Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61091

VDT erfolgreich "vernetzt"

VDT-Seminar: Vernetzte Systeme in der Live- und Postproduktion

(lifePR) (München, ) Mitte Juli veranstaltete der Verband Deutscher Tonmeister (VDT) beim Bayerischen Rundfunk in München mit großem Erfolg ein zweitägiges Fachseminar zum hochaktuellen Themenkomplex "Audionetze". Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen für die Übertragung von Audio- und Steuerdaten mit Hilfe von Netzwerktechnologie stand dabei auch die praktische Demonstration der unterschiedlichen Lösungsansätze im Mittelpunkt.

Unter der Gesamtleitung von Stefani Renner (Ingenieurbüro Renner) lieferten Referenten der beteiligten Firmen Audio Pro, Avicom, Biamp, Bosch Communications, d&B, Digigram, Neumann&Müller, Optocore, Salzbrenner Stagetec, Sennheiser und Yamaha den Seminarteilnehmern aus den Fachbereichen Beschallung, Theater, Broadcast und Event einen tiefen Einblick in den aktuellen Stand und praktische Einsatzmöglichkeiten dieser zukunftsträchtigen Technologie.

Während der erste, von Arthur Koll (Yamaha) betreute Seminarteil sich Audionetzen widmete, die auf Standard-Ethernet-Komponenten aufsetzen, ging es am zweiten Tag unter der Leitung von Matthias Kübler (Neumann&Müller) um proprietäre Audionetzwerke.

Eine von Arthur Koll organisierte Hands-On-Session am Ende des ersten Seminartages bot Referenten und Teilnehmern die Möglichkeit, anhand einer betriebsfähig installierten Ethernet-Infrastruktur mit CobraNet- und EtherSound- Komponenten praktische Fragestellungen sowie Vorteile und Grenzen dieser Technologie ausführlich zu diskutieren. Zum Abschluss des zweiten Seminartags wurden dann die Möglichkeiten und Features der proprietären Netze von Matthias Kübler einander gegenübergestellt. Den Abschluss des Seminars bildete eine offene Podiumsdiskussion unter Beteiligung der Seminarteilnehmer.

Verband Deutscher Tonmeister e.V.

Der VDT ist ein Berufsverband für Profis, die mit dem Schwerpunkt Audio in den Bereichen Kunst, Medien und Kommunikation tätig sind und die künstlerischästhetische und/oder technische Qualität ihrer Produkte erhalten und steigern wollen.

Er ist sowohl international als auch für die verschiedensten Berufsbilder offen. Zu den mehr als 1.500 Mitgliedern gehören Audioprofis aus den Bereichen Tonträgerproduktion, Hörfunk, Film, Fernsehen, Multimedia und Bühne, Vertreter aus Medien, Geräteindustrie, Veranstaltung, Forschung, Entwicklung und Lehre sowie Auszubildende und zahlreiche Förderfirmen. VDT-Mitglieder profitieren von Fachkongressen, Publikationen, Seminaren, Versicherungen, Rechtsberatung und vielfältigen Vergünstigungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Beziehungskompetenz: zentraler Erfolgsfaktor für Unternehmen

, Bildung & Karriere, Thomas Gelmi - InterPersonal Competence (Movadis GmbH)

Konflikte und unkooperatives Verhalten haben Folgen, die nicht zu unterschätzen sind. Sie kosten Zeit, Energie und noch dazu viel Geld. „Besonders...

Technische Hochschule Wildau und IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik Frankfurt (Oder) feiern zehnjährige Kooperation

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Das IHP – Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik in Frankfurt (Oder) begrüßt am 26. Januar 2017 Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft,...

Abschied nach einem langen Weg

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Rund 200 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur aus dem gesamten Bundesgebiet waren Zeugen, als die Dekanin des ‚Chinesisch Deutschen...

Disclaimer