Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134321

Behütet wie ein Augapfel

Vortrag zur computergestützten HighTech-Diagnostik in der Augenheilkunde am 1. Dezember am Campus Koblenz

(lifePR) (Mainz, ) Dank der Entwicklung moderner leistungsfähiger Computer arbeiten Augenärzte heute mit technisch äußerst präzisen Untersuchungs- und Messmethoden. Mit feinsten Laserstrahlen können Augenärzte nunmehr Sehnerven oder die Netzhaut bis in die Gewebeschichten hinein messen und entsprechend besser behandeln.

Auch die Ultraschall- sowie Röntgentechnik wurde in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter verbessert, die Magnetresonanz-Tomografie wurde verfeinert. Beispielweise kann der Grüne Star heute schneller entdeckt und gezielt behandelt werden. Diese und zahlreiche weitere Verfahren der Hightech-Diagnostik erläutert Dr. med. Matthias Derse am Dienstag, 1. Dezember 2009 um 18 Uhr im Sportgebäude des Campus Koblenz, Hörsaal H 009. Derse ist Chefarzt des Augencentrums Koblenz und Seelight Augenlasercentrums sowie Belegarzt im Stiftungsklinikum Mittelrhein. Der Vortrag wird im Rahmen des MTI-Kolloquiums, das bis Februar 2010 noch weitere sechs Vorträge umfasst, zu hören sein. Zusätzliche Informationen zum Kolloquium sind unter www.mti-mittelrhein.de zu finden.

Prof. Dr. Karin Gruber
MTI Mittelrhein
Institut für Medizintechnik und Informationsverarbeitung
Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz
Universitätsstr. 1
56070 Koblenz

Tel.: 0261 / 287 - 2402
E-Mail: gruber@uni-koblenz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Natürlich gesund durch den Winter

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Schneechaos in weiten Teilen der Republik, klirrende Kälte und eisiger Wind: Da sehnt sich der Körper nach der wohltuenden Wärme in der Sauna....

Regeneration aus dem Reich der Mitte

, Gesundheit & Medizin, Mankau Verlag GmbH

Wenn der Alltag zu viel abverlangt, wenn wir nicht über die Runden kommen, es einfach nicht schaffen; wenn wir das Gefühl haben, neben uns zu...

Cannabis als Medizin: Deutsche Schmerzgesellschaft e. V. begrüßt heutigen Beschluss des Deutschen Bundestags zu Cannabis auf Rezept

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Schmerzgesellschaft e.V

Schmerzpräsident Prof. Dr. Martin Schmelz: „Ein wichtiger Meilenstein für Patienten und Therapeuten ist erreicht – jetzt kommt es auf eine gute...

Disclaimer