Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67754

Neue Märkte für die Reiseindustrie

Die „Booming Markets“ Indien und Russland / Touristische Weichenstellung Richtung Zukunft / Symposium des Travel Industry Clubs mit hochkarätigen Referenten

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die deutsche Reiseindustrie auf der Suche nach neuen Märkten. Vor dem Hintergrund einer verhaltenen bis pessimistischen Einschätzung der Konjunkturaussichten in den westlichen Industrienationen richtet die Reisebranche als eine der bedeutendsten Industriezweige Deutschlands ihren Blick in Richtung Osten. Wie steht es um die sogenannten "Booming Market" Indien und Russland? Halten diese neuen Märkte mit ihren gewaltigen Bevölkerungszahlen die Erwartungen, die an sie gerichtet werden? Oder ist der Traum von den neuen Reisenden aus dem Osten, die gemeinsam mit Urlaubern aus China für völlig neue Impulse in der deutschen Reisebranche sorgen sollen, angesichts der globalen Finanzkrise schon wieder ausgeträumt? Und wie steht es um die touristische Infrastruktur in Indien und Russland? Wie vielversprechend sind dort Investitionsmöglichkeiten für touristisch geprägte Unternehmen aus Deutschland?

Als von bestehenden Verbänden unabhängiger Wirtschaftsclub und Netzwerkplattform der Entscheider in der Reiseindustrie lädt der Travel Industry Club nach Frankfurt zum Symposium "Booming Markets Russland & Indien - Die Zukunft der Reiseindustrie?" ein. Für die eintägigen Veranstaltungen am 24. November 2008 hat der Wirtschaftsclub hochrangige Experten gewinnen können. So wird Dr. Wilhelm Bender, Vorstandsvorsitzender der FRAPORT AG, die Key Note halten. Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus DZT, steht ebenso auf der Liste der Referenten wie Frank Tietjen, Leiter Strategy der TUI AG, oder Wolfgang Prok-Schauer, CEO der indischen Fluggesellschaft Jet Airways. Über die wirtschaftliche Situation Russlands informiert Dr. Thorsten Nestmann, Global Risk Analysis Group der Deutschen Bank Research.

Hintergrundinformationen zur touristischen Entwicklung Russlands liefert unter anderem Steffen Weidemann, Partner bei Roland Berger Strategy Consultants. Als Experte zum indischen Markt konnte Jomique de Vries von Switzerland Accenture gewonnen werden. Dirk Gerdom, Global Travel Manager der SAP AG, und Jörg Martin, Global Travel Manager SMS Group, sprechen zu Russland und Indien aus der Perspektive des Geschäftsreise Managements. Die Moderation des Symposiums hat Hans-Jürgen Klesse, Redakteur der Wirtschaftswoche, übernommen.

Das Symposium findet am 24. November 2008 im Radisson SAS Hotel in Frankfurt statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 400 Euro. Mitglieder des Travel Industry Clubs zahlen 200 Euro, die Teilnahmegebühr für Studenten beträgt 100 Euro. Bis zum 30. Oktober 2008 gewährt der Travel Industry Club einen Frühbucherrabatt in Höhe von 15 Prozent. Weitere Informationen und Anmeldungen über Travel Industry Club Bermondstraße 12 63263 Neu-Isenburg.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer