Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65660

Wie kommt das Salz ins Meer?

Dritte KinderUni Vorlesung im Herbstsemester

(lifePR) (Oldenburg, ) Woher kommt eigentlich das Salz, das Erdnüsse, Pommes Frites oder auch unser Frühstücksei zum Genuss macht? Wer schon einmal im Meer geschwommen und beim Baden ein wenig Wasser in den Mund bekommen hat, weiß, dass es im Meer Salz geben muss. Aber wie ist es hineingekommen? Das erklärt Prof. Dr. Hans-Jürgen Brumsack vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) am Mittwoch, 17. September 2008, 16.30 Uhr, im Hörsaalzentrum der Universität Oldenburg in seiner Kinder-Uni-Vorlesung "Wie kommt das Salz ins Meer?". Dabei wird er auch zeigen, dass Salz wie ein Motor für die großen Meeresströmungen ist und dafür sorgt, dass die Lebewesen im Ozean genügend Sauerstoff zum Atmen haben.

Einlass in das Hörsaalzentrum am Uhlhornsweg ist um 16.00 Uhr. Eintrittskarten sind nicht mehr erhältlich, sie waren innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Erwachsene Begleitpersonen können die Veranstaltung wie gewohnt auf einer Leinwand im Foyer des Gebäudes verfolgen. Für die Sicherheit vor Ort sorgt der Malteser Hilfsdienst.

Wer sich schon jetzt mit dem Thema der Vorlesung beschäftigen möchte, hat dazu in allen Oldenburger Stadtteilbibliotheken und in der Jugendbibliothek (Peterstraße) Gelegenheit. Hier sind besondere Büchertische eingerichtet.

Medienpartner der KinderUniversität Oldenburg sind die Nordwest-Zeitung, NDR 1 Niedersachsen und das Nordwest-Radio. Gesponsert wird das Projekt von der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), dem Nord-West-Metallverband, der Wirtschaftlichen Vereinigung "Der Kleine Kreis e.V." und der "Jungen Öffentlichen".

Infos: http://www.kinderuni-oldenburg.de/

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer