Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 155413

Biokraftstoffverbände präsentieren Vorschlag zur Novellierung der deutschen Biokraftstoffregelung

Kombiquote für Klimaschutz

(lifePR) (Berlin, ) Die deutschen Biokraftstoffverbände sprechen sich dafür aus, die Pflicht zur Senkung der Treibhausgasemissionen des Straßenverkehrs zu verschärfen und mit der obligatorischen Verwendungsquote für Biokraftstoffe zu einer "Kombiquote" zu verbinden.

Im Detail soll die Einführung der Treibhausgasquote von 2015 auf 2013 vorgezogen und bis 2020 kontinuierlich auf acht Prozent angehoben werden. Gleichzeitig soll die auf 6,25 Prozent gesenkte Biokraftstoffquote schrittweise auf das EU-Ziel von 10 Prozent im Jahr 2020 steigen.

Die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP), der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) sowie der Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) wiesen in Berlin daraufhin, dass mit der "Kombiquote" die Treibhausgasemissionen deutlich schneller als bisher gesenkt werden können. Biokraftstoffe mit 50 Prozent Einsparung bei Treibhausgasen seien kurzfristig realisierbar. Mittelfristig könne bis zu 70 Prozent Treibhausgaseinsparung erreicht werden.

Gegenwärtig gilt in Deutschland eine Biokraftstoffquote von nur 6,25 Prozent. Ab dem Jahr 2015 soll diese Biokraftstoffquote durch die Pflicht zur Senkung der Treibhausgasemissionen des Straßenverkehrs um zunächst nur drei Prozent abgelöst werden.

Mit der Kombiquote würden nach Berechnungen der Biokraftstoffverbände die Treibhausgasemissionen des Straßenverkehrs um 88 Millionen Tonnen bis zum Jahr 2020 gesenkt. Das sei über 50 Prozent mehr Senkung als mit der momentan im Bundesimmissionsschutzgesetz festgelegten Regelung. Gleichzeitig werde das verpflichtende EU-Ziel von 10 Prozent erneuerbaren Kraftstoffen sicher erreicht. Die Kombiquote gewährleiste eine effiziente Verbindung des Klimaschutzes mit der Energiesicherheit durch Biokraftstoffe.

Das Memorandum steht auf der Internetseite der UFOP (www.ufop.de) zum Download zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wolfsriss im Allgäu: BJV fordert Politik und Gesellschaft auf, Verantwortung zu übernehmen

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde süd-westlich von Memmingen ein Rotschmaltier in einem Gatter gerissen. Höchstwahrscheinlich handelt...

Energie- und Wassersperren im Land Bremen rückläufig

, Energie & Umwelt, ecolo - Ökologie und Kommunikation

Die Mitglieder des Runden Tisches „Energiesperren vermeiden“ freuen sich, dass ihre Arbeit erste Früchte trägt: Die Zahl der Strom-, Erdgas-...

Saubere Sonnenergie für Sachsen-Anhalt: 1-Megawatt-Solaranlage von 7C Solarparken und E.ON am Netz

, Energie & Umwelt, E.ON Energie Deutschland GmbH

Solarenergie für die Region: In Steinburg in Sachsen-Anhalt ist am 30. November eine Solaranlage mit einer Leistung von 1 Megawattpeak (MWp)...

Disclaimer