Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134220

Kulinarischer Hüttenzauber für zuhause: Mit original Tiroler Kaiserschmarren

Stubaier Geheimrezept: Ohne Eischnee und in 15 Minuten fertig: Die beliebte Skifahrer-Süßspeise zum selbst zubereiten - auch für Anfänger

(lifePR) (Neustift im Stubaital/München, ) Zu einem gelungenen Skitag in den Bergen gehört er dazu wie der Schnee unter den Brettern: Ein hausgemachter Tiroler Kaiserschmarren. Flaumig, locker, ein bisschen kross gebraten und mit viel Puderzucker - so genießen Stubaier Gäste das Gericht auf zahlreichen Skihütten des ursprünglichen Tiroler Tals mit über 110 Pistenkilometern und Schneesicherheit von September bis Juni. Für den Hüttenzauber in den heimischen vier Wänden - und um die Vorfreude auf die nächste Partie im Schnee zu schüren - verraten die Stubaier Hüttenwirte ihr Rezept zum Nachkochen. Und das ist viel einfacher als man denkt: Mit diesem Rezept zaubern auch Anfänger die Österreichische Süßspeise im Handumdrehen - schnell und ohne großes Küchenutensil.

Rezept für original Stubaier Kaiserschmarren
Zutaten (für 1-2 Portionen):

4 EL Mehl, glattes, leicht gehäuft
2 EL Sauerrahm
10 EL Milch
4 Eier, ganz
4 cl Rum, brauner (Stroh)
1 EL Rosinen
1 Prise Salz
2 EL Butter
Puderzucker
Preiselbeeren

Zubereitung

Das Mehl wird mit Milch in einer Schüssel verrührt. Den Sauerrahm unterrühren, Rum und Salz dazu mischen. Nun einzeln die Eier darunter mischen, so dass noch Eierspuren zu sehen sind. Eventuell noch Rosinen mit dazugeben. Nun ein paar Minuten ruhen lassen.

In einer gut beschichteten, weiten Pfanne (28 cm Durchmesser) die Butter hellbraun erhitzen und die Eiermasse einlaufen lassen. Sofort mit dem Deckel verschließen und die Temperatur auf Mittelstufe zurückdrehen. Nach etwa fünf Minuten den bereits aufgegangenen Teig komplett wenden. Sollte dieser brechen, ist das nicht schlimm. Hitze dann etwas hochdrehen und nochmals zugedeckt in etwa zwei bis drei Minuten fertig backen. Den schön aufgegangenen Teig schnell mit zwei Plastikmessern zerteilen.

Nun mit Preiselbeeren auf Tellern anrichten und mit Puderzucker gut bestäuben. Mahlzeit!

Die Heimat dieses Rezepts sind die zahlreichen Hütten und Almen des Stubaitals nahe der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck. Wenn man das Tal und seine Menschen so richtig kennen lernen möchte, kommt man hier auf Tuchfühlung mit den Einheimischen. Hier steht meist der "Hüttenchef" noch persönlich an Herd und Eisenpfanne. Egal ob Tiroler Gröstl mit Kartoffeln, Fleisch und Ei, Almkäse mit Bauernbrot oder Kaiserschmarren - in den holzvertäfelten Stuben von Grawa Alm, Tschangelair Alm und Co. schmecken die Tiroler Spezialitäten nach einem langen Skitag besonders lecker. Die Zutaten beziehen die Stubaier Hüttenwirte allesamt aus heimischer Landwirtschaft und in Bio-Qualität.

Tourismusverband Stubai Tirol KöR

Das Stubaital in Tirol liegt nur 20 Minuten von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt und ist schnell und unkompliziert mit Auto, Bahn oder Flugzeug erreichbar. Der Stubaier Gletscher, größtes Gletscherskigebiet Österreichs und ausgezeichnet von dem Online-Portal www.snow-online.de als Testsieger in der Kategorie "Schneesicherheit", bietet 110 Pistenkilometer Skivergnügen und Schneesicherheit von Oktober bis Juni. Bestens präparierte Pisten erwarten Urlauber auch im Schizentrum Schlick 2000 in Fulpmes, im Familienskigebiet Serlesbahnen bei Mieders oder bei der Elferbergbahn in Neustift. Vorteil für Familien: Kinder unter zehn Jahren fahren in Begleitung eines Elternteils kostenlos auf sämtlichen Liftanlagen des Tals. Der Tourismusverband Stubai Tirol informiert auf der Website www.stubai.at über aktuelle Angebote, Termine und Veranstaltungen. Die Online-Unterkunftssuche hilft, die passende Unterkunft für den Urlaub zu finden. Anfragen sind unter Tel: +43 (0)501881-0 oder per E-Mail unter info@stubai.at möglich. Für Pauschalbuchungen ist Stubai Touristik zuständig, die unter Tel: +43 (501) 881-171 oder 172 bzw. per E-Mail unter stubaitouristik@stubai.at erreichbar ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer