Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156356

Am besten gleich loslaufen mit der nagelneuen Malerwegbroschüre

Auf Künstlerpfaden durch die Sächsische Schweiz

(lifePR) (Pirna, ) Dieser Landstrich wurde unter zahlreichen Pinseln verewigt. Künstlerscharen beehrten im 18./19. Jahrhundert die Sächsische Schweiz, darunter Maler wie Caspar David Friedrich, Johann Alexander Thiele oder Bernardo Bellotto, gen. Canaletto. Den Liebreiz der charakteristischen Felsenlandschaft hielten sie fest z.B. in Öl, Aquarellfarben oder Tusche. Ihren Spuren und Bildern kann gefolgt werden - auf dem gleichnamigen Malerweg. Mehrfach ausgezeichnet ist er eine der schönsten und traditionsreichsten Wanderrouten in Deutschland.

Am besten nutzt man daher die Gunst der Frühlingsstunde und läuft gleich los mit der neuen Broschüre zum Malerweg! Rechtzeitig mit Saisonbeginn wurde sie vom Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. herausgegeben. Die Broschüre erklärt alles, was Reisende über das Wandern am Malerweg wissen müssen. Die Route ist in acht Etappen untergliedert, die man an acht Tagen durchwandert. Insgesamt warten 112 wildromantische Kilometer durch ein Naturparadies darauf, bestaunt zu werden. "Mit der Broschüre planen Wanderer bestens ihre eigene Tour", erklärt Yvonne Brückner Projektmanagerin Aktivurlaub vom Tourismusverband. "Je nach Kondition ist für jeden von mittelmäßig bis anspruchsvoll etwas dabei." Anfangs- und Endpunkte der einzelnen Etappen ermöglichen einen guten Anschluss mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu jedem Routenverlauf sind Höhenreliefs skizziert. Ergänzend zur Broschüre gehört für eine ausführliche Wegbeschreibung eine gute Wanderkarte ins Gepäck. Keiner kann unterwegs schlapp machen, weil Brotbüchse oder Thermoskanne vergessen wurden. "Die Wanderbroschüre verweist auf zahlreiche Gastgeber am Malerweg mit Telefonnummern und Öffnungszeiten. Sie alle tragen das Prädikat Wanderfreundlich am Malerweg, weil sie auf die besonderen Bedürfnisse von Wanderern eingestellt sind", so Yvonne Brückner. Auch Hunde können mitmarschieren. Wenn Leitern oder Stiegen über die Felsen verlaufen und für Vierbeiner zu anstrengend sind, wird an entsprechender Stelle in der Broschüre auf Alternativen verwiesen.

Das schmale Heft zum Malerweg ist auch ein kleiner Kunstratgeber. Pro Etappe wird ein Künstler vorgestellt. Eines seiner Werke über die Sächsische Schweiz ist mit einer biografischen Kurznotiz abgebildet. Diese Kunstansichten sind auch auf Sammelkarten bei allen Gastgebern erhältlich. Ein weiterer Vorteil der Broschüre ist der Wanderpass zum Abstempeln auf der letzten Umschlagseite. "Der ist bei Intensivwanderern und Familien beliebt", freut sich Yvonne Brückner. "Die Leute sind stolz, wenn sie die Etappen geschafft haben und an Hand des Passes wissen, wo sie bereits umhergestreift sind. Dafür gibt's von uns auch eine kleine Belohnung."

Neben den Etappen am Malerweg bietet die Broschüre noch zehn weitere wertvolle Wandertipps. So auch einen Ausflug zu den Märzenbecherwiesen ins Polenztal. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, die alljährliche Blütenpracht mit Augen und Nase zu genießen. Einfach Loswandern ist angesagt. Dafür liegt die Wanderbroschüre kostenfrei in allen Touristinformationen der Region aus. Es gibt sie als Download unter www.malerweg.de oder wird auf Wunsch außerhalb der Region vom Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V. zugeschickt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GreenLive Kalkar: Ein Stück Niederrhein

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Kaum ist die Fachmesse GreenLive 2016 vorüber, dürfen sich die Organisatoren des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bereits über zahlreiche Buchungen...

Erlebnisberg Kappe in Winterberg relauncht Gutscheinshop

, Freizeit & Hobby, FIRMEDIA® - Webservices

Die Grundidee der Gutscheinwelt Erlebnisberg Kappe liegt darin Kunden die Möglichkeit zu bieten, Gutscheine über verschiedene Leistungen wie...

Weihnachtszeit in Bad Berneck

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Berneck

Kennen Sie und Ihre Kinder eigentlich die Weihnachtsgeschichte noch? Eine Antwort auf mögliche Lücken finden Sie in diesem Jahr bei der Weihnachtsstraße...

Disclaimer