Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130295

Handelsblatt kürt die besten Nachwuchsmanager

(lifePR) (Düsseldorf, ) .
- Der Medienpreis "Karriere des Jahres 2009" geht an Linde-Managerin Dr. Carla Kriwet.
- Amir Roughani von Vispiron machte das Rennen in der Mittelstands-Kategorie.
- Danone-Managerin Doreen Welz erhielt die "Junge Karriere des Jahres".

Zum siebten Mal haben Handelsblatt und Handelsblatt Junge Karriere gestern Abend den Medienpreis "Karriere des Jahres" verliehen. Die Auszeichnung ist der wichtigste Preis für herausragende Nachwuchskräfte der deutschen Wirtschaft. Anders als vergleichbare Preise, die sich auf die schmale Ebene der Dax-Vorstände beschränken, steht die Handelsblatt-Auszeichnung allen offen. "Wir suchen nach den Hidden Champions und den Entscheidern von morgen, auf allen Führungsebenen und in Unternehmen jeder Größenordnung", sagte Handelsblatt-Chefredakteur Bernd Ziesemer. Die Auszeichnung wird jährlich in drei Kategorien verliehen: "Karriere des Jahres", "Karriere des Jahres im Mittelstand" (beide bis 40 Jahre) sowie "Junge Karriere des Jahres" (bis 30 Jahre).

Dr. Carla Kriwet, 38, von The Linde Group wurde für ihren herausragenden Werdegang mit der "Karriere des Jahres 2009" ausgezeichnet. Die Leiterin der Healthcare-Sparte Europa beim Industriegase-Hersteller überzeugte die Jury, bestehend aus der Handelsblatt-Redaktion und der deutschen Gesellschaft für Karriereberatung, in allen vier Bewertungskriterien: rascher Aufstieg, beruflicher Erfolg, vorbildliches Führungsverhalten sowie verantwortliches Handeln. "Ihre positive Lebenseinstellung, eine gute Mischung aus analytischem Denken und sich Verlassen auf die eigene Intuition, haben sie zu einer verantwortungsvollen und nach vorne gerichteten Führungspersönlichkeit werden lassen", sagt Jurorin Doris Brenner von der Deutschen Gesellschaft für Karriereberatung. "Carla Kriwet hat trotz der steilen beruflichen Entwicklung nie die persönliche Balance verloren, als Mutter von drei Kindern engagiert sie sich mit hohem Einsatz im sozialen Bereich." 2003 stieg Kriwet ins Strategieteam von Linde ein, 2005 kam sie ins operative Geschäft, zur Medizintechnik, wo sie das Stiefkind Homecare zum Starbereich machte. Heute ist sie für 1.650 Mitarbeiter in 17 Ländern und einen Umsatz von einer halben Milliarde Euro verantwortlich.

Den Preis in der Kategorie "Junge Karriere des Jahres 2009" erhielt Doreen Welz, 30, Produktentwicklerin beim Lebensmittelkonzern Danone. Nach dem Studium der Lebens-mittel-Biotechnologie an der TU München und in Schweden stieg die Oberpfälzerin als Trainee bei Danone ein. In Rosenheim und in der Zentrale in Paris optimierte sie Danones Wachstumstreiber Activia. Nach nur 18 Monaten kehrte sie als Leiterin der Produktent-wicklung des Joghurts zurück ins Voralpenland, wo sie erfolgreich den Schritt von der Kollegin zur Chefin meisterte.

Die "Karriere des Jahres im Mittelstand 2009" ging an Amir Roughani, 34, Gründer und Vorstandsvorsitzender des Technologieunternehmens Vispiron. Der im Iran geborene Roughani ist Chef von 230 Mitarbeitern, verantwortlich für 20 Millionen Euro Umsatz - und das, obwohl sein Anfang in Deutschland alles andere als leicht war. Nach Kinderheim und Hauptschule schloss er eine Ausbildung ab und studierte mit dem Fachabitur Wirtschaftsingenieurwesen, arbeitete beim Kirch-Konzern und machte sich 2002 selbstständig.

Für die Auszeichnung kann man sich nicht selbst bewerben, die Kandidaten müssen vor-geschlagen werden. Die Mentoren - Geschäftsführer, Vorstände, Professoren - bürgen mit ihrem Namen für die Qualität der Kandidaten. Die Top-25-Karrieren sind kein Ranking. Wer in den Kreis aufgenommen wird, gehört zu den herausragenden Nachwuchsmanagern Deutschlands und erhält Zugang zum "Karriere des Jahres"-Alumni-Netzwerk.

Geehrt wurden die Preisträger auf einer festlichen Gala in Köln. Zur Preisverleihung am 3. November 2009 versammelten sich die 25 Top-Kandidaten und ihre Mentoren, Alumni, Geschäftsführer und Personalleiter sowie die Sponsoren des Preises - Metro und WestLB. Die Gastgeber - Bernd Ziesemer, Chefredakteur Handelsblatt, und Tanja Kewes, Geschäftsführende Redakteurin Handelsblatt Junge Karriere - begrüßten die Gäste, die anschließend den von Martin Leutke moderierten Abend verfolgten. Neben der Preisverleihung war ein weiteres Highlight die Gastrede von Dr. Christine Stimpel, Managing Partner Germany bei Heidrick & Struggles. Die Gäste nutzten die Gelegenheit, um sich in den romantisch-barocken Klostermauern der Wolkenburg auszutauschen und den Gewinnern zu gratulieren.

Ausführliche Informationen über alle Preisträger und die Top-25-Kandidaten stehen am 6. November im Handelsblatt. Ein großes Porträt über die Gewinnerin der "Jungen Karriere des Jahres 2009" lesen Sie in der Dezember-Ausgabe von Handelsblatt Junge Karriere, die am 20. November erscheint.

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 180 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Für Entscheider zählt die börsen-täglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2009 erreicht das Handelsblatt 298.000 Entscheider, das sind 12,4 Prozent. Seit 2. November 2009 erscheint das Handelsblatt in einem neuen Business-Format.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Disclaimer