Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153281

Girls for Science!

(lifePR) (Stuttgart, ) Auch in diesem Jahr bietet die Universität Stuttgart im Rahmen des bundesweiten "Girls' Day", der am 22. April 2010 stattfinden wird, Workshops für rund 450 Schülerinnen der Klassen fünf bis zehn an. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 30 Instituten werden den Mädchen zeigen, wie spannend ihr Fach ist und wie attraktiv ein entsprechendes Studium sein kann. Viele der Workshops sind bereits ausgebucht, doch in einigen Veranstaltungen gibt es noch freie Plätze - wer sich schnell entschließt, auf den wartet ein spannendes Programm nach dem Motto "Girls for Science!" Im Mittelpunkt der Veranstaltungen stehen praktische Experimente, Demonstrationen oder Simulationen am Computer, Einblicke in die Welt der unterschiedlichsten Materialien und Laborführungen; daneben gibt es aber auch Informationen über die Studienfächer und Gespräche mit Studentinnen und Aktiven aus der Wissenschaft. Diese Mischung aus Information, Praxis und Spaß soll die Neugier der Mädchen für naturwissenschaftliche und technische Themen wecken beziehungsweise erhalten und sie unterstützen, ihre Studienfachwahl möglichst unbeirrt immer noch gängiger Vorurteile entsprechend ihren Neigungen und Fähigkeiten zu treffen. Die Gesamtkoordination des Angebots der Uni Stuttgart zum "Girls' Day" 2010 liegt beim Gleichstellungsreferat, die inhaltliche Verantwortung für die Veranstaltungen bei einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.uni-stuttgart.de/girls-day. Anmeldungen sind unter der bundesweiten Website www.girls-day.de/ möglich.

Studien- und Forschungsverbund für Leistungselektronik

Die Universität Stuttgart kooperiert bei den beiden Master Studiengängen Elektrotechnik und Informationstechnik und dem berufsbegleitenden, onlinebasierten MASTER:ONLINE Studiengang Nano- und Optoelektronik & Leistungselektronik mit dem Robert Bosch Zentrum für Leistungselektronik (Studiengangsbeginn ist im Wintersemester 2010/11). Das im November 2009 gegründete Zentrum verfolgt das Ziel, die große Nachfrage der Industrie an qualifizierten Absolventen zu decken und die Forschung auf dem Gebiet des elektroangetriebenen Motors voranzutreiben. Bundesweit einmalig an diesem Zentrum ist der Studien- und Forschungsverbund zwischen Universität, Industrie und Fachhochschule. Bewerbungen sind ab dem 15. April möglich. Ab sofort ist die Website des Zentrums online unter www.rbzentrum.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Passgenaue Weiterbildung für Event-Projektmanager

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Sicherlich war jeder schon einmal auf einer Veranstaltung, auf der alles schief lief. Die reservierten Plätze waren doppelt vergeben, der Service...

Wirtschaftsministerium fördert die Bildungsakademie der "Tatendrang welcome" - Geflüchtete im Handwerk

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

„Berufsorientierung und Kompetenzfeststellun­g für erwachsene Flüchtlinge – Anbahnen von beruflichen Bildungsmaßnahmen“: Raumausstattermeiste­rin...

Essentiell für alle Branchen: gute Kenntnisse im Projektmanagement

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Fast alle Abläufe in der Arbeitswelt sind als Projekte definiert. Oft sind die Vorhaben komplex, ein ganzer Stab an Mitarbeitern beschäftigt...

Disclaimer