Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130665

cleantech JOURNAL: Neue Kommunikationsplattform für die Cleantech-Industrie

(lifePR) (Landsberg/Lech, ) Cleantech ist ein immenser Wachstumsmarkt und Jobmotor für die deutsche Industrie. Führende Unternehmensberatungen sehen in Cleantech zukünftig sogar den Wirtschaftssektor Nummer 1. Auf diese positive Entwicklung reagiert die Wirtschaftszeitung Produktion aus dem verlag moderne industrie mit einem neuen Titel, der am 5. November erscheint.

Das cleantech JOURNAL soll Drehscheibe für die wichtigsten Cleantech-Bereiche Finanzen, Energie und Industrie sein. "Damit der Milliardenmarkt rund um Energie-Effizienz, Energie-Erzeugung und Regenerative Energien auch in Zukunft sein Potenzial ausschöpft, muss das Zusammenspiel und vor allem auch die Kommunikation der einzelnen Marktteilnehmer funktionieren", sagt Chefredakteur Eduard Altmann. "Im cleantech JOURNAL zeigen wir die Marktmechanismen, das Interagieren der einzelnen Gruppen und wie diese von einander profitieren können."

Das bekannte Energie-Effizienz-magazin der Produktion wird als eigene Rubrik im cleantech JOURNAL weitergeführt. "Somit können wir unsere Leser umfassender über alle relevanten Themengebiete informieren", erläutert Altmann. Auch Anzeigenleiter Michael Klotz sieht in der thematischen Erweiterung einen strategisch wichtigen Schritt: "Mit dem neuen Format des cleantech JOURNALS erreichen wir nun neue Märkte und neue Zielgruppen." Die erste Ausgabe des cleantech JOURNALS erscheint am 5. November mit einer Auflage von 15 000 Exemplaren. Für 2010 sind drei weitere Ausgaben mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten geplant. "Dabei orientieren wir uns an der Hannover Messe, der HUSUM WIND sowie der SPS/IPC/DRIVES", sagt Klotz.

Zielgruppe des anzeigenfinanzierten B2B-Titels sind Entscheidungsträger aus dem industriellen Bereich wie Maschinenbau und Metallerzeugung sowie Geschäftsführer aus den Bereichen Finanzwelt und Energie-Erzeugung. Die Verteilung des cleantech JOURNALS erfolgt über Wechselversand per Post an unterschiedliche Empfänger.

Interessenten können unter leserservice@mi-verlag.de ein Probeexemplar anfordern.

Über cleantech JOURNAL

Cleantech ist das aktuelle Schlagwort der Wirtschaft. Es beschreibt Produkte und Dienstleistungen, welche die Effizienz steigern und gleichzeitig den Ressourcenbedarf reduzieren. Führende Unternehmensberatungen sehen den Bereich Cleantech künftig als den Wirtschaftssektor Nr. 1 in Deutschland. Gefördert wird diese Entwicklung durch ein langfristiges Bekenntnis der Politik. Cleantech ist deshalb bereits heute einer der größten Bereiche für Investments - Tendenz steigend. Die Wirtschaftszeitung Produktion hat diesen Trend erkannt und bietet mit dem cleantech JOURNAL eine bisher einzigartige Plattform, welche die entsprechenden Marktteilnehmer zusammenführt. Die redaktionellen Schwerpunkte des neuen Heftes liegen auf Finanzierung, Energie-Effizienz, Energieerzeugung und -versorgung sowie Forschung und Entwicklung. Um die Leser künftig umfassender über alle relevanten Themen zu informieren, wird das ENERGIE-EFFIZIENZ-magazin in das cleantech JOURNAL integriert und als eigenständi ge Rubrik fortgesetzt.

verlag moderne industrie GmbH

Produktion - Die Wirtschaftsfachzeitung für die deutsche Industrie - ist der meinungsbildende Titel für die verarbeitende Industrie in Deutschland. Die Kombination aus aktuellen News, tiefgreifenden Analysen und Anwenderberichten aus Technik und Wirtschaft richtet sich an die Produktions- und Unternehmensleitung produktionsnaher Abteilungen von Konstruktion über Einkauf und Logistik bis zum Geschäftsführer und Technik-Vorstand. Die Wirtschaftsfachzeitung Produktion fokussiert sich insbesondere auf Industrie und Business, mit einer großen Bandbreite an branchenübergreifenden Themen. Dank der wöchentlichen Erscheinungsweise ist eine hohe Aktualität garantiert, hinzu kommen sechs Sonderausgaben pro Jahr. Die Produktion erscheint bereits im 48. Jahrgang im verlag moderne industrie GmbH, Landsberg, mit einer Auflage von rund 45.000 Exemplaren (IVW-geprüft). Die Leserschaft findet sich hauptsächlich in kleinen und mittelständischen Betrieben aus den Bereichen Maschinenbau (27,7%) u nd Herstellung von Metallerzeugnissen (20,0%). Mit dem Benchmark-Wettbewerb "Fabrik des Jahres/GEO", der Initiative "Pro Standort Deutschland" und dem zusammen mit dem VDMA veranstalteten "Maschinenbaugipfel" unterstützt die Produktion in Deutschland ansässige Unternehmen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.produktion.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer