Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63698

Neue Gasag-Preise ab 1.9.2008

Nur bei Zählerablesung erfolgt genaue Abrechnung

(lifePR) (Berlin, ) Die Gasag erhöht am 1.9.2008 ihre Preise.

Damit der Rechnungsbetrag genau ermittelt werden kann, empfiehlt die Verbraucherzentrale Ablesung des Zählers am 31.8.2008 am besten im Beisein eines Zeugen und Mitteilung des Zählerstandes an die Gasag. Wer dies unterlässt erhält eine Jahresendabrechnung mit geschätzten Verbrauchskosten zum Stichtag, zahlt also unter Umständen mehr als es dem tatsächlichen Verbrauch entspricht.

Wichtig ist die Ablesung auch, wenn der Wechsel zu einem neuen Gasanbieter erfolgen soll. Die Abschlagszahlungen werden auf der Grundlage des tatsächlichen Verbrauchs festgelegt und auch die Kontrolle der Endabrechnungen der Gasag wird einfacher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bild vs. Focus Online

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Da liegen zwei große "Player" im Clinch und es geht nicht um "Peanuts": Springer verklagt den Konkurrenten Focus-Online wegen systematischen...

Do it yourself: Ein Trend mit rechtlichen Risiken

, Verbraucher & Recht, ROLAND-Gruppe

Bastelanleitungen, Kochrezepte oder Einrichtungsideen: Das Internet bietet allen Freizeitschneidern, Hobbyköchen oder Heimwerkern unzählige Anleitungen...

„Leck’ mich“ denken, freundlich grüßen und Hilfe vom DSD holen

, Verbraucher & Recht, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Immer häufiger kommt es zu gewaltsamen Übergriffen in den Jobcentern und Arbeitsagenturen. Uwe Hoffmann, der Geschäftsführer des Deutschen Schutzverbandes...

Disclaimer