Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63224

Vorpremiere ERSTE LAGE 2008

Höchstes Interesse für die Grands Crus der Prädikatsweingüter Deutschlands

(lifePR) (Gimmeldingen, Wiesbaden, ) Das fünfte Jahr der Vorpremiere ERSTE LAGE der Prädikatsweingüter Deutschlands markiert einen neuen Höhepunkt. Die Teilnehmerzahl bei der Vorpremiere, an der nur geladene Degustatoren teilnehmen dürfen, erreicht ihre Kapazitätsgrenze. Erstmals kommen 392 Weine aus ERSTEN LAGEN zum 1. September 2008 in den Markt. Daran ist nicht nur der hervorragende Jahrgang 2007 "schuld". Auch 30% mehr VDP-Weingüter, 143 an der Zahl, haben sich an die Erzeugung der Flaggschiff-Weine der Prädikatsweingüter, ob trockene Grosse Gewächse oder feinfruchtige Prädikatsweine aus ERSTEN LAGEN, gewagt.

Die offizielle Premiere ERSTE LAGE ist am 6./7. September am Potsdamer Platz in Berlin und am 28. September in Kloster Eberbach, Rheingau.

Diese Grands Crus Deutschlands, die nach strengsten Kriterien in den vom VDP klassifizierten ERSTEN LAGEN erzeugt und frühestens ein Jahr nach der Ernte angeboten werden, haben die weltweite Nachfrage nach großen Rieslingen und anderen Klassikern aus Deutschland entfacht. Anlässlich der Vorpremiere in Wiesbaden stellte sich der neue Jahrgang ERSTE LAGE " erstmals dem Urteil von 100 namhaften internationalen Degustatoren aus Weinfachwelt und -medien.

Kleine Mengen - Grosse Gewächse

Mit mehr als 1.1 Mio. Flaschen ERSTE LAGE des Jahrgangs 2007 (Rotwein 2004 - 2006) erreicht die Erzeugung zum ersten Mal 3 % der VDP-Gesamterzeugung von 35 Mio. Flaschen und gar 9 % Anteil am Gesamtumsatz (€ 310 Mio.). Generell bewirtschaften die 200 VDP-Weingüter 4000 ha und damit ca. 4% der deutschen Weinberge. Nur in den besten, vom VDP klassifizieren, Lagen, werden trockene Grosse Gewächse oder feinfruchtige Prädikatsweine erzeugt; auf der Flasche gekennzeichnet durch das Logo 1 mit Traube ". In Wiesbaden stehen 260 Grosse Gewächse, aus 110 Weingütern und 171 Lagen aller wichtigen Anbaugebiete Deutschlands zur Verkostung.

ERSTE LAGE Weine - Kennzeichnung

Die Klassifikation eines Weinbergs wird durch das Symbol hinter jedem Lagennamen auf dem Etikett ausgedrückt. Dieses Logo findet sich hochgestellt hinter jedem Lagennamen als "trademark". Die trockenen Weine werden als GG bezeichnet, die fruchtsüßen Weine tragen die traditionellen Prädikate. Damit auch Gastronomen und Fachhändler die von ihnen gelisteten Weine ihren Kunden korrekt kommunizieren können, hat der VDP das Symbol auf seiner homepage als Grafik und Schriftdatei zum herunterladen eingestellt - Anleitung inklusive. http://www.vdp.de/presse/wein-im-bild-download/vdp/

Klassifikationspyramide - Rheinhessen und Nahe üben Selbstbeschränkung

Die ERSTE LAGE Weine sind das Spitzensegment in der Klassifikationspyramide der Prädikatsweingüter. Das Mittelsegment bilden die klassifizierten Lagenweine. An der Basis stehen die Gutsweine, die eine erste Impression vom Terroir bieten. - Neu für den nun vorgestellten Jahrgang ist die Selbstbeschränkung der VDP-Regionalvereine Rheinhessen und Nahe, Lagenbezeichnungen nur noch für Weine aus ERSTEN LAGEN zu verwenden und beim Mittelsegment ausschließlich auf Ortsweine zu setzen, um die Wertigkeit der Lagen weiter zu betonen. Dies passt in die Philosophie des VDP, den Regionalvereinen Freiheiten zu geben, engere Regelungen als der Bundesverband zu treffen.

Kommentar

"Wir Prädikatsweingüter haben mit der Einführung der Weine aus ERSTEN LAGEN, unseren Flaggschiffweinen, ein Zeichen für eine neue Ära der Weinkultur gesetzt. Die enorme Nachfrage im Markt und ausverkaufte Grosse Gewächse belegen den Erfolg der Grands Crus Deutschlands. Deutsche Spitzenweine zählen wieder zum Reigen der besten Weine der Welt. Dabei spielt auch eine große Rolle, dass wir dem Entwicklungspotential dieser großartigen Weine durch die späte Vermarktung, ein Jahr nach der Ernte, Rechnung tragen. Je länger gereift umso besser, " konstatiert Steffen Christmann, Präsident der Prädikatsweingüter Deutschlands.

Veranstaltungsvorschau:

- GutsWein & Premiere ERSTE LAGE , Berlin, Daimler Financial Services, Potsdamer Platz 6. September 2008, 14 - 18 Uhr, € 25; Anmeldung: Tel. 06725-30860, vdp@vdp.de
- Premiere ERSTE LAGE , Kloster Eberbach, Rheingau - nur für Fachpublikum - 28. September 2008, 12 - 16 Uhr, , € 25; Anmeldung: Tel. 06725-30860, vdp@vdp.de

Weitere Informationen zur VDP Klassifikation: www.vdp.de & www.grossesgewaechs.com

Hintergrund
Die VDP-Klassifikation beruht auf einem privatrechtlichen Statut der Prädikatsweingüter Deutschlands. Ziel der VDP-Klassifikation ist es, die Wertigkeit der besten Lagen Deutschlands zu restituieren, den Erhalt einer einzigartigen Kulturlandschaft zu sichern, den Stellenwert großer trockener Weine aus Deutschland zurück zu gewinnen und die Bedeutung der traditionsreichen fruchtsüßen Prädikatsweine hervorzuheben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aus Osaka nach Niederbayern: Wie ein japanischer Nachwuchs-Brauer seine Landsleute fürs bayerische Weißbier begeistern will

, Essen & Trinken, NewsWork AG

Kenta Yoshimoto will in seinem Heimatland Japan eine eigene Brauerei eröffnen. Damit sein Lebenstraum wahr wird, ist er extra nach Niederbayern...

TÜV SÜD auf dem Food Safety Kongress 2017

, Essen & Trinken, TÜV SÜD AG

Am 21. und 22. Februar 2017 treffen sich Experten aus der Lebensmittelbranche zum 9. Food Safety Kongress in Berlin. Auf dem Branchentreff diskutieren...

Ostern - das große Frühlingsfest für die ganze Familie

, Essen & Trinken, Villeroy & Boch AG

Der große Osterbrunch oder die lange Kaffeetafel bieten Platz für alle unsere Lieben – von alt bis jung. Was liegt da näher, als Tisch und Haus...

Disclaimer