Mittwoch, 25. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68222

Wohnformen im Alter – Vieles ist heute möglich

(lifePR) (Berlin, ) Zum Thema "Wohnformen im Alter - Vieles ist heute möglich" findet in der Verbraucherzentrale Berlin eine Informationsveranstaltung statt am

Donnerstag, den 9. Oktober 2008, um 14.00 Uhr Der Vortrag ist kostenlos und dauert 1 1/2 Stunden.Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 030 - 214 85 260 oder anmeldung@vz-bln.de.

Der Vortrag bietet Verbrauchern einen Überblick über die verschiedenen Wohnformen im Alter und bei Pflegebedürftigkeit. Über Anforderungen und Besonderheiten der Wohnformen wird ebenso informiert wie über rechtliche Fragen.

Der Umzug ins Heim ist nicht die zwangsläufige Alternative zum Wohnen in der eigenen Häuslichkeit, wenn eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Nach dem Grundsatz "ambulant vor stationär" ist es möglich, sogar bei hohem Pflegebedarf eine Versorgung zu Hause sicher zu stellen mit Hilfe von ambulanten Pflegediensten, so genannten niedrigschwelligen Angeboten oder auch Ehrenamtlichen.

Neben der Frage "Was ist eigentlich betreutes Wohnen", und für welche Menschen ist diese Wohnform geeignet, werden auch Fragen rund um Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz geklärt. Hier zeigt die Beratungspraxis der Verbraucherzentrale, dass die Wohnform "Wohngemeinschaft" bisher noch nicht in wünschenswertem Maße als Wohnform für demenziell veränderte Menschen im Bewusstsein der Ratsuchenden angekommen ist. In diesem Zusammenhang wird die Informationsveranstaltung sich unter anderem mit den Aspekten beschäftigen, wie das Leben in einer Wohngemeinschaft funktioniert, welche Aufgaben die Angehörigen und der beauftragte Pflegedienst übernehmen, wie man eine Wohngemeinschaft findet oder auch, welche Kosten auf die Bewohner zukommen.

Wer doch lieber in ein Heim umziehen möchte, für den sind Fragen rund um den Heimvertrag oder wie man überhaupt ein gutes Heim findet von Bedeutung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grenzen der Räum- und Streupflicht

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

ARAG Experten weisen darauf hin, dass Eigentümer lediglich dazu verpflichtet sind, im Winter den nächstgelegenen Gehweg vor dem eigenen Grundstück...

Neue Winterdienst-Firma muss keine Altlasten übernehmen

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Wer selbst schon einmal den Schneeschieber geschwungen hat, weiß: Frischer Schnee lässt sich am leichtesten räumen. Ist die Schneedecke erst...

Zweitwohnungssteuer - Luxussteuer oder zusätzliche Belastung?

, Verbraucher & Recht, ARAG SE

Die Zweitwohnungssteuer ist eine reine Kommunalsteuer und wird von einigen Gemeinden nach deren jeweiligen Satzungen erhoben. ARAG Experten geben...

Disclaimer