Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 541994

Stromfresser im Keller

Verbraucherzentrale startet Aktion Heizungspumpentausch

(lifePR) (Mainz, ) Ab sofort startet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz die "Aktion Heizungspumpentausch". Ein spezielles Beratungsangebot der Verbraucherzentrale hilft Hausbesitzern herauszufinden, ob sich der Austausch der Heizungsumwälzpumpe lohnt und wie viel sie dadurch sparen können. Dank der Förderung des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz werden außerdem fünf Hocheffizienzpumpen verlost.

Heizungspumpen sind oft wahre Stromfresser. Eine aktuelle Umfrage der Verbraucherzentrale hat ergeben, dass in mehr als der Hälfte aller Gebäude in Rheinland-Pfalz noch alte, ungeregelte Heizungspumpen im Einsatz sind. Hier schlummert ein großes Einsparpotenzial.

"Der Austausch ungeregelter Heizungspumpen gegen Hocheffizienzpumpen hilft Hausbesitzern, Handwerk und dem Klimaschutz. Eine vorherige Energieberatung gibt den Verbrauchern Sicherheit für ihre Entscheidung zur Heizungsoptimierung. Wir unterstützen gerne die Aktion Heizungspumpentausch der Verbraucherzentrale", so Wirtschaftsministerin Eveline Lemke.

"Gerade im Sommerhalbjahr, wenn die Heizung aus ist, sollten Hausbesitzer an die Optimierung der Heizung denken", erklärt Hans Weinreuter, Energiereferent der Verbraucherzentrale. "Vielen Verbrauchern ist nicht bewusst, dass sie an der Heizungsanlage auch eine Heizungspumpe haben, die Strom verbraucht." Diese Heizungsumwälzpumpe transportiert das warme Wasser vom Heizkessel zu den Heizkörpern oder der Fußbodenheizung, damit es in den Wohnräumen warm wird.

Ältere Heizungspumpen sind so ineffizient wie Glühbirnen im Vergleich zu LEDs. Sie leisten zwar mit durchschnittlich 80 Watt ihren Dienst im Dauerbetrieb, allerdings mit hohen Energieverlusten. Die "LEDs" unter den Heizungspumpen sind Hocheffizienzpumpen. Mit 10 bis 20 Watt benötigen sie nur einen Bruchteil der Energie für die gleiche Arbeit, und dies auch nur, wenn es notwendig ist. Hocheffizienzpumpen sind bei neuen Heizungsanlagen mittlerweile Standard. Bei älteren Anlagen lohnt sich deshalb ein Blick in den Heizungskeller.

Unter allen Verbrauchern aus Rheinland-Pfalz, die zwischen Juni und Ende September 2015 die kostenlose Energieberatung der Verbraucherzentrale zum Heizungspumpentausch in Anspruch nehmen, werden fünf Hocheffizienzpumpen inklusive der Durchführung eines hydraulischen Abgleichs der Heizungsanlage verlost.

"Mit dem Austausch der Heizungspumpen sollte immer ein sogenannter hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage durchgeführt werden", rät Reinhard Horre, Geschäftsführer des Fachverbands Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen. "Dieser sorgt dafür, dass alle Räume gleichmäßig warm werden, verhindert Strömungsgeräusche in den Heizungsrohren und führt zusätzlich zu Heizenergieeinsparungen."

Eine kostenlose Energieberatung zum Heizungspumpentausch bietet die Verbraucherzentrale in fast 70 Orten in Rheinland-Pfalz an. Terminvereinbarung ist über das landesweite Energietelefon unter der Telefonnummer 0800 / 60 75 600 möglich. Weitere Informationen zur Aktion Heizungspumpentausch sowie eine Übersicht über alle Beratungsorte finden Interessierte unter www.energieberatung-rlp.de.

Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e.V.

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucherinnen und Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Die Verbraucherzentrale hat 16 Mitgliedsverbände und über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstand ist Ulrike von der Lühe.

Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telekommunikation und Medien, Versicherungen und Finanzdienstleistungen, Energie und Bauen, Lebensmittel und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege. Anlaufstellen für persönliche Beratung sind sechs Beratungsstellen und sechs Stützpunkte in Rheinland-Pfalz. Ratsuchende können sich auch telefonisch oder per E-Mail beraten lassen. Im Internet ist die Verbraucherzentrale unter www.vz-rlp.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bild vs. Focus Online

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Da liegen zwei große "Player" im Clinch und es geht nicht um "Peanuts": Springer verklagt den Konkurrenten Focus-Online wegen systematischen...

Do it yourself: Ein Trend mit rechtlichen Risiken

, Verbraucher & Recht, ROLAND-Gruppe

Bastelanleitungen, Kochrezepte oder Einrichtungsideen: Das Internet bietet allen Freizeitschneidern, Hobbyköchen oder Heimwerkern unzählige Anleitungen...

„Leck’ mich“ denken, freundlich grüßen und Hilfe vom DSD holen

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Immer häufiger kommt es zu gewaltsamen Übergriffen in den Jobcentern und Arbeitsagenturen. Uwe Hoffmann, der Geschäftsführer des Deutschen Schutzverbandes...

Disclaimer