Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159697

"Battle of Universities III"

Anmeldung zum Verhandlungswettbewerb beginnt am 28. April

(lifePR) (Stuttgart, ) Erst Online, dann live im Prunkschloss: Universitäten Hohenheim und Tübin-gen starten zum dritten Mal bundesweiten Verhandlungswettbewerb

"Battle" für deine Hochschule: Hohenheim und Tübingen suchen deutschlandweit das Studi-Team mit dem größten Verhandlungsgeschick. Meldet euch als Zweierteam zur ersten Verhandlungsrunde, die im Internet vom 31. Mai bis 4. Juni stattfindet. Sichert euch ein Siegerticket zur Endrunde auf Schloss Hohenheim am 7. und 8. Juli. Holt eurer Hochschule den Battle-Pokal und euch Preise im Wert von 5.000 Euro. Anmeldung und Infos ab 28. April unter www.marketing.uni-hohenheim.de.

"Ob Gehaltsverhandlung, Einkauf oder Vertrieb - gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gehört Verhandlungsgeschick zu DEN Schlüsselqualifikationen im Beruf", betont Prof. Dr. Markus Voeth, Marketing- und Verhandlungsexperte der Universität Hohenheim. Der Battle of Universities sei deshalb ein ernstgemeintes Trainingsangebot, wie es im Hörsaal nicht vermittelt werden kann.

"Wir geben dem Führungsnachwuchs damit die Chance, das eigene Verhandlungsgeschick auszutesten und im Wettbewerb erste Verhandlungserfahrungen zu sammeln - ohne dass dabei der Spaß zu kurz kommt", erklärt Juniorprofessorin Dr. Uta Herbst von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen.

Online und Face-To-Face

Für das Rollenspiel haben die beiden Lehrstühle ein realistisches Szenario entworfen: Innerhalb 1,5-stündiger Verhandlungsrunden schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle von Einkäufern und Verkäufern. Gefeilscht wird nicht nur über den Preis, sondern auch z. B. über Abnahmemengen, Transport oder Lieferzeitpunkt. Als Sieger der Vorrunde werden insgesamt zehn Einkäufer- und Verkäufer-Teams gekürt, die die besten Bedingungen in den Online-Verhandlungen ausgehandelt haben.

Diese Teams erhalten ein Gratis-Ticket (mit Übernachtung und Verpflegung) zum großen Finale am 7./8. Juli in den Prunkräumen auf Schloss Hohenheim. "Die Face-to-Face-Verhandlungen werden sicher noch einmal einiges härter, weil die Teilnehmer gut eingespielt auftreten und sofort reagieren müssen", meint Dipl. oec. Daniel Schwarz, einer der Projektleiter auf Seiten des Lehrstuhls für Marketing I der Universität Hohenheim.

Am Nachmittag des 2. Tages knallen dann die Sektkorken zu Ehren der besten Verhandlungstalente an Deutschlands Hochschulen. Wer wird den Pokal holen? Private oder staatliche Hochschule? Nord- oder Südlichter? BWL-Studenten, Nachwuchs-Ingenieure oder vielleicht auch Theologen?

Die Antwort bringt die Siegerehrung am 8. Juli um 14:00 Uhr

Teilnahmebedingungen & Preise

Teilnehmen können alle Studierende jeder Fachrichtung an einer Hochschule in Deutschland. Zu gewinnen gibt es Preise im Wert von 5.000 Euro. Als besonderes Highlight winkt einem der Gewinner ein Barstipendium der EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft in Höhe von 3.000 Euro, welches exklusiv innerhalb der zwei besten Verhandlungsteams vergeben wird. Möglich wird die Auslobung des Wettbewerbs durch die finanzielle Unterstützung der Sponsoren EnBW Vertriebs- und Servicegesellschaft und der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer