Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130367

Öko-Schnee in Jungholz

Skigebiet des Tannheimer Tals investiert 3,5 Millionen Euro in leise und chemiefreie Beschneiungsanlagen

(lifePR) (Tannheim, ) Das Skigebiet Jungholz investiert 3,5 Millionen Euro für mehr Pistenspaß. 40 Schneekanonen produzieren in diesem Winter zum ersten Mal - und deutschlandweit einmalig - Öko-Schnee in Trinkwasserqualität. Für den Schutz von Mensch und Natur sorgt auch die geringe Lautstärke der Schneekanonen: Die neue Beschneiungsanlage in Jungholz ist die schallärmste im gesamten Alpenraum. Die 300 Seelen-Gemeinde ist eine von sechs touristischen Gemeinden in der Ferienregion Tannheimer Tal (www.tannheimertal.com) in Österreich, liegt geografisch aber am Rande des Oberallgäus in Deutschland. Eine mautfreie Anreise auf dem Weg in schneesichere Winterferien - diese Kombination gibt es derzeit nur in Jungholz.

"Mit dem neuen Service geht es uns nicht darum, die Wintersaison zu verlängern, sondern möglichst zuverlässig zu gestalten - von Anfang bis Ende", erklärt Hans Hatt, Geschäftsführer der Jungholzer Skilifte, seine Entscheidung für die millionenschwere Investition. Das 30 Hektar große Skigebiet Jungholz (entspricht einer Größe von 30 Fußballfeldern) kann dank der neuen Maschinen in 70 Stunden eingeschneit werden - ohne Einsatz von chemischen Zusätzen. Das ökologische Schneiwasser besitzt Trinkwasserqualität und schadet weder der Natur noch den Menschen. "Der Energieverbrauch für die neue Beschneiung entspricht in einer ganzen Saison dem Kerosinverbrauch eines Fluges von Deutschland auf die Kanaren", so Hatt zur Umweltbelastung der 40 Schneekanonen.

Die Wintersaison beginnt im Skigebiet Jungholz am 14. November 2009 und endet am 4. April 2010 (Ostersonntag). Insgesamt 10 Pistenkilometer stehen für alle Könnensstufen zur Verfügung. Wichtig für die Kleinen: Auch das N'Ice Bear Kinderland in Jungholz gibt es in Zukunft nur noch traumhaft verschneit. Neben der Schneesicherheit für die Winterferien sprechen auch die mautfreie Erreichbarkeit und die günstigen Liftticket-Preise für einen Aufenthalt in Jungholz: Eine Tageskarte kostet für Erwachsene 25 Euro, für Kinder bis fünf Jahre 9,50 Euro und Jugendliche bis 15 Jahre zahlen 17,50 Euro.

Übrigens: Passend zum erweiterten Angebot für ihre Wintergäste präsentiert das Skigebiet Jungholz auch seinen neuen Online-Auftritt mit mehr Service. Virtuelle Rundgänge durch das Skigebiet und das N'Ice Bear Kinderland sowie Webcams oder aktuelle Wetterdaten gibt es unter www.jungholz.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Partnerschaftliche Vereinbarkeit - auch auf die Betriebe kommt es an!

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Unternehmen haben einen wesentlichen Einfluss darauf, ob sich Mütter und Väter mit kleinen Kindern die Aufgaben in Familie und Beruf partnerschaftlich...

Schwanger und Essen? So ernähren sich Mutter und Kind am besten

, Familie & Kind, Kompetenzzentrum für Ernährung

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung während der Schwangerschaft ist die beste Grundlage für eine optimale Entwicklung des Kindes. Einige Regeln...

Mit der Diakonie zum Freiwilligendienst ins Ausland

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Plätze für einen Freiwilligendienst im Ausland bietet das Diakonische Werk Württemberg für den Jahrgang 2017/2018 an. Im entwicklungspolitisc­hen...

Disclaimer