an Architekten und Architektinnen sowie an Ingenieure und Ingenieurinnen, die bereits mit der Energieeinsparverordnung vertraut sind.

Gleich drei Kurse bietet die VWA am 12. Mai. In "Vorzeitiger Stufenaufstieg und Stufenhemmung" können sich Verantwortliche in Personalverwaltungen über die Rolle des vorzeitigen Stufenaufstiegs als Instrument der Motivation und Personalentwicklung schlau machen. Mehr Rechtssicherheit im Thema erlangen können Personalverantwortliche in "Dienstzeugnisse lesen und schreiben" und über Planung und Betreuungsangebote in Schulen informiert ein ebenfalls eintägiges Seminar am 12. Mai für Schulen verantwortliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Städten und Gemeinden.

Anmeldungen sind bei der VWA, Studienhaus, Kaiserallee 12e, 76133 Karlsruhe (Fax: 0721/98 55 0-19), sowie über das Internet unter www.vwa-baden.de möglich. Im Internet sind auch die ausführlichen Pro-gramme zu finden. Auskünfte erteilt zudem das Organisationsteam unter der Telefonnummer 0721/98 55 0-16 oder -17. Per E-Mail ist die Akademie unter gabriele.reuter@vwa-baden.de sowie unter edith.schucker@vwa-baden.de zu erreichen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer