Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66633

Postbankstreiks vor der nächsten Verhandlungsrunde

(lifePR) (Berlin, ) Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat Beschäftigte bei der Postbank AG vor der dritten Verhandlungsrunde zu Warnstreiks aufgerufen. Auftakt der ganztägigen Streiks sind die Postbank-Standorte Berlin, Hamburg, Köln, Dortmund, Leipzig, Ludwigshafen und München am Montag, dem 22. September, ab 6 Uhr. Am Dienstag werden weitere Streiks stattfinden.

"Damit machen wir Druck auf die Arbeitgeber, am Mittwoch ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen", betonte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Uwe Foullong. Das Angebot aus der letzten Runde sei indiskutabel gewesen, da die Arbeitgeber ihr Gesamtangebot zum einen von Vorbedingungen zu weiteren Absenkungen bei Kurzpausen und der Einführung der Regelarbeitszeit am Samstag abhängig gemacht hätten. Zum anderen hätten sie die ver.di-Forderung zum Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis Ende 2013 abgewiesen. Diese Ausweitung des Kündigungsschutzes sei nach dem Beschluss zum Einstieg der Deutschen Bank dringend notwendig, da hierdurch mittelfristig Tausende von Arbeitsplätzen gefährdet seien.

ver.di fordert für die rund 5.000 Tarifbeschäftigten bei der Postbank AG acht Prozent mehr Gehalt und den Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bis 31. Dezember 2013.

Die dritte Verhandlungsrunde findet am 24. September 2008 ab 9 Uhr in Bad Neuenahr statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Edle Schmuckstücke für die Pfälzischen Weinhoheiten

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

Die Pfälzische Weinkönigin Anastasia Kronauer und ihre Weinprinzessinnen strahlten um die Wette, denn jede der Hoheiten konnte sich über einen...

Mehr als 20.000 Patenschaften für geflüchtete Menschen

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Ich freue mich sehr, dass seit Mai 2016 mehr als 20.000 Patenschaften über unser Programm „Menschen stärken Menschen" entstanden sind und danke...

Wenn die Millionärstochter den Liftboy liebt oder ist Schmidt wirklich ein Rabenvater? – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wer liest, der lernt wahrscheinlich mehr Menschen und Lebensgeschichten kennen als er in Wirklichkeit je erleben könnte. Er kann Zeiten und Kontinente...

Disclaimer