Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63978

Union Investment 2008

Spitzenreiter im Privatkundengeschäft

(lifePR) (Werder, ) .
- Neugeschäft mit Privatkunden um 50 Prozent gesteigert
- Innovationen als Absatztreiber
- Institutionelles Geschäft konsolidiert
- Fondsperformance führend im Wettbewerbsvergleich
- Jahresendspurt mit Abgeltungssteuer und Vorsorgegeschäft

Union Investment hat in den ersten sieben Monaten 2008 das Neugeschäft mit Privatkunden um 50 Prozent auf 5,7 Mrd. Euro gesteigert. Trotz schwieriger Aktienund Rentenmärkte konnte das gute Vorjahresergebnis von 3,8 Mrd. Euro deutlich übertroffen werden. Damit ist Union Investment der erfolgreichste Anbieter unter den etablierten Fondsgesellschaften im Privatkundengeschäft. Bis Juli 2008 flossen rund 30 Prozent aller neu investierten Gelder in die Publikumsfonds der Gesellschaft. Das berichtete Dr. Rüdiger Ginsberg, Vorsitzender des Vorstands der Union Asset Management Holding AG, im Rahmen einer Presseveranstaltung in Werder bei Potsdam.

Das Publikumsfondsvermögen lag mit 108,6 Mrd. Euro um 1,5 Prozent unter dem Jahresendwert. Die gesamte Branche verbuchte in diesem Bereich einen Rückgang von 3,9 Prozent.Insgesamt verzeichnete Union Investment in den ersten sieben Monaten 2008 einen leichten Rückgang der Assets under Management von 174,5 Mrd. Euro auf 167,0 Mrd. Euro.

Privatkundengeschäft als Absatzgarant

Die fortgesetzte Absatzstärke im Privatkundengeschäft führte Ginsberg zurück auf die konsequente Positionierung von Union Investment als Lösungsanbieter: "Es ist unser erklärtes Ziel, für unsere Vertriebspartner die Lösungen zu entwickeln, die dem Bedürfnis der Anleger gerecht werden. Und dieser Auftrag gilt bei Union Investment auf allen Ebenen des Asset Managements. Er ist zentraler Teil unseres Geschäftsmodells." Dadurch werde das Neugeschäft zudem ein gutes Stück unabhängiger von den Entwicklungen an den Kapitalmärkten.

Produktinnovationen führen demnach auch in den ersten sieben Monaten dieses Jahres die Absatzstatistik an: Neben dem UniOpti4, der 6,3 Mrd. Euro an neuen Geldern einsammelte, erzielten 2008 neu aufgelegte Garantiefonds ein Nettomittelaufkommen von über 1,6 Mrd. Euro. Hier dominierte der UniGarantPlus: Best of Assets, dem bislang 890 Mio. Euro zuflossen. Eine zweite Tranche des Fonds befindet sich gegenwärtig in der Zeichnungsphase. Daneben trugen auch Dachfonds und Offene Immobilienfonds zum positiven Geschäftsverlauf bei. Aus Aktienfonds wurden dagegen rund 1,5 Mrd. Euro abgezogen (Vorjahreszeitraum: -3,7 Mrd. Euro).

Institutionelles Geschäft konsolidiert

Nach fünf aufeinander folgenden starken Jahren mit einem Zuwachs der Assets under Management von durchschnittlich 14 Prozent pro Jahr verzeichnete das institutionelle Geschäft in den ersten sieben Monaten 2008 einen leichten Rückgang. Das Neugeschäft lag bei minus 1,9 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum: +3,7 Mrd. Euro). Während aus Spezialfonds 1,5 Mrd. Euro abgezogen wurden(Vorjahreszeitraum: +0,5 Mrd. Euro), gab es deutliche Zugewinne im Advisory-Geschäft mit 1,6 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum: 1,5 Mrd.Euro). Der Mittelzufluss aus neuen Mandaten beläuft sich für das bisherige Jahr auf knapp 1 Mrd. Euro. Diese Gelder stammen fast ausschließlich von nicht genossenschaftlichen Investoren aus dem In- und Ausland wie Pensionskassen, Versicherern und Industrieunternehmen. Die Assets under Management im institutionellen Geschäft lagen mit 68,9 Mrd. Euro leicht unter dem Jahresendwert 2007 von 72,6 Mrd. Euro.

Fondsperformance führend im Wettbewerbsvergleich

Union Investment ist im laufenden Jahr der führende Anbieter im Wettbewerbsvergleich von Morningstar. 61 Prozent aller Union Investment-Fonds auf Jahressicht und 67 Prozent auf Fünfjahressicht werden in den oberen beiden Quartilen geführt. Im Jahresendspurt mit Abgeltungssteuer und Vorsorgegeschäft Zentrale Themen in der Marktbearbeitung 2008 werden die Abgeltungssteuer und auch weiterhin das Vorsorgegeschäft sein. In den ersten sieben Monaten konnten bereits 130.000 weitere Riestersparer gewonnen werden. "Mit 1,6 Mio. Kunden im Riestergeschäft ist Union Investment weiterhin der größte Anbieter in Deutschland, die Versicherer eingeschlossen", erklärte Ginsberg.Der Marktanteil bei fondsbasierten Riesterverträgen liegt bei 76 Prozent. 612 Mio. Euro wurden 2008 in die UniProfiRente eingezahlt (Vorjahreszeitraum: 363 Mio. Euro). "Die UniProfiRente wird zum festen Absatzträger. Wir rechnen für die kommenden Jahre mit einem jährlichen Absatzbeitrag von 1 Mrd. Euro", so Ginsberg weiter.

Die Zusammenarbeit mit Verbundpartnern wie der Bausparkasse Schwäbisch Hall und der R+V Versicherung spiele bei der Altersvorsorge eine zentrale Rolle. Während 340 Mio. Euro Neugeschäft aus fondsgebundenen Rentenversicherungen stammten, steuerte Schwäbisch Hall rund 300 Mio. Euro zum Gesamtabsatzergebnis von Union Investment bei. Zudem wurden bei der VRRürupRente, die Union Investment gemeinsam mit der R+V Versicherung vertreibt, seit dem Markteintritt im September 2007 11.000 Verträge abgeschlossen. Zudem werde die betriebliche Altersversorgung zukünftig einen größeren Stellenwert in der Marktbearbeitung des genossenschaftlichen FinanzVerbundes einnehmen.

Mit Blick auf die Abgeltungssteuer rechnet Ginsberg mit einem Anziehen des Neugeschäfts: "Es wird ein Endspurt zum Jahresende.Das war bei vergleichbaren Fällen immer so." Die Vertriebspartner konzentrierten sich derzeit auf diejenigen Anleger, die von der Abgeltungssteuer besonders betroffen sind und durch richtige Entscheidungen vom Bestandsschutz profitieren können. "Es ist eine einmalige, nicht wiederkehrende Chance. So gesehen bietet die Kursschwäche an den Aktienmärkten eine gute Gelegenheit zum Einstieg", so Ginsbergs Fazit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer