Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69248

DDR-Unrecht aufarbeiten

Herbsttreffen des Verbandes Ehemaliger Rostocker Studenten

(lifePR) (Rostock, ) Der Verband Ehemaliger Rostocker Studenten (VERS) hat sich seit vielen Jahren der Aufarbeitung des DDR-Unrechts verschrieben. Auch auf seiner diesjährigen Herbsttagung, die vom 7.10. bis zum 9.10.2008 in Kühlungsborn stattfand, standen diese Themen im Vordergrund.

Der Verband hält eine enge Verbindung zur Universität Rostock aufrecht. In diesem Jahr war Dr. Wolfgang Peters, Referent des Rektors und Schriftführer der Gesellschaft der Förderer der Universität, Gast des VERS.

Der Verband wurde vor 51 Jahren von ehemaligen Rostocker Studenten gegründet, die vom sowjetischen Geheimdienst NKWD bzw. der Stasi verhaftetet worden waren. Er unterhält auch enge Verbindungen zu anderen Opferverbänden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Weiterbildung zum Veranstaltungsfachwirt (IHK) steigert Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Spezialisten gibt es in Deutschland nicht im Überfluss, ständig hört man davon, dass ein Fachkräftemangel herrscht. Um dem entgegenzusteuern...

Brückenschlag zwischen Technik und Wirtschaft – der IHK-geprüfte Technische Fachwirt!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Technische Fachwirte sind vorrangig planerisch und organisatorisch tätig, teilweise findet sie man auch im technischen Ein- und Verkauf. In Zeiten...

Disclaimer