Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132649

XVI. Lipid Meeting Leipzig

(lifePR) (Leipzig, ) Im Mittelpunkt des diesjährigen Leipziger Lipid Meetings stehen Fragen der Fettstoffwechselregulation, neue Funktionen der Fette (Lipide )in der Signalübertragung und bei Transportprozessen, sowie die Funktion der Lipide bei Diabetes mellitus und der Atherosklerose. International renommierte Wissenschaftler aus der Grundlagenforschung und der Klinik diskutieren aktuelle Forschungsergebnisse zum Lipidstoffwechsel, dem Cholesterin und seinen Störungen, sowie daraus resultierenden Erkrankungen.

Zeit: 10.12.2009 bis 12.12.2009, Ort: BIO CITY LEIPZIG, am Deutschen Platz

Ein Leipziger Kennzeichen des Stoffwechselschwerpunkts der Leipziger Universitätsmedizin ist das alle zwei Jahre stattfindende Lipid Meeting Leipzig. "Uns ist es in diesem Jahr erneut gelungen ein in dieser Form in Deutschland einmaliges internationales Forum zur wissenschaftlichen und klinischen Diskussion neuester Entwicklungen des Lipidstoffwechsels und seiner Gene rund um das Cholesterin und andere Lipide zu organisieren. In Zeiten knapper Ressourcen sind wir hier der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Universität und unseren industriellen Partnern zu besonderem Dank verpflichtet", sagt Prof. Dr. Joachim Thiery, Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin des Universitätsklinikums, der auch Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig ist. Er leitet gemeinsam mit PD Dr. Daniel Teupser , Labormedizin, dieses bereits jetzt stark nachgefragte Symposium.

Mehr als 250 renommierte Grundlagen- und klinische Forscher aus dem In- und Ausland stellen in der BioCity ihre neuesten Forschungsergebnisse auf dem faszinierenden Gebiet der Lipd-Genomanalytik und hochrelevanter Krankheitsbilder vom Herzinfarkt bis zur Demenz vor. Auch für den Laien interessant dürften solche Themen sein wie das des renommierten New Yorker Wissenschaftlers Edward Fisher zur Rückbildung von Atherosklerose, Daniel Teupser aus Leipzig zu neuen genetischen Faktoren der Lipide, die uns vor dem Herzinfarkt schützen können, Wieland Müller aus Hamburg spricht zur Verbindung zwischen Fettstoffwechsel und Stress-Signalen und Michael Stumvoll aus Leipzig widmet sich dem Zusammenhang zwischen Übergewicht und Gehirn.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Mein erwachsenes Kind hat Multiple Sklerose“

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Wird einem Menschen die Diagnose Multiple Sklerose (MS) gestellt, so betrifft es in der Regel neben Partnern und Kindern auch die Eltern des...

Luftverschmutzung gefährdet das Herz: Wie schützt man sich?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Viel zu wenig bekannt ist, dass auch hierzulande die Luftverschmutzung ein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen darstellt. Luftverschmutzung...

Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven

, Gesundheit & Medizin, PhytoDoc Ltd.

Regelmäßig während der dunklen Jahreszeit kommt die Sorge vor der sogenannten Winterdepression auf. Häufig verbirgt sich hinter den Beschwerden...

Disclaimer