Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157761

"Projekt für die Gegenwart" - Klasse Valérie Favre der UdK Berlin zeigt Arbeiten im Haus am Lützowplatz

23. April bis 30. Mai 2010

(lifePR) (Berlin, ) Premiere an der UdK Berlin: Mit "Projekt für die Gegenwart" zeigt die Malerei-Klasse der Schweizer Künstlerin Prof. Valérie Favre erstmals Arbeiten im Haus am Lützowplatz. Alle jungen Künstlerinnen, die seit 2006 bei Prof. Valérie Favre studierten oder noch studieren sind mit ihren Positionen in der Ausstellung vertreten.

Die Ausstellung greift den jüngsten Semesterschwerpunkt der Klasse auf und verhandelt das Thema "Fiktion". Zur Ausstellung wird es einen Katalog geben, der gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs "Kulturjournalismus" an der UdK Berlin entwickelt wurde. Der Katalog ist nicht nur zur Ausstellungsdokumentation gedacht, sondern darüber hinaus ein Kunstwerk, ein Künstlerbuch und eine Art Spiel zwischen Hoch- und Populärkultur. Auch Valérie Favre wird sich mit einer Arbeit an der Ausstellung beteiligen.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

Maryna Baranovska, Marcus Becker, Nikola Breme, Mitya Churikov, Salome Chkheidze-Mohs, Adriana Ciudad, Kate Dervishi, Stephan Dill, Julia Döring, Cornelia Enderlein, Carola Ernst, Sae Esashi, Christopher Eymann, Peter Feiler, Selma Fener, Jan Vincent Franke, Surya Gied, Lara Goldmann, Lou Hoyer, Nicolai Huch, Ada Ihmels, Michelle Jezierski, Magda Korsinsky, Anna Kulka, Christopher Linke, Anna Marmer, David Moses, Jan Mövius, Yasue Nagatomo, Stefan Pfeiffer, Claudia Riedweg, Philipp Rößle, Julia Schlaak, Sina Schulze, Büke Schwarz, Anja Seidel, Philipp Sladkowski, Lea Steffens, Sabine Stützer, Lars Teichmann, Emeli Theander, Maximilian Leonhard Thiel, Renata Tumarova

Valérie Favre, 1959 in der französischen Schweiz geboren, hat erst nach einer Theater- und Filmlaufbahn entdeckt, dass ihre größte Leidenschaft der Malerei gilt. Nachdem sie schnell zu einer der gefragtesten Malerinnen Frankreichs geworden war, siedelte sie 1998 von Paris nach Berlin über, wo sie seit 2006 an der Universität der Künste eine Professur für Malerei inne hat. Ihre Arbeiten werden in Museen und Galerien international ausgestellt.

Eröffnung am 23. April 2010, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 23. April bis 30. Mai 2010, Di-So 11-18 Uhr
Haus am Lützowplatz, Fördererkreis Kulturzentrum Berlin e. V.,
Lützowplatz 9 . Berlin-Tiergarten
www.hausamluetzowplatz-berlin.de
www.klasse.valeriefavre.de

Universität der Künste Berlin

Die Universität der Künste Berlin ist eine der größten künstlerischen Hochschulen in Europa und die einzige, die alle Disziplinen der Kunst und der auf sie bezogenen Wissenschaften in sich vereint. An den vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst sowie dem Zentralinstitut für Weiterbildung werden über 40 künstlerische, künstlerisch-wissenschaftliche und künstlerisch-pädagogische Studiengänge angeboten. Von rund 4000 Studierenden stammt etwa ein Fünftel aus dem Ausland. Die Geschichte der UdK Berlin reicht zurück bis zur Gründung der brandenburgisch-preußischen Akademie der Künste im Jahr 1696. Ihre heutige Form erhielt sie 1975 durch den Zusammenschluss der Hochschule für bildende Künste und der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst zur Hochschule der Künste (HdK). Seit 2001 trägt die Universität der Künste Berlin ihren heutigen Namen. Präsident ist seit Januar 2006 Prof. Martin Rennert. Mit mehr als 500 Veranstaltungen im Jahr trägt die UdK Berlin maßgeblich zum kulturellen Leben der Stadt bei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer