Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340873

Das Festival Da Jazz etabliert sich endgültig in der europäischen Kulturlandschaft

(lifePR) (St. Moritz, ) Die fünfte Ausgabe des Festival da Jazz ist am 12.08.2012 mit dem grandiosen Konzert Lee Ritenours zu Ende gegangen und es steht fest: Das Festival hat sich nach fünf Jahren erfolgreich in der europäischen Kulturlandschaft etabliert.

Dabei sind es nicht allein die Zahlen wie etwa 13 Prozent Besucherzuwachs, zu 97 Prozent ausverkaufte Konzerte oder der Ticketvorverkauf, der im Vergleich zum Vorjahr enorm vorangeschritten ist. Es sind die Reaktionen der Künstler und des immer internationaler werdenden Publikums, die deutlich werden lassen, dass das Festival sich erfolgreich seine eigene Nische in der Festivalszene geschaffen hat.

Die Idee des Festivalgründers Christian Jott Jenny, die wichtigsten und renommiertesten Vertreter des internationales Jazz in einem Club mit maximal 150 Gästen zu präsentieren, birgt auch für gestandene Künstler wie Michel Legrand einen besonderen Reiz. Dies beweist seine Antwort auf die Frage, weshalb er mit 80 Jahren noch den weiten Weg ins Engadin angetreten ist: "There are only about six important Jazz festivals left in the world and St. Moritz definitely is the most exciting amongst them. So I had no choice but to come here!"

Auch wenn sich für die Festivalmacher der Vergleich mit den grossen Festivals in Montreux, Tokio oder Washington verbietet, ist nicht zu übersehen, dass die Bemühungen der vergangenen Jahre Früchte tragen, auf die man in St. Moritz auch ein wenig stolz ist. "Wenn Ahmad Jamal dir die Hand drückt und sich mit den Worten von dir verabschiedet, dass wenig im Leben so sicher sei, wie die Tatsache, dass er auch im kommenden Jahr wieder bei uns spielen wird. Oder Brad Mehldau derart im Club auftaut, dass er auf Deutsch mit dem Publikum spricht und danach lange Zeit in der Hotelbar mit den Besuchern seines Konzerts im Gespräch verbringt, dann wird dir irgendwie klar, dass die ganze Geschichte eine Dynamik entwickelt, mit der du selbst nie gerechnet hast", meint Festivalleiter Christian Jott Jenny.

So ist es im Rückblick auch schlicht und ergreifend unmöglich, einzelne Highlights hervorzuheben, weil jedes einzelne der insgesamt 50 Konzerte etwas ganz besonderes war. Denn wie meinte eine sichtlich ergriffene Jazz-Kritikerin nach ihrem Besuch beim Festival Da Jazz? "Wenn es richtig läuft, fliegen sowohl Musiker als auch Publikum im Dracula Club."

Das Festival Da Jazz St. Moritz

Die ersten Gehversuche als Jazz-Veranstalter machte Festivalgründer Christian Jott Jenny im Weinkeller des Hotels Kronenhof in Pontresina 2006. Was damals mit lediglich drei Konzerten begann, wuchs nach dem Umzug in den Dracula Club im benachbarten St. Moritz auf jährlich rund 50 Konzerte an. Die konsequente Einhaltung höchster Qualitätsmassstäbe bei der Auswahl der Künstler und die einmalige Atmosphäre des ausserhalb der Festivalsaison für die Öffentlichkeit verschlossenen Dracula Clubs haben das Festival Da Jazz zu einem Anziehungspunkt für Jazz Fans aus ganz Europa gemacht. Kostenlose Konzerte in der Miles Davis Lounge des Kulm Hotels und auf der Terrasse des Hotels Hauser komplettieren das Festivalprogramm. Informationen zum Programm und den Veranstaltungsorten finden Sie unter: www.festivaldajazz.ch

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neu im Beauty-Sortiment von CHANNEL21: BALANCE by DORISSIMA 5 ELEMENTS

, Beauty & Wellness, CHANNEL21 GmbH

.  BALANCE by DORISSIMA 5 ELEMENTS beinhaltet fünf hochwertige Körper- und Massageöle, inspiriert von der ayurvedischen Philosophie.  Show-Start...

Acqua di Parma feiert sein 100-jähriges Bestehen

, Beauty & Wellness, Question de style

Acqua di Parma feiert dieses Jahr 100 Jahre, geprägt von Tradition, zeitlosen Werten wie Qualität, Eleganz, Exklusivität und höchster Handwerkskunst. Zum...

Dieses Jahr wird alles anders. Schönheit verschenken mit Komplimente-Garantie

, Beauty & Wellness, Good Feeling Products GmbH

Dieses Jahr wollen die Deutschen durchschnittlich 660,00 € für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Und somit beginnt wieder die Suche nach den richtigen...

Disclaimer