Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158593

Gesamte Reiseindustrie benötigt wirtschaftliche Unterstützung

Vor allem kleine und mittelständische Veranstalter, Vermittler und Leistungsträger sind dem Verband zufolge in Existenz bedroht

(lifePR) (München, ) Die Auswirkungen der Aschewolke und der bundesweiten Beeinträchtigung des Flugbetriebes in den vergangenen Tagen hat vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen in der deutschen Reiseindustrie katastrophale Auswirkungen. "Selbst bei einer raschen Normalisierung des Reiseverkehrs in den kommenden Tagen wird der entstandene wirtschaftliche Schaden von der Industrie im laufenden Geschäftsjahr 2010 nur schwerlich zu kompensieren sein, und dies alles vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Finanzkrise im vergangenen Jahr", bekräftigt Michael Buller, Vorstand des Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) mit Sitz in München. "Derzeit ist die Industrie mit einer bislang einmaligen Rückabwicklung von Reisen konfrontiert, deren Kosten immens sein werden." Der Dachverband der Online-Reisemittler fordert von der Bundesregierung rasche unterstützende wirtschaftliche Maßnahmen für die gesamte Reiseindustrie.

Michael Buller weiter: "Der tagelange Stillstand in der Luft hat vor allem für kleine und mittelständische Reiseveranstalter, Reisemittler und touristische Leistungsträger existenziell bedrohliche Ausmaße angenommen. So lobenswert und zweifellos notwendig die von der EU-Kommission in Aussicht gestellte finanzielle Hilfe für die Fluggesellschaften auch ist, so wichtig ist eine generelle Unterstützung für die gesamte Reiseindustrie."

Mit rund 3,6 Millionen Beschäftigten und etwa 1,7 Millionen indirekt Beschäftigten gehört die Reisebranche zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige in Deutschland. "Sie wird mit einer außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Situation konfrontiert, die sie in den Auswirkungen in ihren Grundfesten erschüttern kann", zeigt sich Michael Buller überzeugt.

Nach den Worten des VIR-Vorstands hat die Industrie in mehrfacher Hinsicht unter den Folgen der gegenwärtigen Krise zu leiden. "Die Reiseveranstalter, Reisemittler und touristischen Leistungsträger haben bereits jetzt enorme Umsatzausfälle durch Stornierungen zu verzeichnen und sind mit gravierenden Kosten durch die Rückholung von Kunden konfrontiert. Zudem werden sie in den kommenden Wochen mit weiteren Buchungsausfällen und Umsatzeinbußen zu kämpfen haben, die in ihrem Umfang zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht abzuschätzen sind."

Michael Buller weiter: "Wir appellieren an die EU-Kommission und die Bundesregierung, jetzt auch an die Vielzahl von kleinen und mittelständischen Unternehmen und ihre Mitarbeiter zu denken, die in der aktuell geführten Diskussion nicht die Mittel und Kontakte haben, um in demselben Maße wie die weltweite Luftfahrtindustrie ihre Forderungen anzumelden."

Verband Internet Reisevertrieb e.V.

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) ist der Dachverband der deutschen Online-Reiseportale. Zu seinen TÜV-zertifizierten Mitgliedern gehören mit ab-in-den-urlaub.de, ebookers.de, Expedia.de, Holidaycheck, JT Touristik, lastminute.de, opodo.de und weg.de acht der größten Online-Reiseunternehmen in Deutschland, die zusammen über eine Milliarde Euro Umsatz erwirtschaften. Die Mitgliedsunternehmen lassen sich und ihre Dienstleistungen TÜV-zertifizieren und nehmen damit eine Vorbildfunktion für die gesamte Reisebranche ein. Fördermitglieder des VIR sind DMC Digital Media Center GmbH, Mondial Assistance International AG, Sabre Travel Network, Sunny Cars, Traffics, Travelport, TravelTainment, TrustYou und @Leisure BR BV.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von der Baumherzen-Klangfarbentherapie bis zur Stimmgabel-Entspannung: Wohltuende Winter-Wellness am „Grünen Dach Europas“

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Der Bayerische Wald ist eine der führenden Wellness-Destinationen Deutschlands. Moderne Wohlfühl- und Wasserwelten auf tausenden Quadratmetern...

Kostenfreies Serviceheft für den gesamten Weser-Radweg

, Reisen & Urlaub, Weserbergland Tourismus e.V.

Radfahrer können sich auf den neu aufgelegten kostenfreien Tourenbegleiter für den Weser-Radweg für die Saison 2017 freuen, der neben Kartenausschnitten...

Riesige Rabatte für Frühbucher bei AIDA

, Reisen & Urlaub, Reiseprofi im Lindenpark

Kreuzfahrten auf den Schiffen mit dem roten Kussmund sind beliebt – und wer rechtzeitig bucht, sichert sich die besten Angebote und Kabinen auf...

Disclaimer