Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548551

TÜV Thüringen warnt vor Hitzeschock

(lifePR) (Erfurt, ) Bei über 30 Grad Celsius suchen viele nach Abkühlung in Freibädern und Badeseen. Das plötzliche Abkühlen des Körpers kann zu Badeunfällen führen, im schlimmsten Fall mit Todesfolge.

In diesem Jahr sind in Deutschland aufgrund der hohen Temperaturen aber auch von Leichtsinn oder Unwissenheit bereits eine Vielzahl von Badeunfällen passiert - Unfälle die oftmals hätten vermieden werden können.

TÜV Thüringen empfiehlt für ein sicheres Badevergnügen:

- Niemals ohne vorheriges Abkühlen ins kalte Wasser springen, es droht ein Kreislaufschock.
- Nicht in ungesicherten Gewässern baden, im Wasser könnten sich Gegenstände befinden, an denen man sich verletzen kann oder aber auch gefährliche Schlingpflanzen, in denen man sich verfangen kann.
- Niemals kopfüber in unbekannte Gewässer springen, das Wasser könnte zu seicht sein, es drohen schwere Kopfverletzungen und Atemstillstand.
- Nicht nach einem üppigen Essen oder Alkoholkonsum ins Wasser gehen, auch hierbei kann es zu einem Kreislaufschock kommen.
- Ältere Menschen mit Kreislaufproblemen sollten bei zu großer Hitze generell auf das Baden verzichten.
- In Schwimmbädern auf Andere achten und nicht ohne sich zu vergewissern vom Beckenrand springen.
- Eltern sollten stets ihrer Aufsichtspflicht nachkommen und kleine Kinder niemals allein spielen lassen, denn selbst Nichtschwimmerbecken können zur tödlichen Gefahr werden.
- Auf Wasserrutschen unbedingt die Nutzungs- und Warnhinweise an der Rutsche beachten: genügend Abstand zum Vordermann lassen, nie mit dem Kopf voraus rutschen. Wasserrutschen müssen jährlich auf ihre Sicherheit geprüft werden, sichere Rutschen erkennt man an der aktuellen Prüfplakette.

TÜV Thüringen e.V.

TÜV Thüringen - Mit Sicherheit in guten Händen!

Als international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt sorgt der TÜV Thüringen für Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Dazu sind in den Geschäftsfeldern Anlagen und Produkte, Fahrzeug und Mobilität, Qualifizierung sowie Zertifizierung mehr als 1 000 Mitarbeiter weltweit tätig, davon mehr als 600 in Deutschland. Die Experten, Ingenieure und Sachverständigen des TÜV Thüringen arbeiten zum Vorteil aller Branchen, privater Kunden und der öffentlichen Hand. In Deutschland ist der TÜV Thüringen mit elf großen Standorten in Berlin, Bayern, Hessen, Sachsen und Thüringen sowie mit zahlreichen Kfz-Prüfstationen in Thüringen vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: BMEL auf die Zukunft ausrichten

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesminister Christian Schmidt hat heute vor Mitarbeitern in Bonn seine Zukunftsstrategie für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft...

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Disclaimer