Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151187

Naturparke und Naturerleben grenzenlos

Naturparke aus Österreich, Schweiz, Deutschland und Luxemburg vereinbaren Kooperation auf der ITB Berlin

(lifePR) (Bonn/Berlin, ) Urlaube und Kurzreisen in Deutschland und in den angrenzenden europäischen Staaten stehen hoch im Kurs. Naturparke sind dabei ein wichtiges und zukunftsfähiges Marktsegment für den Tourismus, denn insbesondere die Nachfrage nach Erholung in der Natur und nach Naturerlebnissen nimmt zu.

Am 10. März 2010 haben die Naturparke aus Österreich, Schweiz, Deutschland und Luxemburg auf der Tourismusmesse ITB in Berlin eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, um ihren Erfahrungsaustausch auszubauen und gemeinsame Projekte zu entwickeln. Ziel ist es, die Entwicklung der Naturparke über die Grenzen hinweg voranzubringen und die Naturparke in ihrer zukunftsweisenden Rolle für den Erhalt von biologischer Vielfalt, Natur und Landschaft, für die landschaftsbezogene Erholung und einen nachhaltigen Tourismus, für die Umweltbildung und das Erleben der Natur sowie für die nachhaltige Entwicklung im ländlichen Raum zu stärken.

Unterzeichnet wurde die Kooperationsvereinbarung für eine deutschsprachige Naturparke-Plattform von Dr. Michael Arndt, Präsident des Verbandes Deutscher Naturparke, Franz Handler, Geschäftsführer des Verbandes der Naturparke Österreichs, Andreas Weissen, Geschäftsführer des Netzwerks Schweizer Pärke und Emile Eicher, Präsident des Naturpark Our aus Luxemburg.

Auf ihrer Fachveranstaltung am 11. März 2010 auf der ITB zeigen die Naturparkdachverbände wie sich in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg die Zusammenarbeit zwischen Naturparken und dem Tourismus entwickelt und welche Potentiale dabei durch die Zusammenarbeit mit touristischen Leistungs- und Entscheidungsträgern ausgeschöpft werden können. So werden seit einigen Jahren vor allem im Bereich naturtouristischer Erlebnis- und Bildungsangebote neue Produkte von Naturparken entwickelt, die sehr gut angenommen werden. Wie groß die touristischen Potentiale der Naturparke sind, macht Prof. Dr. Dominik Siegrist von der Hochschule für Technik in Rapperswil/Schweiz deutlich.

In Deutschland gibt es derzeit 101, in Österreich 47, in der Schweiz 2 Naturpärke im Betrieb und 14 in Errichtung und in Luxemburg 2 Naturparke. Auf einem beträchtlichen Anteil der Landesflächen schützen Naturparke die in Jahrhunderten gewachsenen Landschaften, informieren über Natur und Kultur, unterstützen die Arbeits- und Lebensgrundlage für die dort lebenden Menschen und schaffen einzigartige Angebote für die Erholung und das Naturerleben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

HBCD-haltige Dämmstoffe: Handwerk freut sich über pragmatische Lösung

, Energie & Umwelt, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Endlich ist die überfällige pragmatische Lösung zur Entsorgung hochkonzentrierter HBCD-haltiger Dämmstoffe unter Dach und Fach“, freut sich...

Disclaimer