Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133155

Schlichtungsstelle Mobilität: Wichtiger Schritt für stärkere Fluggastrechte

Urteil: Entschädigung für Fluggäste auch im Verspätungsfall

(lifePR) (Berlin, ) Die beim Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) angesiedelte Schlichtungsstelle Mobilität begrüßt das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH), dass Fluggäste nun auch einen rechtlichen Anspruch auf pauschale Entschädigung im Verspätungsfall haben. Bisher galt dieser ausschließlich bei Flugannullierung und Nichtbeförderung. Voraussetzung für eine Entschädigung ist eine Verspätung von mehr als drei Stunden, wenn diese nicht auf außergewöhnliche Umstände zurückzuführen ist. Dieses wichtige Urteil stärke die Rechte der Flugpassagiere. Die Schlichtungsstelle Mobilität erwartet, dass die Flugpassagiere von diesem Recht nun auch verstärkt Gebrauch machen werden. Um eine Welle von Klagen zu verhindern, sei es nun umso wichtiger, dass die ab Dezember tätige neue Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr auch Fälle von Fluggästen bearbeite.

Heidi Tischmann, Leiterin Schlichtungsstelle Mobilität: "Aufgrund des heutigen Urteils wird Fluggästen endlich ein Mittel an die Hand gegeben, auch bei Verspätungen Entschädigungsleistungen von den Flugunternehmen einzufordern zu können. Die Schlichtungsstelle Mobilität war bisher die geeignete Anlaufstelle, diese Ansprüche auch außergerichtlich durchzusetzen. Leider beteiligt sich jedoch bisher noch kein einziges Flugunternehmen an der neuen Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr. Dies muss sich nun spätestens mit dem heutigen Urteil des EuGH dringend ändern."

Die Schlichtungsstelle Mobilität arbeitet seit dem 1. Dezember 2004 verkehrsträgerübergreifend unter dem Dach des VCD. Sie gibt Reisenden Hilfestellung bei Problemen im öffentlichen Fernverkehr und führt im Streitfall eine außergerichtliche Lösung herbei. Bisher arbeiteten 83 ausländische Flugverkehrsunternehmen mit der Schlichtungsstelle zusammen. Die Zusammenarbeit mit deutschen Fluggesellschaften gelang jedoch nur teilweise, seit zwei Jahren kooperiere keine einzige deutsche Fluggesellschaft mehr. Die Finanzierung der Schlichtungsstelle beim VCD durch das Bundesverbraucherschutzministerium läuft Ende November aus. Ab dem 1. Dezember übernimmt die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr diese Arbeit, die allerdings bisher ausschließlich von sieben Bahnunternehmen getragen werde.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer