Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67720

Indien – attraktiver Wachstumsmarkt für die Nutzfahrzeugindustrie

IAA-Länderveranstaltung

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Indien ist einer der wichtigsten Wachstumsmärkte für die Nutzfahrzeugindustrie. Das enorme Potenzial und eine immer wettbewerbsfähigere lokale Industrie machen Indien zu einem der attraktivsten Automobilmärkte der Welt. Deshalb führte der Verband der Automobilindustrie (VDA) auf der 62. IAA Nutzfahrzeuge bereits zum dritten Mal einen "IAA India Day" durch, an dem über 120 Gäste teilnahmen.

VDA-Geschäftsführer Dr. Thomas Schlick wies auf die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den indischen Partnern - dem indischen Zulieferverband ACMA, dem Herstellerverband SIAM und der indischen Regierung - hin. Noch im laufenden Jahr werde eine "Deutsch-Indische Arbeitsgruppe Automobil" gegründet, in der Industrie und Politik beider Länder eng zusammen arbeiten werden.

Frank-Xaver Polster, Managing Director MAN Truck & Bus, berichtete über die Erfahrungen, die MAN in über 100 Jahren auf dem indischen Subkontinent gemacht hat. MAN werde als nächsten Schritt die Vertriebsorganisation in Indien ausbauen. Zudem sei eine Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur dringend notwendig. Polster: "Die Durchschnittsgeschwindigkeit eines schweren Lkw liegt derzeit bei nur 25 km/h." In Westeuropa seien die Fernfahrer mit der dreifachen Geschwindigkeit unterwegs. Indien sei für MAN nicht nur als regionaler Markt interessant, sondern auch als Produktionsstandort für Exporte, u. a. in den Mittleren Osten, nach Südostasien und Afrika.

Marc Llistosella, CEO Daimler Hero Commercial Vehicles, stellte das vor wenigen Monaten gegründete Joint-Venture Daimler Hero Commercial Vehicles (DHCV) vor. Die Standortentscheidung zugunsten der Stadt Chennai sei vor allem wegen der Nähe zu wichtigen Zulieferern, der guten Infrastruktur sowie der hohen Zahl gut ausgebildeter Facharbeitskräfte gefallen. In Chennai sollen Nutzfahrzeuge unter einem neuen Markennamen für den indischen Volumenmarkt hergestellt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch die Produktion von Lastwagen für Exportmärkte mit ähnlichen Produktanforderungen wie im indischen Markt geplant.

Nikolaus Kraus, Projektleiter Europa/Asien der BHK International, stellte die Ergebnisse seiner Studie über die neuesten Entwicklungen auf dem indischen Nutzfahrzeugmarkt vor und wies darauf hin, dass auch die Zuliefererbranche seit Jahren zweistellige Wachstumsraten erziele. Insbesondere für deutsche Zulieferer bietet der indische Markt erhebliche Chancen. Die Zulieferer sind aufgrund ihres Know-how bei der Steigerung der Kraftstoffeffizienz und der Senkung der CO2-Emissionen gerade auch bei indischen Herstellern sehr gefragt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone auf der DeLuTa 2016

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Bridgestone präsentiert als Fördermitglied im Verband der Lohnunternehmen vom 7. bis 8. Dezember 2016 auf der DeLuTa (Deutsche Lohnunternehmertagun­g)...

ARCD: Kein Alkohol am Steuer auch in der Vorweihnachtszeit

, Mobile & Verkehr, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Glühwein, Feuerzangenbowle, heißer Caipirinha – auf Weihnachtsfeiern und -märkten geht es zum Jahresende mitunter feuchtfröhlich zu. Der ARCD...

Ryanair: Erfolgreiche Charmeoffensive für Nord- und Ostbayern

, Mobile & Verkehr, NewsWork AG

Die irische Günstigfluggesellsch­aft Ryanair macht den Nürnberger „Albrecht Dürer Airport“ zu einer Basis für ihr weiteres Wachstum in Deutschland....

Disclaimer